Personen /

Sebastian Brendel

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Thomas Konietzko freut sich über Sponsoren die sich an den Kosten für Doping-Tests beteiligen wollen. Foto: Bernd Settnik
Deutscher Kanu-Verband

Doping-Tests: Kosten-Beteiligung von Athleten zurückgenommen

Der Deutschen Kanu-Verband wird nach heftiger Kritik von der NADA und anderen Verbänden auf die umstrittene Beteiligung der Athleten an den Mehrkosten für Doping-Kontrollen verzichten. Grund ist die angekündigte Unterstützung von Sympathisanten.

Verantwortlich für die Doping-Kontrollen in Deutschland: Die NADA. Foto: Oliver Berg
Gegenwind für Kanu-Verband

NADA: Kostenbeteiligung von Athleten "Falsches Signal"

Die Beteiligung von Top-Kanuten an den Kosten der Doping-Kontrollen findet in anderen Fachverbänden keine Nachahmer. Die NADA übte Kritik am DKV, der Leichtathletik-Präsident spricht von einem "Akt der puren Verzweiflung". Das BMI sieht die Verantwortung bei den Verbänden.

Verantwortlich für die Doping-Kontrollen in Deutschland: Die NADA. Foto: Oliver Berg
Kanu

Doping: Kanuverband stößt mit Plänen auf Unverständnis

Laut dem Kanuvernband sollen Top-Kanuten sich an den Kosten von Doping-Kontrollen beteiligen. Der Leichtathletik-Präsident spricht von einem "Akt der puren Verzweiflung".

Sebastian Brendel empört sich über das Vorhaben die Kanuten für die Doping-Kontrollen zur Kasse zu bitten. Foto: Ralf Hirschberger
Brendel: "Geht gar nicht"

Kanuten werden bei Doping-Kontrollen zur Kasse gebeten

Die deutschen Kanuten müssen nach Angaben des dreifachen Olympiasiegers Sebastian Brendel künftig ihre Dopingkontrollen teilweise selbst bezahlen.

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein bei der Einkleidung der Olympia-Mannschaft. Foto: Tobias Hase
Aber auch Skepsis

Fahnenträgerin: Rückenwind für Pechstein vor Olympia

Noch in diesem Monat werden die fünf Fahnenträger-Kandidaten für Olympia bestimmt. Wie DOSB-Präsident Hörmann können sich viele Athleten Claudia Pechstein dafür vorstellen. Eine einstige Rivalin spricht sich für sie aus, doch es gibt auch Skepsis.

Die «Sportler des Jahres 2017»: Kira Walkenhorst und Laura Ludwig sowie Johannes Rydzek und Laura Dahlmeier. Foto: Uwe Anspach
Gala in Baden-Baden

Dahlmeier, Rydzek und Beach-Duo "Sportler des Jahres"

Biathletin Laura Dahlmeier krönt eine außergewöhnliche Saison mit der Ehrung zur "Sportlerin des Jahres". Bei den Männern setzt sich der erfolgreichste Kombinierer der WM-Geschichte durch. Die Beachvolleyballerinnen Ludwig/Walkenhorst gewinnen sogar erneut.

Fabian Hambüchen wird Gesellschafter der Deutschen Sportlotterie. Foto: Tobias Hase
Reck-Olympiasieger

Hambüchen wird Gesellschafter der Deutschen Sportlotterie

Noch ist die 2014 gestartete Deutsche Sportlotterie kein großer Erfolg. Seit Montag hat sie aber einen weiteren prominenten Unterstützer. Fabian Hambüchen steigt als Gesellschafter ein.

Kanu-Weltmeister Sebastian Brendel schreit seine Freude heraus. Foto: Šulová Kateřina
Sieg mit besonderer Wertigkeit

"Kampfsau" Brendel: Trotz Auszeit WM-Hattrick im Canadier

Trotz viermonatiger Auszeit paddelt der dreimalige Olympiasieger Sebastian Brendel zum WM-Hattrick in seiner Paradedisziplin Canadier-Einer. Sportdirektor Jens Kahl nennt ihn respektvoll eine "Kampfsau hoch zehn".

Der Canadier-Vierer mit Conrad Scheibner, Stefan Kiraj, Sebastian Brendel und Jan Vandrey jubelt über den Sieg. Foto: Kateřina Šulová7CTK
Brendel mit drittem Gold

Deutsche Festspiele bei Kanu-WM in Tschechien

Die deutschen Kanuten dominieren bei den Weltmeisterschaften in Racice. Und das im nach-olympischen Jahr. Dabei nahmen sich nach den Olympischen Spielen in Rio fast alle Top-Athleten eine Auszeit.

Baute seine Gold-Bilanz bei der Kanu-Wm in Racice aus: Sebastian Brendel. Foto: Ralf Hirschberger
Erfolgsbilanz ausgebaut

Kanu-WM: Zweites Gold für Brendel im Vierer

Der dreimalige Olympiasieger Sebastian Brendel hat überraschend mit dem Canadier-Vierer sein zweites WM-Gold bei den Titelkämpfen in Racice gewonnen.