Personen /

Theo Zwanziger

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Das Präsidium des Organisationskomitees der WM 2006: Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger, Franz Beckenbauer und Horst R. Schmidt (v.l.). Foto: DB Kunz
Sommermärchen

Steueraffäre WM 2006: Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Beschwerde gegen die Nichteröffnung des Hauptverfahrens in der Fußball-Sommermärchen-Affäre eingelegt.

Copy%20of%20dpa_5F9A8A00B9BF1FBB(1).tif
WM 2006

DFB-Bosse müssen nicht vor Gericht

Möglicherweise erhält der Verband seine 20 Millionen Euro Steuernachzahlung zurück

Wolfgang Niersbach (l) und Horst R. Schmidt müssen sich nicht wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung verantworten. Foto: Daniel Karmann
Sommermärchen

Gericht entlastet Ex-DFB-Präsident Zwanziger und Co.

In der WM-Affäre werden die ehemaligen DFB-Funktionäre Niersbach, Zwanziger und Schmidt vom Frankfurter Landgericht entlastet.

Der Gewinner des EM-Pokals wird 2014 endweder in Deutschland oder der Türkei ausgespielt. Foto: Christian Charisius
EM-Vergabe

Das spricht für Deutschland, das spricht für die Türkei

Der Deutsche Fußball-Bund wirbt mit reichlich Argumenten um die EM 2024. Doch auch der Kontrahent Türkei hat wichtige Punkte auf seiner Seite.

Copy%20of%20WITTERS_1278997.tif
Fußball

Zwei für den Ruhestand?

WM-Affäre, Aufarbeitung des WM-Desasters, Fan-Problematik, ein umstrittener Verbandschef, die EM-Vergabe: DFB und DFL sind gefordert wie nie – und wählen bald neu

Mit dem Abgang von Präsident Reinhard Rauball wird sich die ehrenamtliche Führungsriege der DFL neu sortieren müssen. Foto: Maurizio Gambarini/doa
DFB und DFL

Baustellen im deutschen Fußball: EM 2024 bis Fan-Problematik

Die WM-Affäre, die Aufarbeitung des WM-Desasters, die Fan-Problematik, der Verbandschef umstritten, die EM-Entscheidung: DFB und DFL sind gefordert wie selten.

Reinhard Grindel ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Foto: Arne Dedert
DFB

Die Causa Özil als Stolperstein für den EM-Traum

Eigentlich wollte der DFB im Bewerbungs-Duell um die EM 2024 mit Themen wie Menschenrechte punkten. Doch nun nutzt Gegenkandidat Türkei die Affäre um Mesut Özil genüsslich zu seinem Vorteil. Der Weg aus der Krise wird auch für DFB-Chef Grindel zum Vabanquespiel.

Der Sieger der Champions-League 2020 wird in Istanbul ermittel. Foto: Efrem Lukatsky
Positives Signal für DFB

Champions-League-Endspiel 2020 in Istanbul

Istanbul darf das Champions-League-Endspiel 2020 austragen. Die Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees könnte ein Signal mit Blick auf die Vergabe der EM 2024 in vier Monaten sein. Dort ist die Türkei einziger DFB-Konkurrent.

Mesut Özil will nicht mehr für das deutsche Fußball-Nationalteam spielen. Foto: Michael Probst
Nach Rücktritt

Ex-DFB-Präsident Zwanziger bedauert Özil-Entschluss

Theo Zwanziger bedauert den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft und befürchtet Konsequenzen nicht nur im Fußball.

Mesut Özil greift Medien und Sponsoren-Partner in Erdogan-Affäre an. Foto: Christian Charisius
Reaktionen

Hoeneß zum Özil-Rücktritt: "Hat seit Jahren einen Dreck gespielt"

Mesut Özil hat mit seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft und seiner Kritik an DFB und Medien viele Reaktionen ausgelöst. Eine Übersicht.