Theresa May
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Theresa May"

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 12. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 12.

Ex-Premier Theresa May führt die Kritiker innerhalb der Konservativen gegen den Kurs Boris Johnsons an.
Großbritannien

Brexit sorgt für eine verdrehte Welt in Westminster

Theresa May trat vor gut einem Jahr als britische Premierministerin zurück und machte Platz für die Hardliner. Nun findet sie sich in der Rolle der Kritikerin ihres Nachfolgers wieder.

Premierminister Boris Johnson spricht bei einer virtuellen Pressekonferenz in der Downing Street 10.
Premier unter Druck

Johnson schwört Abgeordnete auf harten Kurs ein

Der britische Premier Boris Johnson will mit einem Gesetz den mühsam ausgehandelten Brexit-Deal wieder aufbohren. Die EU ist empört, doch auch in der eigenen Partei gibt es nicht nur Begeisterung. Johnson steht unter Druck - und wählt deutliche Worte.

Mit dem Frauenhass von US-Präsident Donald Trump hat Angela Merkel immer wieder zu kämpfen gehabt. Hier trafen sich die beiden am Rande des G20-Gipfels in Osaka.
Gastbeitrag

Wie Kamala Harris Angela Merkel und andere vom Frauenfeind befreit hat

Donald Trump hat Probleme mit dem anderen Geschlecht. Warum Angela Merkel, Hillary Clinton und andere Frauen jetzt aufatmen können.

Der britische Premierminister Boris Johnson bei einem Besuch in einem Krankenhause im Osten Londons.
Britischer Premier

Johnson räumt nach erstem Amtsjahr Fehler ein

Optimistisch und wortgewaltig, so kennen die Briten ihren Premierminister. Nach einem Jahr im Amt äußert sich Boris Johnson aber eher vorsichtig - und gibt sogar Fehler zu.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 24. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 7. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 7.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 24. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24.

Dieses Bild erinnert an einer Wand in Derry an die tote Lyra McKee und ihren berühmtesten Satz: „It won’t always be like that. It’s going to get better.“
Nordirland

Neuer IRA-Terror? Die Stadt Derry deckt Lyra McKees Mörder

Plus Bei einer Straßenschlacht in Nordirland starb die Journalistin Lyra McKee. Auch ein Jahr später schweigen die Menschen zur Tat. Aus Angst vor der Neuen IRA?

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 12. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 12.

Großbritannien verlässt tatsächlich die EU.
No-Deal-Gefahr nicht gebannt

Keine Partystimmung zum Brexit

Nun gibt es kein Zurück mehr: Großbritannien verlässt in der Nacht zum Samstag die Europäische Union. Mehr als dreieinhalb Jahre nach dem Brexit-Votum der Briten wird der EU-Austritt Realität.

Abschiedsschmerz im Europaparlament: Bei manchen Abgeordneten flossen am Mittwochabend die Tränen.
Brexit

Tränen zum Abschied: Die Briten verlassen die Europäische Union

Dreieinhalb unrühmliche Jahre lang ist um den Brexit gerungen worden. Jetzt verlässt das Vereinigte Königreich tatsächlich die Europäische Union.

Befürworter des Brexit halten Plakate mit den Aufschriften "Never defy the people again" (Bietet den Bürgern nie wieder die Stirn) und "Make this nation glorious" (Macht diese Nation prächtig) vor dem britischen Parlament.
Machtsignal in London

Britisches Parlament stimmt für Johnsons Brexit-Deal

Die Tage knapper Abstimmungsergebnisse sind vorbei. Mit der Zustimmung zum Ratifizierungsgesetz für den Brexit-Deal ist der EU-Austritt Großbritanniens am 31. Januar so gut wie besiegelt.

Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Britische Unterhauswahl

Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament

Sollte sich die Prognose bestätigen, hätte der britische Premierminister Johnson freie Bahn für seinen Brexit-Deal. Er könnte das Land dann wie geplant am 31. Januar aus der EU führen.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2019: 12. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 12.

