Personen /

Steffen Karpstein

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20Gewerbesteuer_%c2%a9_Marco2811_-_Fotolia.com(2).tif
Politik

„Hände weg von der Steuerschraube“

Einige der wichtigsten Unternehmer Bad Wörishofens halten die Forderung von Bürgermeister Gruschka für falsch. In einer gemeinsamen Erklärung gehen sie nun an die Öffentlichkeit.

Copy%20of%20IMG_1620(1)(1).tif
Premiere

Endlich wieder Live-Musik

Jazzfreunde wollen künftig im neuen Jazzkeller regelmäßig Hochkaräter präsentieren. Den Anfang macht Walter Bittner

Copy%20of%20IMG_0196_1.tif
Eiskunstlauf

Als Cleopatra erstmals Bad Wörishofer Eis betritt

Rund 120 Sportler des EKV Bad Wörishofen und ESV Buchloe präsentieren bei der großen Gala eine farbenfrohe und choreografisch anspruchsvolle Zeitreise.

Copy%20of%20GL_KH-Medien_02.tif
Wirtschaft

Neue Chefs bei Krafthand

Steffen Karpstein und Andreas Hohenleitner leiten den Verlag

Copy%20of%20David_Garrett_2013_007(1).tif
Kultur

Rechenfehler bei Festivalkosten

Die Summe, die für Empörung sorgte, fällt nun wesentlich geringer aus

Copy%20of%20105643466.tif
Stadtrat

Wenn Bäume fallen

Bad Wörishofen hat eine der strengsten Baumschutzverordnungen Bayerns. Sie soll nun modernisiert werden. Stadtgärtnermeister stellt sich der Kritik aus der Bevölkerung

Copy%20of%202007_0426_145557.tif
Stolpersteine

Schwieriges Gedenken

Jüdische Gemeinde lehnt Vorhaben in Bad Wörishofen ab. Der Stadtrat lädt nun den zuständigen Rabbiner ein

Copy%20of%20CSU-Stadtratsliste.tif
Stadtratswahl

Umbruch in der CSU

Die Stimmenkönige der vergangenen Wahlen treten nicht mehr an. An der Spitze der neu formierten Mannschaft steht Christiane-Maria Rapp

Copy%20of%20G%c3%a4steinfo2.tif
Tourismus

Umbau im Kurhaus gewünscht

Die Gästeinformation soll moderner gestaltet werden. Der Kurausschuss empfiehlt außerdem, über eine energetische Sanierung nachzudenken. Das letzte Wort hat der Stadtrat. Dann könnte es 2014 losgehen

Copy%20of%20175567405.tif
Architektur

Flachdächer im neuen Baugebiet

In der Gartenstadt lässt der Stadtrat baulich viele Freiheiten zu. Am Ortsrand scheiden sich jedoch die Geister, sehr zum Unmut mancher Ratsmitglieder