Personen /

Rudi Völler

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Kevin Volland (l) und Torschütze Kai Havertz jubeln nach dem Treffer zum 3:2 für Leverkusen gegen Ludogorez Rasgrad. Foto: Marius Becker
Europa League

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leverkusen kann doch noch gewinnen. Zum Auftakt der Europa League gibt es ein 3:2 in Rasgrad trotz 0:2-Rückstand. Überragender Mann auf dem Platz ist Jungstar Havertz, der zwei Tore erzielt.

201809200606_40_239541_201809191823-20180920040147_MPEG2_00.jpg
Video

Knackige Auftaktaufgaben für deutsches Europa-League-Trio

In der Europa League gab es für die deutschen Clubs zuletzt nichts zu holen. Als vorerst letzter Bundesligist schaffte es der Hamburger SV 2009/10 bis ins Halbfinale. Ein Trio will den ramponierten Ruf aufpolieren.

Nach den Niederlagen in der Bundesliga sucht Trainer Heiko Herrlich mit Bayer Leverkusen den Erfolg in der Europa League. Foto: Marius Becker
Europa League

Beim "FC Bayern Bulgariens": Leverkusen sucht Ablenkung

Den Saisonstart in der Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen mit drei Niederlagen in drei Spielen komplett verkorkst. Beim Europa-League-Auftakt in Bulgarien müssen die Rheinländer deshalb liefern.

Für Leverkusens Trainer Heiko Herrlich ist das Spiel gegen Lugodorez Rasgrad auch eine willkommene Abwechslung von der Bundesliga. Foto: Marius Becker
Europa League

Bayer Leverkusen in Rasgrad "in der Bringschuld"

Den Saisonstart in der Fußball-Bundesliga hat Bayer Leverkusen mit drei Niederlagen in drei Spielen komplett verkorkst. Beim Europa-League-Auftakt in Bulgarien müssen die Rheinländer deshalb liefern.

Äußert Verständnis für Bayern-Präsident Uli Hoeneß: Bayer-Sportchef Rudi Völler. Foto: Stefan Puchner
Wegen Bellarabi-Foul

Völler: Verständnis für Hoeneß - "Selbst manchmal anfällig"

Köln (dpa) - Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler hat mit Verweis auf eigene emotionale Ausbrüche Verständnis für die harsche Kritik von Uli Hoeneß an Bayer-Profi Karim Bellarabi geäußert, dem Bayern-Präsidenten aber in der Sache erneut widersprochen.

Schiedsrichter Tobias Welz (M) zeigt die Rote Karte gegen den Leverkusener Karim Bellarabi (38) für das Foul an Rafinha. Foto: Tobias Hase
FC Bayern

Rummenigge fordert Schiedsrichter auf, die Bayern zu schützen

Der Ärger über verletzte Spieler begleitet den FC Bayern. Vorstandschef Rummenigge nimmt den DFB in die Pflicht. Die Strafe für Bellarabi könnte ein "Exempel" sein.

Rafinha liegt umringt von seinen Teamkollegen verletzt am Boden: Kreuzband- und Außenmeniskusriss im rechten Knie. Foto: Tobias Hase
Tolisso mit Kreuzbandriss

"Geisteskrank": Hoeneß-Zorn nach Bellarabi-Foul an Rafinha

"Freiwild", "Körperverletzung", "Geisteskrank": Die Bayern sind nach dem 3:1 gegen Leverkusen wütend. Die ausgebaute Tabellenführung und der Königsklassen-Start sind nach den nächsten Verletzten Nebensache. Weltmeister Tolisso fällt lange aus. Robben setzt auf einen Schutz.

Trainer Heiko Herrlich hat mit Bayer Leverkusen drei Niederlagen zum Saisonstart kassiert. Foto: Lino Mirgeler
Bayer 04 Leverkusen

Rasgrad und Mainz: Kniffliges Krisen-Programm für Herrlich

Heiko Herrlich weiß, dass er jetzt ganz schnell liefern muss.

Bayerns Arjen Robben jubelt nach seinem 2:1-Treffer gegen Leverkusen vor den Fans. Foto: Lino Mirgeler
Kreuzbandriss bei Tolisso

Kovac nach Bayern-Sieg aufgebracht

Der Bayern-Sieg gegen Leverkusen ist mit zwei verletzten Spielern teuer erkauft. Rotsünder Bellarabi erzürnt die Münchner. Bayer-Coach Herrlich muss ganz schnell eine Krise meistern.

Leverkusens Trainer Heiko Herrlich steht nach dem Fehlstart seines Teams in der Kritik. Foto: Tobias Hase
Dritte Niederlage für Bayer

Herrlich verdrängt Kritik nach Null-Punkte-Start

Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich will sich nach dem Null-Punkte-Start in der Fußball-Bundesliga nicht mit den zunehmenden Diskussionen auch um seine Person beschäftigen.