Nigel Farage, Vorsitzender der Brexit-Partei, lehnt einen Deal mit der EU ab.
Allianz oder Gegnerschaft

Brexit-Parteichef Farage erhöht Druck auf Johnson

Brexit-Hardliner Farage will einen klaren Bruch Großbritanniens mit der Europäischen Union. Von Premier Johnson fordert er eine "Brexit-Allianz" ein - das lehnen die Tories aber strikt ab.

Die Briten haben jetzt noch knapp sechs Wochen Zeit für ihre Wahlentscheidung mitten in den  Adventstagen.
Kommentar

Neuwahlen im Dezember: Welch eine Bescherung für die Briten

Mitten im Brexit-Schlamassel müssen die Briten vor Weihnachten wählen. Die Chefs von Konservativen und Labour gehen dieses Risiko ein. Sie sind nun die Gejagten.

Der ehemalige EU-Kommissar Günter Verheugen warnt beim Thema Brexit vor einer langen Phase der Verunsicherung von Wirtschaft und Bürgern.
Interview

Günter Verheugen: "Jetzt rächt sich die EU-Strategie beim Brexit"

Exklusiv Der langjährige EU-Kommissar Günter Verheugen wirft auch Brüssel angesichts des Chaos der Londoner Politik schwere Fehler vor.

Boris Johnson hatte bei der Umsetzung des Brexits auf die Unterstützung der erzkonservativen Partei DUP gesetzt. Doch deren Vorsitzende Arlene Foster macht klar, dass sie den Deal ablehnt.
Brexit-Deal

Boris Johnson und die nordirische DUP - ein Pakt mit dem Teufel?

Die nordirische Partei DUP lehnt den neuen Brexit-Deal zwischen Brüssel und London ab. Welche Rolle spielt Arlene Foster, die Vorsitzende der Erzkonservativen?

Gelöst wie seit Tagen nicht mehr: Der britische Premierminister Boris Johnson zeigte sich zufrieden über den Brexit-Deal, der in Brüssel ausgehandelt wurde. Doch ob der Kompromiss bestand haben wird, ist höchst fraglich.
Einigung in Brüssel

Nur der Britische Premier Johnson strahlt über den neuen Deal

Die EU zweifelt, ob der Überraschungsdeal länger als bis zum Samstag hält. Die Geduld mit London ist erschöpft. Am Samstag entscheidet das Parlament.

Noch ist das Reisen einfach: Grenzbeamte am Londoner Flughafen Heathrow unter einem Grenzschild.
Abkommen

Das sind die wichtigsten Punkte im neuen Brexit-Deal mit der EU

Endlich haben sich Brüssel und London auf ein Abkommen geeinigt. Doch was ist im Deal festgelegt? Wir nennen wichtige Details in der Übersicht.

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson (l) und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.
Stimmen zum Brexit-Deal

Brexit-Deal: Wie viel ist das Abkommen zwischen London und Brüssel wert?

London und Brüssel haben sich auf ein Abkommen geeinigt. Doch die Einschätzung, wie viel das wert ist, könnte unterschiedlicher nicht sein. Die Reaktionen.

Irlands Premier Leo Varadkar wird zur entscheidenden Figur im Poker um den Brexit. Im Bild spricht er mit Journalisten nach einem Treffen mit Englands Premier Boris Johnson.
Irlands Premierminister

Leo Varadkar ist die Schlüsselfigur im Brexit-Poker

Lange Zeit galt er in seinem Heimatland als politischer Langweiler. Tatsächlich aber geht in den Brexit-Verhandlungen nichts mehr ohne den irischen Premier.

Bis Freitag, 11. Oktober soll ein Brexit-Deal vorliegen. Premierminister Boris Johnson will den Brexit zum 31. Oktober.
Brexit

Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Brexit-Termin

Der britische EU-Austritt steht kurz bevor. Kommt es in dieser Woche noch zu einem Kompromiss? London und Brüssel pokern hoch.

Boris Johnson zusammen mit Jean-Claude Juncker nach ihrem Treffen in Luxemburg.
Treffen mit Juncker

Johnson ohne neue Vorschläge: Kein Ende des Brexit-Alptraums

Lange mochte Boris Johnson überhaupt nicht mit der EU reden. Jetzt speiste er mit Jean-Claude Juncker in Luxemburg. Einen Vorschlag für einen Brexit-Deal servierte er allerdings immer noch nicht.