Personen /

Siegfried Deffner

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

AWA7987.jpg
Landkreis Augsburg

250 Euro für Schnuller und Windeln im Augsburger Land

Warum Hartz-IV-Empfänger im Landkreis vorerst nichts vom Familiengeld haben. Die Diskussion erinnert an die 100-Mark-Aktion in Gersthofen aus den Neunzigern.

Copy%20of%20MMA_0155.tif
Gersthofen

Die Stadtretter lösen das Rätsel des Gersthofer Lochs

 Die Gersthofer Faschingssitzung Kol-La unterhält in der 48. Saison die Zuschauer mit witzigen Nummern. Und ganz nebenbei werden drei Kriminalfälle aufgeklärt.

Copy%20of%201983%20003.tif
Silvesterlauf-Geschichte(n)/ Serie (3)

Amerikanische Soldaten auf Abwegen

Von Irrläufern, einem Stau am Marathontor und „Tarzan“ in der Badehose

Copy%20of%20Gymnghf.tif
Vorschlag

Hat Gymnasiums-Neubau neue Chance?

Gersthofen könnte nun doch ein Grundstück locker machen. Es braucht selbst Platz

Copy%20of%20Bild_3(1).tif
Generalversammlung

Verein mit großer Vielfalt

Der TSV Oettingen zieht Bilanz eines sehr guten Jahres und zeichnet verdiente Mitglieder aus

Copy%20of%20MMA_0277.tif
Gersthofen

Gibt es ein Comeback für den   Gaudiwurm?

 Herbert Lenz sucht Mitstreiter für eine Wiederbelebung des Bürgerfaschingsumzugs. Wie derartige Veranstaltungen woanders organisiert werden und welche Ideen es in Neusäß gibt

MMA_0195.jpg
Bürgerentscheid Gersthofen

Die Wahl per Brief ging oft schief

Warum die Verwaltung Hunderte von Stimmen nicht zählte und wie Stadträte den Ausgang bewerten

MMA_054904.jpg
Gersthofen

Bürgerentscheid heute: Was passiert mit der Strasser-Villa?

Bleibt die Strasser-Villa im Gersthofer Stadtzentrum erhalten oder muss sie weichen? Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen.

MMA_0281.jpg
Gersthofen

Bürgerentscheid: Initiatoren fühlen sich im Stich gelassen

Der Erhalt des Gebäudes und eine Neubebauung des Gersthofer Lochs würden einfach verknüpft. Und die Politik agiere zu nachgiebig gegenüber dem Investor.

Copy%20of%20MMA_0277(1).tif
Gersthofen

die Stadt hält die  Wahlbeteiligung geheim

 Schon jetzt flattern die Briefwahlkuverts für den Bürgerentschied ins Rathaus. Wie viele es im Vorfeld des Abstimmungstages am 12. Februar sind, will die Verwaltung nicht sagen. Dabei könnte sie auch anders