Personen /

Romed Baumann

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Felix Neureuther jubelt bei der Siegerehrung in Garmisch-Partenkirchen über Rang zwei. Foto: Stephan Jansen
Ski alpin

Neureuther Zweiter - 3,28 Sekunden fehlen auf Hirscher

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Felix Neureuther bekam für Rang zwei beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen den lautesten Applaus. Den meisten Respekt hatte sich aber Marcel Hirscher verdient.

Der Sieger Hannes Reichelt (M) aus Österreich jubelt mit seinen Landsmännern Romed Baumann (2. Platz) und Matthias Mayer (r, 3. Platz). Foto: Stephan Jansen
Ski alpin

Hoffen auf Dopfer & Neureuther nach ÖSV-Dominanz in Garmisch-Abfahrt

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Einen Tag vor dem Heim-Auftritt von Felix Neureuther und Fritz Dopfer gehörte das Abfahrts-Podium erneut nur Skirennfahrern aus Österreich. Hannes Reichelt auf eins, Romed Baumann auf zwei und Olympiasieger Matthias Mayer auf drei.

Ted Ligety Ski WM 2013.jpg
Ski WM 2013

Ted Ligety holt sich zweites Gold

Ted Ligety hat bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Schladming seine zweite Goldmedaille gewonnen.

Maria Höfl-Riesch gewann in Schladming zwei Medaillen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ski alpin

Team-Chance für Höfl-Riesch & Co.

Maria Höfl-Riesch präsentierte am Tag nach ihrer zweiten WM-Party stolz die zwei Medaillen - zusammen mit Felix Neureuther will sie die Mannschaft nun zur nächsten Feier bei den Titelkämpfen führen.

Ted Ligety (M), Ivica Kostelic (l) und Romed Baumann haben am besten kombiniert. Foto: Hans Klaus Techt
Ski alpin

Ligety Weltmeister in der Super-Kombination

Ted Ligetys Fahrt zur zweiten Goldmedaille wurde für die Gastgeber zur Nebensache angesichts der ersten Herren-Plakette für Österreich bei der Ski-WM in Schladming. Romed Baumann ließ sich von den begeisterten Fans für Bronze in der Super-Kombination feiern.

Die Österreicher haben in Benjamin Raich einen Favoriten im Rennen. Foto: Christophe Karaba
Ski alpin

Kombination: Baumann vorn, aber kein Favorit

Österreichs Alpin-Herren haben Kurs auf ihre erste Medaille bei der Ski-WM in Schladming genommen. Nach der Abfahrt der Super-Kombination führt Romed Baumann vor Titelverteidiger Aksel Lund Svindal (Norwegen) und Christof Innerhofer (Italien).

Vonn.jpg

Sieg-Jubiläum von Vonn - Hudec überrascht in Chamonix

Jubiläumssieg für Lindsey Vonn in Garmisch-Partenkirchen, Überraschung durch Jan Hudec in Chamonix. Dagegen verpasste Maria Höfl-Riesch als Vierte knapp das Podest.

Klaus Kröll jubelt nach seinem Abfahrtssieg in Chamonix. Foto: Christophe Karaba
Ski alpin

Abfahrer Kröll erlöst Österreich

Klaus Kröll hat im Hundertstelkrimi von Chamonix die Schweizer Schussfahrtdominanz beendet. Mit dem Minimal-Vorsprung von 0,01 Sekunden auf den Amerikaner Bode Miller jubelte der 31 Jahre alte Steirer über den ersten österreichischen Abfahrtssieg seit knapp elf Monaten.

Didier Cuche beherrscht die Streif wie kein Zweiter. Foto: Georg Hochmuth
Ski alpin

Cuches fünfter Streif-Coup: "Kaiser von Kitzbühel"

Arnold Schwarzenegger staunte mit offenem Mund, Franz Klammer applaudierte seinem würdigen Nachfolger: Mit dem fünften Abfahrtscoup hat sich Didier Cuche wenige Monate vor seinem Karriereende zum alleinigen Rekordsieger auf der Streif gekrönt.

Erik Guay holte das zweite WM-Gold in der Abfahrt für Kanada.
Ski alpin

Abfahrtskönig Guay schwärmt für Garmisch

"Das beste Gefühl der Welt" feierte Erik Guay an einem "ganz speziellen Ort". Vor vier Jahren hatte der Kanadier seinen ersten Weltcup auf der Kandahar gewonnen, seine Pechsträhne bei Großereignissen beendete er mit dem WM- Abfahrtstriumph nun auch in Garmisch.