Personen /

Rubens Barrichello

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20201809300844118.tif
Kommentar

Sebastian Vettel glaubt trotz Platz drei noch an eine WM-Chance

Für den Rennfahrer Sebastian Vettel ist die Formel 1 gelaufen. Er belegt Platz 3. Aus der Traum für Ferrari auf einen WM-Titel?

Kimi Räikkönen sitzt nur noch bis zum Saisonende im Ferrari-Cockpit. Foto: Laszlo Balogh/AP
Formel 1

Räikkönen wortkarg zu Sauber-Wechsel: "Warum nicht?"

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen hat sich bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seinem feststehenden Wechsel von Ferrari zu Sauber wortkarg gezeigt.

Copy%20of%2036227690.tif
Formel 1

Beziehungsprobleme

Das Desaster von Monza offenbart die Probleme von Ferrari. Der Rennstall hat den besten Wagen des Feldes, bringt sich aber durch Taktik-Fehler ins Hintertreffen. Dann patzt noch Sebastian Vettel und schon leidet das Binnenklima

Sebastian Vettel hadert mit der fehlenden Stallregie bei Ferrari. Foto: Luca Bruno/AP
Großer Preis von Italien

Kein Butler für Vettel: Ferrari versagt im Titelrennen

Das Fiasko von Monza ist ein Offenbarungseid für Ferrari und Sebastian Vettel. Der Rennstall wirkt im Titel-Endspurt der Formel 1 plötzlich kopflos, der Chefpilot ist zu fehleranfällig.

Unberührt von der Video-Panne seines Teams gibt Sebastian Vettel auf der Rennstrecke Autogramme und posiert für Fans. Foto: Ryan Remiorz/The Canadian Press/AP
Großer Preis von Kanada

Darüber wird auch geredet im F1-Fahrerlager in Montréal

Das Formel-1-Rennen von Montréal hat schon in der Vergangenheit für manches Spektakel auf der Strecke gesorgt.

Befindet sich nach gesundheitlichen Problemen auf dem Weg der Besserung: Rubens Barrichello. Foto: Diego Azubel
Ex-Formel-1-Pilot

Nach Gesundheitsproblemen: Barrichello geht es besser

Rubens Barrichello hat sich von schweren gesundheitlichen Problemen wieder gut erholt.

Lewis Hamilton springt nach der Qualifikation aus seinem Rennwagen. Foto: Andy Wong/AP
Hintergrund

Mercedes-Dominanz auf der Shanghai-Strecke

Der Shanghai International Circuit war in den vergangenen Formel-1-Jahren Mercedes-Hoheitsgebiet.

Die Teamkollegen Sebastian Vettel (l) und Kimi Räikkönen vom Team Scuderia Ferrari starten an Eins und Zwei. Foto: Zsolt Czegledi
Zwei Ferrari in Reihe Eins

Darauf muss man beim Großen Preis von Ungarn achten

Sebastian Vettel will beim Großen Preis von Ungarn seine WM-Führung wieder ausbauen. Der Ferrari-Fahrer hat sich auf dem Hungaroring die beste Ausgangsposition dafür verschafft.

Porsche will seinen Titel in Le Mans verteidigen. Foto: Eddy Lemaistre
Rennsport-Klassiker

24 Stunden von Le Mans: Mythos mit blassem Glanz

Die 24h von Le Mans gelten nach wie vor als legendäres Motorsport-Rennen. Doch der Mythos bröckelt ein wenig, was vor allem am Audi-Ausstieg liegt. Damit kommt es in diesem Jahr zum Duell von zwei Teams.

In den letzten Jahren lag der China-GP Sebastian Vettel und der Scuderia Ferrari nicht sonderlich. Foto: Rick Rycroft
2. Formel-1-Saisonrennen

Grand Prix von China: Das muss man wissen

Auf ihrer Welttournee macht die Formel 1 Station in China. Die zweite Etappe 2017 soll in vielerlei Hinsicht aufschlussreich sein. Es geht nicht nur um den Kampf Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton.