Personen /

Rudolf Oesterle

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%2004%20(1%20von%201).tif
Betreuung

Oettinger Kindergarten wird doppelt so teuer

Der Bau des Kindergartens soll nun rund 3,25 Millionen Euro kosten. Trotzdem sprechen sich die Fraktionen im Stadtrat dafür aus, das Projekt zu verfolgen.

Copy%20of%20IMG_0643.tif
Bauwerk

Alte Schule Heuberg: Abriss vom Tisch

Bürger setzten sich dafür ein, dass das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wird

IMG_9952.JPG
Hintergrund

Erwägt Oettingen den Kauf der Krone?

Nach wie vor ist die Zukunft des Hotels am Marktplatz ungewiss. Bald soll die Notsicherung erfolgen. Der Stadtrat diskutiert das Thema hinter verschlossenen Türen.

IMG_3082.JPG
Oettingen

Mehr Geld für die Sanierung des Wörnitz-Flussbades nötig

Der Oettinger Stadtrat kalkuliert mittlerweile 1,4 Millionen Euro für den Umbau des Wörnitz-Freibads ein. Das kommt nicht bei allen Verantwortlichen gut an.

Copy%20of%20freibadoett3(2).tif
Finanzen

Wie die Oettinger Räte den Etat bewerten

Eine Mehrzahl stimmt dem Haushalt zu. Doch es gibt auch Kritik

Copy%20of%20freibadoett9.tif
Freibad in Oettingen

Wagner schlägt Förderverein für Flussfreibad vor

Im Oettinger Freibad soll es künftig zwei Aufsichtspersonen geben. Deswegen müssen aber die Öffnungszeiten verkürzt werden.

Copy%20of%20IMG_5292(1).tif
Einzelhandel

Leben in die Innenstadt bringen

In Oettingen wird erneut über eine Romantic Outlet City diskutiert, um dem Ladensterben entgegenzuwirken. Warum der Stadtrat stattdessen einen anderen Plan verfolgt

Copy%20of%20IMG_2044(2)(1).tif
Tourismus in Oettingen

Acht neue Stellplätze an der Wörnitz

Künftig sollen Wohnmobilisten in Oettingen mehr Platz bekommen. Dafür müssen einige Bäume gefällt werden. Der Stadtrat hat das bereits beschlossen.

Copy%20of%20IMG_0394.tif
Oettingen

Stadtrat segnet „Bogenbrücke“ ab

Hebesätze bleiben 2018 unverändert. Kommunales Fassadenprogramm neu geregelt

Br%c3%bcckenvarianten_im_Oettinger_W%c3%b6rnitzfreibad.pdf
Debatte

Bogen oder Brett?

Im Oettinger Bauausschuss stellten ein Architekt und ein Ingenieur die neuen Varianten für die Fußgängerbrücke im Wörnitzfreibad vor. Diskutiert wurde auch über die Bürgerbeteiligung