Personen /

Srdan Stevanovic

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

"Es musste jedem klar sein, dass es schwer wird"

Thannhausen Nein, so hatten sich die Thannhauser Balltreter den Start in die Bayernliga ganz und gar nicht vorgestellt. Drei Niederlagen gab's am Stück - und das gegen Kontrahenten, die von sämtlichen Beobachtern der Szene im Vorfeld als allenfalls mittelprächtig beschrieben wurden. Klar, dass der Druck auf die Mannschaft und Trainer Markus Pleuler nun schon ziemlich groß ist. Um das eigene Nervenkostüm zu beruhigen und gleichzeitig die Kritiker zu besänftigen, muss jetzt schnell ein Sieg her.

Schiedsrichter verhindert erlösenden Dreier

Ansbach/Thannhausen Am Ende waren sich alle einig und auch wieder versöhnt, wurden Komplimente ausgetauscht und von beiden Seiten die Partie unisono analysiert: Das 2:2 zwischen den beiden abstiegsgefährdeten Bayernligateams der SpVgg Ansbach und der TSG Thannhausen war ein gerechtes Ergebnis, wenn man die 90 Minuten betrachtet, nicht aber den Schiedsrichter, den Thannhausens Trainer Oliver Schmid und seine Mitstreiter zum Buhmann ausgemacht hatten.

Schiedsrichter verhindert erlösenden Dreier

Ansbach/Thannhausen Am Ende waren sich alle einig und auch wieder versöhnt, wurden Komplimente ausgetauscht und von beiden Seiten die Partie unisono analysiert: Das 2:2 zwischen den beiden abstiegsgefährdeten Bayernligateams der SpVgg Ansbach und der TSG Thannhausen war ein gerechtes Ergebnis, wenn man die 90 Minuten betrachtet, nicht aber den Schiedsrichter, den Thannhausens Trainer Oliver Schmid und seine Mitstreiter zum Buhmann ausgemacht hatten.

In einem heißen Spiel kühlen Kopf bewahren

Buchbach/Thannhausen Die von Oliver Schmid, Trainer der TSG Thannhausen, nach der jüngsten enttäuschenden 1:2-Heimniederlage gegen den VfL Frohnlach angekündigte "harte Trainingswoche" fand wegen zu vieler angeschlagener Spieler zwar nicht statt, dennoch glaubt der Coach der Mindelstädter, heute gut gerüstet nach Buchbach zu fahren, um dort die angestrebte Wiedergutmachung nach der Heimpleite vollziehen zu können. Sollte die TSG nicht als Verlierer vom Platz gehen, sähe Schmid die Mission bereits erfüllt und fügt hinzu: "Drei Punkte wären uns natürlich noch lieber." Anpfiff der Partie ist erst um 17 Uhr.