Personen /

Silke Lippok

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Mit nur 21 Jahren beendet Silke Lippok bereits ihre Karriere. Foto: Michael Kappeler
Schwimmen

21-jährige Schwimmerin Lippok beendet Karriere

Berlin (dpa) - Die mehrfache Schwimm-Europameisterin Silke Lippok hat nach vielen gesundheitlichen Rückschlägen ihre Sportkarriere beendet.

Franziska Hentke sicherte sich Bronze über 200 Meter Schmetterling. Foto: Kiyoshi Ota
Schwimmen

Seltenes Glücksgefühl: Hentke schwimmt zu WM-Bronze

Franziska Hentke hat für ein seltenes Glücksgefühl bei den deutschen Schwimmern gesorgt. 14 Jahre nach Silber von Katrin Jäke bei den Titelkämpfen in Athen gewann Hentke als erst zweite deutsche Sportlerin überhaupt eine Schmetterlings-Medaille bei Kurzbahn-Weltmeisterschaften.

Paul Biedermann hat über 400 Meter Freistil nicht gesiegt. Foto: Bernd Thissen
Schwimmen

Schwimmer ohne Biedermann zur WM - Deiblers Rekord

Mit den Hamburger Rekord-Brüdern Markus und Steffen Deibler, aber ohne Paul Biedermann reist ein 24-köpfiges deutsches Schwimm-Team zur Kurzbahn-WM.

Copy%20of%203b9r4218.tif
Schwimmen

Magere Jahre

Langfristiger Neuaufbau geplant

Henning Lambertz rechnet für die WM mit etwa 30 deutschen Schwimmern. Foto: Hannibal
Schwimmen

Lambertz will mit 30 Schwimmern zur WM

Trotz prominenter Absagen sollen bei der WM im Sommer so viele deutsche Beckenschwimmer wie seit Jahren nicht mehr starten. Der neue Chef-Bundestrainer Henning Lambertz rechnet nach den entschärften Normen mit einem großen Team.

Degenfechterin Britta Heidemann steht im Viertelfinale. Foto: Sergei Ilnitsky
Olympia

Licht und Schatten am 3. Tag: Hoffen auf Heidemann

Neuer Tag, neues Glück? Auf das deutsche Team traf dieses Motto bei Olympia in London zunächst nicht zu. Auch die Wasserspringer Hausding/Klein konnten den Medaillen-Bann nicht brechen. Große Hoffnungen ruhten weiter auf Degenfechterin Britta Heidemann.

Theresa Michalak erreichte das olympische Halbfinale über 200 Meter Lagen. Foto: Michael Kappeler
Olympia

Schwimmerinnen Lippok und Michalak im Halbfinale

Silke Lippok und Theresa Michalak haben bei ihrem Olympia-Debüt die erste Runde gemeistert und stehen im Halbfinale von London.

Britta Steffen (M) sorgte mit der Staffel für ein enttäuschendes Resultat. Foto: Michael Kappeler
Olympia

Frust: Erst Biedermann, dann Steffen-Staffel raus

Paul Biedermann war nach seinem frühen Aus kaum etwas zu entlocken, dagegen sprach Britta Steffen ausgiebig über das Scheitern der von ihr angeführten Freistil-Staffel.

London 2012 - Schwimmen
Olympia 2012

Schock für deutsche Schwimmer: Biedermann und Steffen raus

Paul Biedermann ist bei Olympia 2012 überraschend schon im Vorlauf über 400 Meter Freistil gescheitert. Auch Britta Steffen ist mit der Freistilstaffel gescheitert. Ein Schock.

Britta Steffen (M) sorgte mit der Staffel für ein enttäuschendes Resultat. Foto: Michael Kappeler
Olympia

Freistilstaffel um Steffen scheitert schon im Vorlauf

Nach Paul Biedermann hat auch die Frauen-Freistilstaffel um Britta Steffen das olympische Schwimmfinale verpasst. Steffen, Silke Lippok, Lisa Vitting und Daniela Schreiber landeten im Vorlauf in 3:39,16 Minuten über 4 x 100 Meter nur auf dem neunten Rang.