Personen /

Rouven Wiesner

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20us%20004.tif
Spatzen

Jetzt geht es ans Eingemachte

Ulmer sollten morgen in Reutlingen punkten. Rowdys wird der Kampf angesagt

Copy%20of%20us%20004.tif
Spatzen

Jetzt geht es ans Eingemachte

Ulmer sollten morgen in Reutlingen punkten. Rowdys wird der Kampf angesagt

Copy of reu 009.tif
Oberliga

Reutlinger kommen um ein Debakel herum

FV Illertissen lässt beim 4:0 gegen den SSV noch viele gute Chancen aus. Erster Sieg des FVI in diesem Jahr

Copy of reu 009.tif
Oberliga

Reutlinger kommen um ein Debakel herum

FV Illertissen lässt beim 4:0 gegen den SSV noch viele gute Chancen aus. Erster Sieg des FVI in diesem Jahr

Selbst Urgestein Holger Betz ist freigestellt worden

Selbst Urgestein Holger Betz ist freigestellt worden

Ulm Der für den SSV Ulm 1846 Fußball zuständige Insolvenzverwalter Professor Martin Hörmann glaubt zwar inzwischen, dass die Spatzen nach ihrem Zwangsabstieg aus der Regionalliga dann auch in der Oberliga kaum Zukunft haben werden, "weil das Interesse draußen zu gering ist", aber er sieht es als seine Aufgabe an, alles zu versuchen, dass der SSV 46 vielleicht doch in der kommenden Saison in der fünften Liga antreten kann. "Dafür müssen wir die Runde zu Ende spielen und versuchen, jeden Cent zu sparen, wo es möglich ist."

Morgen gegen Greuther Fürth

Morgen gegen Greuther Fürth

Ulm Obwohl der SSV Ulm 1846 Fußball einen Insolvenzantrag gestellt hat, wird weiter Fußball gespielt. Die Regionalliga-Mannschaft hat ein Heimspiel gegen die starke SpVgg Greuther Fürth II zu absolvieren und man darf sich fragen, inwieweit Trainer und Spieler in Anbetracht der Zahlungsunfähigkeit ihres Vereins bei der Sache sind, wie viele Zuschauer ins Donaustadion kommen und wie allgemein die Stimmung im weiten Rund der Friedrichsau-Arena ist.

Flügel hängen nicht mehr ganz so arg

Flügel hängen nicht mehr ganz so arg

Ulm Wenn die Spatzen sich heute um 6.30 Uhr auf die lange Fahrt nach Kassel machen, um dort um 14 Uhr zum Regionalligaspiel gegen die Löwen des einheimischen KSV anzutreten, werden sie ein bisschen von der Last los sein, die sie in den vergangenen Tagen wie alle anderen im SSV Ulm 1846 Fußball gedrückt hat. Denn ein Insolvenzantrag wurde gestern nicht gestellt und es scheint Rettung durch neue Sponsoren in Sicht zu sein (siehe auch lokale Seite eins).

Flügel hängen nicht mehr ganz so arg

Flügel hängen nicht mehr ganz so arg

Ulm Wenn die Spatzen sich heute um 6.30 Uhr auf die lange Fahrt nach Kassel machen, um dort um 14 Uhr zum Regionalligaspiel gegen die Löwen des einheimischen KSV anzutreten, werden sie ein bisschen von der Last los sein, die sie in den vergangenen Tagen wie alle anderen im SSV Ulm 1846 Fußball gedrückt hat. Denn ein Insolvenzantrag wurde gestern nicht gestellt und es scheint Rettung durch neue Sponsoren in Sicht zu sein (siehe auch lokale Seite eins).

Ulmer Wehklagen über Wehen

Ulmer Wehklagen über Wehen

Wehen-Wiesbaden Mit einer deprimierenden 1:4 (1:3)-Niederlage kehrte Fußball-Regionalligist SSV Ulm 1846 am Sonntag von seinem Gastspiel bei Schlusslicht SV Wehen-Wiesbaden II zurück. Deprimierend war sie vor allem deshalb, weil die Spatzen sich viel vorgenommen hatten und an einem Team gescheitert sind, das mit Spielern aus dem Drittligateam der Gastgeber nur so gespickt war und mit der normalen zweiten Wehener Mannschaft so gut wie nichts zu tun hatte.

Ulmer Wehklagen über Wehen

Ulmer Wehklagen über Wehen

Wehen-Wiesbaden Mit einer deprimierenden 1:4 (1:3)-Niederlage kehrte Fußball-Regionalligist SSV Ulm 1846 am Sonntag von seinem Gastspiel bei Schlusslicht SV Wehen-Wiesbaden II zurück. Deprimierend war sie vor allem deshalb, weil die Spatzen sich viel vorgenommen hatten und an einem Team gescheitert sind, das mit Spielern aus dem Drittligateam der Gastgeber nur so gespickt war und mit der normalen zweiten Wehener Mannschaft so gut wie nichts zu tun hatte.