Personen /

Ronald Pofalla

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

«Das war fahrlässig, ich hätte mein Anliegen besser begründen müssen», sagt der grüne Oberbürgermeister von Tübingen Boris Palmer über seine Kritik an einer Deutsche Bahn-Werbung. Foto: Sebastian Gollnow
Rassismus-Vorwürfe

"Bockmist": Boris Palmer räumt Fehler bei Kritik an Bahn-Kampagne ein

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer räumte Fehler ein nach seiner Kritik an einer Werbekampagne der Deutschen Bahn. Was er noch dazu sagt.

«Das war fahrlässig, ich hätte mein Anliegen besser begründen müssen», sagt der grüne Oberbürgermeister von Tübingen Boris Palmer über seine Kritik an einer Deutsche Bahn-Werbung. Foto: Sebastian Gollnow
"Das war fahrlässig"

Palmer räumt Fehler wegen Kritik an Bahn-Werbekampagne ein

Eigentlich provoziert Tübingens grüner Oberbürgermeister gern über seine Facebook-Seite und ist heftige Kritik gewohnt. Doch aus dem aktuelle Shitstorm um Äußerungen zur Bahn zieht er Konsequenzen und rämut Fehler ein.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke betont die gesellschaftliche Verantwortung eines so großen Fußball-Vereins. Foto: Bernd Thissen/dpa
Gedenkstätte in Israel

BVB unterstützt Yad Vashem mit einer Million Euro

Der BVB will nicht nur deutscher Meister werden. Borussia engagiert sich als politischer Verein. Wie Daimler, die Deutsche Bahn, die Deutsche Bank und VW stiftet der Fußball-Bundesligist eine Million Euro für einen Neubau in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

Copy%20of%20KAYA2381.tif
Ulm

Parkplatznot in Ulm: Wo bleibt das Pendlerparkhaus?

Plus Eigentlich sollten 400 Stellplätze an der Ulmer Schillerstraße längst fertig sein. Doch der Bahn ist möglicherweise ein Schuppen im Weg. Die CDU will wissen, was Sache ist.

Copy%20of%20DSC_5007(1).tif
Bayern

Schneller mit dem Zug ankommen: Das sind die größten Bahn-Projekte

Plus Zuletzt wurden im Freistaat über 1100 Kilometer Schienen modernisiert. Doch nach wie vor gibt es jede Menge Verbesserungsbedarf. Die aktuell größten Projekte.

Neben Instandhaltungsvorhaben plant die Bahn in den nächsten Jahren rund 50 Neu- und Ausbauprojekte. Zahlreiche Baustellen könnten für Totalsperrung, Umleitung oder Zugausfälle sorgen. Foto: Lukas Schulze
800 Baustellen pro Tag

Netzsanierung verlangt Bahnkunden viel Geduld ab

Das Bahnnetz ist in die Jahre gekommen, die DB kämpft gegen einen milliardenschweren Sanierungsstau. Das werden die Fahrgäste spüren - in diesem Jahr besonders auf einer der wichtigsten Strecken.

Copy%20of%20dpa_5F9CA800D38EEF11.tif
Investitionen

Die Bahn baut

An bis zu 800 Stellen will der Konzern in diesem Jahr gleichzeitig arbeiten. Was das für die Fahrgäste bedeutet

Um eine Pünktlichkeitsquote von 80 Prozent zu erreichen, setzt die Deutsche Bahn auf ein besseres Baustellen-Management. Foto: Lino Mirgeler
Deutsche Bahn

800 Baustellen bei der Bahn: Fahrgäste brauchen viel Geduld

Die Deutsche Bahn muss das veraltete Bahnnetz erneuern. Die Fahrgäste spüren die vielen Baustellen - in diesem Jahr besonders auf wichtigen Strecken.

Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG). Foto: Patrick Pleul/Illustration
Energiewirtschaft lobt Pläne

"Es ist geschafft": Was der Kohleausstieg bis 2038 bedeutet

Nach dem Atomausstieg will Deutschland als einer der ersten großen Industriestaaten auch aus der Kohle aussteigen. Nach langem Gezerre gibt es ein empfohlenes Ausstiegsdatum - und ein teures Preisschild.

Ein Schaufelradbagger arbeitet im verschneiten Tagebau Hambach. Foto: Federico Gambarini
Einigung

Deutschland soll spätestens 2038 aus der Kohle raus

21 Stunden rangen sie am Ende um eine Lösung, die das Klima schützt, aber auch den Menschen vor Ort neue Perspektiven bietet. Am Ende ist keiner zwar richtig glücklich. Aber in polarisierten Zeiten ist der Plan für eine Befriedung des Kohlekonflikts ein starkes Signal.