Personen /

Siegfried Skarke

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy of 151455928.tif
Kommunalpolitik

Weiterer Stellvertreterfür den Bürgermeister

Klaus Kaifer vertritt den erkrankten Siegfried Skarke in Altenmünster

Copy of Feuerwehr_3.tif
Versammlung

Tino Kastel ist Kommandant

Feuerwehr Altenmünster wählt wichtige Positionen neu. Erstes Treffen im neuen Gemeinschaftshaus

Copy of Feuerwehr_3.tif
Wehr Hennhofen

Treffen im neuen Haus

Jahresversammlung mit Neuwahlen

Copy of TruppmannAltenmünsterEppishofen20102011.tif
Altenmünster

Truppmannausbildung klappte

Alle 25 Teilnehmer bestanden die Prüfung

Copy of ffw-blankenburg.tif
Vereine

Seit Jahrzehnten bei der Feuerwehr

In Blankenburg wurden Mitglieder geehrt

Copy of ffw-blankenburg.tif
Vereine

Seit Jahrzehnten bei der Feuerwehr

In Blankenburg wurden Mitglieder geehrt

Copy of ALT.tif
Altenmünster

Hubert Kraus nun CSU-Ortsvorsitzender

Georg Hienle Stellvertreter

Copy of Welden_Feuerwehr.tif
Generalversammlung

Kein Anzug mehr frei: Nachwuchsprobleme der anderen Art

Aufnahmestopp bei der Jugendfeuerwehr in Welden

Mit dem Segen des heiligen Florian

Mit dem Segen des heiligen Florian

Emersacker Die Freiwillige Feuerwehr Emersacker besitzt seit November ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF). Nach dem Sonntagsgottesdienst bekam "Florian Emersacker 44/1" von Pfarrer Albert Wolf den kirchlichen Segen. Das Wirken als Feuerwehrmann sei ein christlicher Dienst, sagte der Pfarrer. "Möge der heilige Florian euch beschützen", gab er den Brandschützern gute Wünsche mit auf den Weg.

Ehrungen bei der Wehr in Unterschöneberg

Ehrungen bei der Wehr in Unterschöneberg

Altenmünster-Unterschöneberg Im Rahmen der Generalversammlung der Feuerwehr Unterschöneberg wurden eine Reihe von Ehrungen ausgesprochen. Kommandant Hans-Jörg Holzmann und Feuerwehr-Hornist Markus Riechert gehören der Wehr bereits seit einem Vierteljahrhundert als Aktive an. Ihnen überreichte Bürgermeister Bernhard Walter in Vertretung des erkrankten Kreisbrandinspektors Siegfried Skarke und des Kreisbrandmeisters Martin Metzger das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren für 25-jährigen aktiven Dienst.