Personen /

Susanne Riesch

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 8. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 8.

Viktoria Rebensburg belegt beim Riesenslalom Platz sieben. Foto: George Frey
Ski alpin

Nordamerika-Rennen für DSV "ernüchternd"

Das Weltcup-Wochenende ohne Podestplatz fand Wolfgang Maier "ernüchternd".

Maria Höfl-Riesch holte sich die Führung im Gesamtweltcup zurück. Foto: Pontus Lundahl
Ski alpin

Höfl-Riesch holt sich Gesamtweltcup-Führung zurück

Rang sieben beim Slalom in Are brachte Maria Höfl-Riesch zwar die Führung im Gesamtweltcup zurück - aber nach eigenem Bekunden nicht die Favoritenrolle vor dem Weltcupfinale in Lenzerheide.

Maria Höfl-Riesch kam vor Sotschi nicht in Podestnähe. Foto: Antonio Bat
Ski alpin

Höfl-Riesch nur 23. beim Olympia-Check

Maria Höfl-Riesch legte nach einer verkorksten Sotschi-Generalprobe enttäuscht den Kopf in den Nacken, Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg setzte aus. Die deutschen Alpin-Damen haben beim letzten Ski-Weltcup vor den Winterspielen kein Selbstvertrauen für Olympia tanken können.

Maria Höfl-Riesch ist als einzige alpine Skidame derzeit in guter Form. Foto: Johann Groder
Ski alpin

Vor Olympia: Topplätze von Höfl-Riesch - und sonst?

Maria Höfl-Riesch weckt weiter Medaillenhoffnungen, dahinter ist nicht viel los im deutschen Alpin-Team. Was die Spitzenplätze betrifft, bei den Damen momentan sogar gar nichts.

Maria Höfl-Riesch hat einen Podestplatz im 2. Lauf verpasst. Foto: Barbara Gindl
Ski alpin

Höfl-Riesch verpasst nächstes Podest in Flachau

Das siebte Podest im Olympia-Winter verpasste Maria Höfl-Riesch knapp: Beim Flutlicht-Slalom in Flachau wurde sie Vierte. Nicht zu schlagen war die amerikanische Weltmeisterin Mikaela Shiffrin, die die Konkurrenz deklassierte.

Maria Höfl-Riesch hat keinen guten Start ins Olympia-Jahr erwischt. Foto: Robert Jaeger
Ski alpin

Höfl-Riesch mit unglücklichem Start ins Olympia-Jahr

Für Maria Höfl-Riesch war der Kampf um das Slalom-Podest schon nach wenigen Sekunden vorbei. Nach dem schnellen Aus im Finale des Weltcup-Rennens in Bormio hob die Olympiasiegerin am Pistenrand enttäuscht die Ski-Stöcke in die Luft.

Maria Höfl-Riesch wurde beim Slalom in Lienz Dritte. Foto: Robert Jäger
Ski alpin

Höfl-Riesch beim Rekord-Sieg von Schild Dritte in Lienz

Vor Silvester in Garmisch sorgte Maria Höfl-Riesch für einen erfolgreichen Jahresabschluss und einen wunderbaren Geburtstag von Papa Siegfried Riesch. Beim Slalom in Lienz erarbeitete sich die 29-Jährige mit Rang drei den 76. Podestplatz ihrer Weltcup-Karriere.

Women's Slalom
Skisport

Höfl-Riesch wird Dritte in Lienz - Abfahrer in Bormio erneut schwach

Guter Jahresabschluss für Maria Höfl-Riesch: Beim Slalom in Lienz wird die Doppel-Olympiasiegerin Dritte. Die deutschen Abfahrer enttäuschen dagegen in Bormio.

Maria Höfl-Riesch ist in Courchevel im ersten Slalom-Durchgang ausgeschieden. Foto: Christophe Karaba
Ski alpin

Riesch-Schwestern im Pech - Slalom-Debakel für DSV

"Riesengroßes Pech" für Maria Höfl-Riesch, wohl eine erneute Knieverletzung bei ihrer jüngeren Schwester Susanne Riesch und insgesamt ein Debakel für die Slalom-Damen des Deutschen Skiverbands: