Personen /

Sandra Kiriasis

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Bob-Pilotin Jazmine Fenlator-Victorian (r) mit Ersatzanschieberin Audra Segree. Foto: Sebastian Kahnert
30 Jahre nach Cool Runnings

Jamaika mit Frauen-Bobteam bei Olympia

Genau 30 Jahre nach dem packenden Auftritt von Jamaikas Bobfahrern bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary geht in Pyeonchang erstmals ein Frauenteam von der Karibikinsel an den Start.

dpa_5F98AA0062FED4BC(1).jpg
Bildergalerie

Spektakuläre Schnappschüsse von den Olympischen Winterspielen

Die Athleten und ihre Fans erleben in Pyeongchang berauschende Hochs und erschütternde Tiefs. Wir haben Szenen des bisherigen Turnierverlaufs gesammelt.

Bei der Eröffnungsfeier lief Trainerin Sandra Kiriasis (M.) noch mit dem Team aus Jamaika ein. Foto: Franck Fife/Pool AFP/AP
Trennung von Olympiasiegerin

Rosenkrieg zwischen Jamaikas Bobteam und Trainerin Kiriasis

Schon als Athletin eckte Bobpilotin Sandra Kiriasis oft an. Nun hat sie als Trainerin wieder Ärger. Das jamaikanische Bobteam hat sie aus dem olympischen Dorf verbannt, noch bevor die Wettkämpfe begonnen haben.

Nico Walther feierte in Lake Placid seinen ersten Weltcupsieg. Foto: Peter Morgan
Sieg in Lake Placid

Walther gewinnt Weltcup-Auftakt im Zweierbob

Die Viererbob-Weltmeister Friedrich und Lochner kommen beim Saisonauftakt im kleinen Schlitten nur auf Platz neun. Dem ehemaligen Rodler Walther dagegen liegt die schwierige Bahn in Lake Placid.

Die deutsche Bobpilotin Mariama Jamanka liegt zur Halbzeit auf Rang vier. Foto: Peter Kneffel
Bei der Bob-WM in Königssee

Europameisterinnen Jamanka/Drazek zur Halbzeit Vierte

Das neuformierte Bob-Duo Jamanka/Drazek kann wie erhofft um die WM-Medaillen mitfahren. Zur Halbzeit liegen sie auf Rang vier. Trotz Sturz im Training rast die US-Pilotin Meyers Taylor allen davon.

Anja Schneiderheinze (l) landete mit Anschieberin Annika Drazek in Königssee auf Platz drei. Foto: Tobias Hase
Bob

Bob-Weltmeisterin Schneiderheinze Dritte am Königssee

Das erste Weltcup-Rennen als Zweierbob-Weltmeisterin war für Anja Schneiderheinze ein voller Genuss. Beim Saison-Finale am Königssee landete sie zwei Wochen nach ihrem ersten WM-Titel als Pilotin mit Anschieberin Annika Drazek auf Platz drei und strahlte dennoch wie eine Siegerin.

Anja Schneiderheinze (l) und Annika Drazek feiern den WM-Titel mit Champagner. Foto: Jan Hetfleisch
Bob

WM-Gold: Schneiderheinze krönt Bob-Karriere als Pilotin

Die Champagnerdusche vor ihren Fans genoss Anja Schneiderheinze. Elf Jahre nach ihrem WM-Coup als Anschieberin hat die Erfurterin den WM-Titel als Bob-Pilotin geholt.

Christoph Langen verlässt den Bob- und Schlittenverband für Deutschland und geht in die Schweiz. Foto: Tobias Hase
Bob

Bob-Cheftrainer Langen verlässt deutschen Verband

Olympiasieger Christoph Langen tritt nach internen Querelen überraschend als Cheftrainer der Bobfahrer ab. "Leider hatte er nicht überall so viel Rückendeckung", sagte Top-Funktionär Thomas Schwab der Deutschen Presse-Agentur.

Anja Schneiderheinze (r) landete mit Anschieberin Annika Drazek in Königssee auf Platz drei. Foto: Tobias Hase
Bob-Weltcup 2016

Bob-Weltmeisterin Anja Schneiderheinze fährt auf Platz drei

Bobfahrerin Anja Schneiderheinze ist mit ihrer Anschieberin Annika Drazek im Weltcup-Finale auf Platz drei gelandet. Für sie war die Bobfahrt in Königssee ein voller Genuss.

Francesco Friedrich hat erneut den WM-Titel im Zweierbob geholt. Foto: Jan Hetfleisch
Bob

WM-Hattrick für Bobpilot Friedrich

Mit erst 25 Jahren zählt Francesco Friedrich nach seinem WM-Hattrick zu den ganz Großen im Bobsport.