Personen /

Severin Freund

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Hört als Skisprung-Bundestrainer auf: Werner Schuster. Foto: Daniel Karmann
Skisprung-Bundestrainer

Schluss ohne Kugel und Tränen: Schuster genießt Abschied

Der letzte Coup bleibt aus, doch das soll die Party nicht trüben: Werner Schuster wird nach elf Jahren als deutscher Skisprung-Coach gebührend verabschiedet. Sein Nachfolger steht in den Startlöchern.

Stefan Horngacher wird Bundestrainer der deutschen Skispringer. Foto: Hendrik Schmidt/ZB/dpa
Schuster-Nachfolger

Horngacher wird neuer deutscher Skisprung-Bundestrainer

Titel bei Olympia, Titel bei der WM: Das Erbe, das Stefan Horngacher in Skisprung-Deutschland antritt, ist schwer. Doch der frühere Assistent freut sich auf seine neue Rolle - und die Verantwortung. Auch bei den Alpinen wird ein Österreicher Cheftrainer.

Richard Freitag kam nach Sprüngen auf 129 und 128,5 Meter auf den sechsten Platz. Foto: Daniel Karmann

Medaillentraum für DSV-Springer erneut geplatzt

Kamil Stoch ließ sich erleichtert in den Schnee von Predazzo fallen und wurde auf den Schultern seiner Teamkollegen durch den Schanzenauslauf getragen.

Copy%20of%20dpa_5F9CE6000E135964.tif
Skispringen

Abschied ohne Tränen

Bundestrainer Werner Schuster winkt zum letzten Mal die deutschen Adler ab. Wie es für ihn weitergeht, ist offen. Dafür hat sich sein Nachfolger schon positioniert

Copy%20of%20dpa_5F9CE600FD8D0ECB.tif
Skispringen

Der goldene Erklärer geht

In der Amtszeit von Werner Schuster hatte der Hamburger SV 19 Trainer. Der Österreicher führte die Adler von ganz unten nach ganz oben – und verabschiedet sich nun

Auch nach seinem Abschied als Bundestrainer wird Werner Schuster dem Skispringen treu bleiben. Foto: Expa/Jfk/APA
Skispringen

Der goldene Erklärer geht: Nationaltrainer Schuster sagt "Servus"

In der Skisprung-Amtszeit von Werner Schuster hatte der Hamburger SV 19 Trainer. Der Österreicher führte die Adler von ganz unten nach ganz oben.

Werner Schuster hört als deutscher Skisprung-Bundestrainer auf. Foto: Daniel Karmann
Abschied als Bundestrainer

Schuster: "Es gab Nächte, in denen ich wirklich Angst hatte"

Werner Schuster hat beim Deutschen Skiverband eine Ära geprägt. Unter ihm wurde Andreas Wellinger 2018 Olympiasieger, die Mannschaft holte 2014 Gold in Sotschi. Im dpa-Interview blickt Schuster nach vorne - und spricht von einer gefährlichen Entwicklung im Skispringen.

Hatte die DSV-Adler im Jahr 2008 in einer schwierigen Situation übernommen: Bundestrainer Werner Schuster. Foto: Hendrik Schmidt
Erfolge seiner Amstzeit

Werner Schuster: "Geduldige, harte, konsequente Arbeit"

Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster hat die Erfolge in seiner elfjährigen Amtszeit als Konsequenz von "geduldiger, harter, konsequenter Arbeit" bezeichnet.

Zweitplatzierter Kamil Stoch (l-r), Sieger Dawid Kubacki und Drittplatzierter Stefan Kraft posieren nach der Siegerehrung. Foto: H. Schmidt
Langläufer Sechste

Zwei Polen bei verrücktem WM-Skispringen vorne

Nach dem ersten Durchgang liegt Karl Geiger beim Skispringen aussichtsreich auf Platz zwei und hat sogar die Chance auf WM-Gold. Doch dann kommt alles anders. Schuld daran ist auch das Wetter. Die Langlauf-Staffel ist nach ihrem Rennen zufrieden.

Markus Eisenbichler freut sich über sein bisher größten Einzelerfolg in seiner Karriere. Foto: Hendrik Schmidt
"Das ist obergeil"

Eisenbichler genießt WM-Titel und Doppelerfolg

Gold für Eisenbichler, Silber für Geiger: Die deutschen Skispringer räumen bei der WM in Seefeld mächtig ab. Angeführt vom neuen Weltmeister winkt beim Teamwettbewerb am Sonntag der nächste Triumph.