Personen /

Theo Körner

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20K%c3%b6rner_4.tif
Abschied

Wittelsbacher Land trauert um Theo Körner

Hunderte Menschen kommen zum Gottesdienst für den verstorbenen Altlandrat in Friedberg. Politiker, Vereinsvertreter und Weggefährten würdigen seine Verdienste.

K%c3%b6rner_3.JPG
Nachruf

Altlandrat Theo Körner beigesetzt

Hunderte Menschen kommen zur Beisetzung von Altlandrat Theo Körner. Der ehemalige Stadtpfarrer Pater Fuchs sagt: „Sein Einsatz wurzelte in seinem Glauben.“

K%c3%b6rner_3.JPG
Nachruf

Altlandrat Theo Körner beigesetzt

Hunderte Menschen kommen zur Beisetzung von Altlandrat Theo Körner. Der ehemalige Stadtpfarrer Pater Fuchs sagt: „Sein Einsatz wurzelte in seinem Glauben.“

Thomas%20Go%c3%9fner.jpg
Kommentar

Worauf das Wittelsbacher Land gründet

Theo Körner hat die Grundlagen geschaffen für einen modernen Landkreis Aichach-Friedberg.

Copy%20of%205H6A3745_0014639.tif

Theo Körner stirbt mit 76

Altlandrat wird am Mittwoch beerdigt

Thomas%20Go%c3%9fner.jpg
Kommentar

Er legte den Grundstein für das moderne Aichach-Friedberg

Vieles von dem, was heute im Landkreis als selbstverständlich gilt, wurde von Theo Körner hart erkämpft.

FA_Körner001.jpg
Bildergalerie

Theo Körner – Bilder seines Lebens

Altlandrat Theo Körner ist nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Friedberger CSU-Politiker stand 13 Jahre lang an der Spitze des Landkreises.

Kreishaushalt_Aichach-Friedberg_2017.pdf
Kreistag

Keine Kontinuität beim Königsrecht

Der Haushalt des Landkreises ist gestern Abend nicht einstimmig beschlossen worden – drei Kreisräte sagen Nein. Das ist neu.

Copy%20of%20Koppold-neu(1).tif
Interview

Einer, der Barrieren beseitigen will

Seit einem Unfall ist Josef Koppold auf den Rollstuhl angewiesen. Er hat selbst erlebt, wie schwer damit ein selbstständiges Leben ist. Nun kämpft er gegen unnötige Hindernisse

Copy%20of%20Koppold-neu(1).tif
Interview

Er will Barrieren beseitigen

Seit einem Unfall ist Josef Koppold auf den Rollstuhl angewiesen. Er hat selbst erlebt, wie schwer damit ein selbstständiges Leben ist. Als Kreisbehindertenbeauftragter kämpft er gegen unnötige Hindernisse.