Personen /

Sebastian Kehl

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Erstmals verlor der BVB in dieser Saison ein Pflichtspiel. Foto: Bernd Thissen
0:2 in Madrid

Kaum Frust trotz "Lehrstunde": BVB brennt auf Ligagipfel

Ein Mutmacher für den Bundesliga-Hit gegen den FC Bayern war der Auftritt bei Atlético nicht. Doch auf die ersten Saisonniederlage reagierten die Dortmunder gelassen. Der Glaube an die eigene Stärke nahm nach eigenem Bekunden keinen Schaden.

Dortmunds Lukasz Piszczek (l) und Abdou Diallo und Berlins Salomon Kalou und Karim Rekik versuchen an den Ball zu kommen. Foto: Bernd Thissen
9. Spieltag

Dämpfer für BVB - Götze: "Zwei verlorene Punkte"

Diesmal gab es kein Happy End für den Tabellenführer. In letzter Minute musste der zuletzt gefeierte BVB im sehenswerten Duell mit Hertha BSC den Ausgleich hinnehmen. Anders als zuletzt mangelte es im Offensivspiel an Abschlussstärke.

Die Dortmunder feierten ausgelassen ihren Sieg in Stuttgart. Foto: Marijan Murat
Bundesliga-Spitzenreiter

BVB im Torrausch - Favre mahnt vor Atlético-Auftritt

Die Torfabrik von Borussia Dortmund produzierte auch nach der Länderspielpause sofort wieder reichlich Treffer. Nach dem 4:0 in Stuttgart sind es schon 27 - so viele wie noch nie nach dem achten Spieltag. Die zweite Halbzeit gefiel Lucien Favre dennoch nicht.

Auch Mats Hummels (l) war nach der Bayern-Plete bedient. Foto: Matthias Balk
Zitate

Sprüche des siebten Spieltages der Fußball-Bundesliga

Michael Preetz ist der Geschäftsführer von Hertha BSC. Foto: Tim Rehbein
Konkurrenz hofft

"Guter Spieltag" für die Liga: Bayern-Krise als Mutmacher

Bayern kriselt, Dortmund glänzt mit Spektakel - und Teams wie Hertha und Werder entdecken ihre spielerische Qualität. Eigentlich dürfte sich Fußball-Deutschland auf unerwartete Spannung freuen, wären da nicht die Erfahrungen der Vergangenheit. Doch die Liga hofft.

BVB-Trainer Lucien Favre umarmt den dreifachen Torschützen Paco Alcácer. Foto: Bernd Thissen
4:3-Krimi gegen Augsburg

BVB-Joker Alcácer und "der wahre Götze"

Solch ein Spektakel hat selbst Dortmund selten erlebt. Aus BVB-Sicht hieß die Bilanz gegen den FC Augsburg: Sieben Tore, ein Dreierpack von Joker Paco Alcácer, ein traumhaftes Comeback von Mario Götze und ein Siegtreffer in der sechsten Minute der Nachspielzeit.

Dortmunds Torwart Roman Bürki hat den Anschlag von 2017 abgehakt. Foto: Bernd Thissen
Champions League

Quälende Erinnerungen: BVB sucht vor Monaco-Duell Normalität

Am 11. April 2017 hielt die Fußball-Welt den Atem an. Der Bomben-Anschlag auf die Dortmunder Profis vor der Partie gegen Monaco sorgte für Fassungslosigkeit. Nun trifft der BVB wieder auf das Team aus dem Fürstentum - und kämpft gegen die Erinnerungen an.

Der Dortmunder Jadon Sancho ist derzeit in Hochform. Foto: Ina Fassbender
BVB-Stürmer

Dortmunds Super-Joker Sancho: Besser als Ronaldo und Messi

Jadon Sancho stand bei Borussia Dortmund in dieser Saison noch nicht in der Startelf. Trotzdem sorgt er regelmäßig für Furore. Er hat sogar schon mehr Tore vorbereitet als jeder andere Spieler in Europa.

Glaubt an einen spannenden Titelkampf: Der Dortmunder Sebastian Kehl. Foto: Guido Kirchner
Bundesliga-Titelkampf

Dortmunds Kehl: "Ein bisschen können die Fans hoffen"

Dortmund (dpa) - Sebastian Kehl hat den Fans von Tabellenführer Borussia Dortmund zumindest ein wenig Hoffnung auf einen spannenden Titelkampf gegen Serienmeister FC Bayern München gemacht und die Dortmunder Zurückhaltung ein wenig aufgegeben.

BVB-Coach Lucien Favre (M) feiert mit seinen Spielern den Sieg in Leverkusen. Foto: Federico Gambarini
Neuer Tabellenführer

BVB will Bayern nicht provozieren - Kimmich: "Alibi"

Am vergangenen Samstag hatte Schalke-Manager Christian Heidel den FC Bayern als nahezu unschlagbar bezeichnet. Eine Englische Woche später ist er nicht einmal mehr Tabellenführer. Das ist Dortmund. Doch ins offene Duell mit den Münchnern will der BVB nicht gehen