Thomas de Maizière
Aktuelle News und Infos

Artikel zu "Thomas de Maizière"

Die meisten Schüler wünschen sich, dass die Vermittlung von Schulstoff auch nach Corona weitgehend von den Lehrern in der Schule übernommen wird.
Bildung

Eltern sehen Lernrückstände durch Schulschließungen

Monatelang waren wegen Corona Schulen geschlossen. Videokonferenzen und Aufgabenpakete per Mail haben das nach Ansicht von Eltern und Schülern nicht auffangen können.

Thomas de Maizière (CDU), Vorsitzender der Ethikkommission.
Vorsitzender Ethikkommission

Thomas de Maizière zum DOSB: "Ganze Atmosphäre muss enden"

In der Krise beim Deutschen Olympischen Sportbund hat Chef-Ethiker Thomas de Maizière einen grundlegenden Wandel unabhängig von einem möglichen Austausch der Verbandsspitze angemahnt.

Alfons Hörmann (links) und Thomas de Maizière (unser Archivbild entstand 2011 bei der Alpin-WM in Garmisch-Partenkirchen) müssen die Krise beim Deutschen Olympischen Sportbund aufarbeiten.
DOSB

DOSB-Krise: Diese Vorwürfe werden gegen Alfons Hörmann erhoben

Der Führungsstil des DOSB-Präsidenten ist umstritten. Ein Vorwurf lautet: Es herrsche ein "Klima der Angst". Was der Vorsitzende der Ethikkommission sagt.

Steht beim DOSB in der Kritik: Alfons Hörmann.
Nach Mitarbeiter-Vorwürfen

Ethikkommission: DOSB-Präsidium soll Vertrauensfrage stellen

Nach den schweren Vorwürfen von Mitarbeitern gegen die DOSB-Spitze um Präsident Alfons Hörmann empfiehlt die Ethikkommission eine vorgezogene Mitgliederversammlung im Dezember mit Neuwahlen.

Ist als DFB-Präsident zurückgetreten: Fritz Keller.
Kommentar

Der Streit beim DFB zeigt: Es fehlt an Kontrolle in den Sportverbänden

In den Organisationen hat sich eine unantastbare Funktionärskaste gebildet. Die Athleten, um die es eigentlich geht, haben kaum noch etwas zu melden.

Verspricht Aufklärung beim DOSB: Vorstandschefin Veronika Rücker.
Nach Kritik an Verbandsspitze

DOSB-Vorstandschefin: Vorwürfe vollumfänglich aufklären

Die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker hat sich von den Vorwürfen aus dem Mitarbeiterkreis des Deutschen Olympischen Sportbunds auch "persönlich sehr betroffen" gezeigt.

Sieht sich Kritik an seinem Führungsstil ausgesetzt: DOSB-Präsident Alfons Hörmann.
Kritik an DOSB-Chef

Ethiker tagen - Hörmann will "klare und offene" Debatte

Die Kritik an DOSB-Präsident Alfons Hörmann reißt nicht ab. Wegen der schweren Vorwürfe aus dem Mitarbeiterkreis berät die Ethik-Kommission. Hörmann aber schließt persönliche Konsequenzen vorerst aus.

In einem anonymen Brief im Namen von Mitarbeitern wurde DOSB-Präsident Alfons Hörmann attackiert.
Nach Vorwürfen

DOSB-Ethiker sollen Hauskrach um Hörmann aufklären

Die Brief-Attacke von Mitarbeitern gegen Verbandschef Hörmann erschüttert den DOSB. Die Ethik-Kommission soll der Sache auf den Grund gehen - und Konsequenzen ermöglichen.

Nathanel Liminski leitet die Staatskanzlei in Düsseldorf.
Porträt

Nathanael Liminski ist der Strippenzieher hinter Armin Laschet

An Nathanael Liminski kommt keiner vorbei, der etwas von Armin Laschet möchte. Er hat großen Einfluss auf den Kanzlerkandidaten – und nun großen Druck.

Politische Krisen wie die Corona-Pandemie gibt es immer wieder. Braucht es dafür einen Sicherheitsrat?
Analyse

Krisenmanagement: Braucht die Politik einen Nationalen Sicherheitsrat?

Unklare Kompetenzen und strukturelle Mängel: Die Pandemie hat gefährliche Defizite im Zusammenspiel von Wissenschaft und Politik, Bund und Ländern offenbart.

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Coronavirus

Das Corona-Update vom 3. April

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Das Lachen ist vielen Ministerpräsidenten inzwischen vergangen: Tobias Hans, Malu Dreyer, Winfried Kretschmann, Armin Laschet  und Markus Söder während einer Konferenz auf Schloss Elmau.
Corona-Pandemie

Corona macht deutlich: Darum brauchen wir eine staatliche Revolution

Plus Die Corona-Pandemie hat die strukturellen Probleme der Republik gnadenlos offengelegt. Der frühere Innenminister fordert seit langem grundlegende Reformen. Wie die aussehen könnten.

Thomas de Maizière ist einer der erfahrensten deutschen Politiker.
Corona-Pandemie

De Maizière: "Das sollte die letzte Krise sein, die uns so unvorbereitet erwischt hat"

Exklusiv Der CDU-Politiker fordert umfassende staatliche Reform nach der Krise: "Der Bund muss die Zuständigkeit für überregionale Katastrophen bekommen."

Inzwischen werden unter Politikern keine Hände mehr geschüttelt – als Hygienemaßnahme, um die Ausbreitung des Coronavirus nicht zu fördern. Das machte Angela Merkel im März 2020 auch Gesundheitsminister Jens Spahn deutlich: Die Hand geben? Nein, danke.
Unterallgäu

Ein Jahr Corona: Es hat sich ausgeschüttelt

Plus Drei Unterallgäuer Bürgermeister und ein Pressefotograf über ein Jahr ohne geschüttelte Hände, Merkels Handschlag und Momente, die Geschichte schrieben.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe verzeichnet nach Angaben seines Leiters aktuell ein hohes Interesse an seinen Leitfäden für den Notfall.
Bundesamt vernetzt Impfzentren

Mehr Interesse an Krisenvorsorge in Deutschland

Wer zu Hause Medikamente, Wasser und Nudeln für den Krisenfall hortet, wurde früher oft belächelt. Das ist in Zeiten der Corona-Pandemie, die Menschen weltweit in den Krisenmodus versetzt hat, anders.

Hofft auf eine berechenbarere USA: Außenminister Heiko Maas ist vorsichtig optimistisch was die transatlantischen Beziehungen angeht.
Nato

Zukunft der Nato: Wie viel USA braucht das Bündnis?

Eine Expertengruppe hat Vorschläge erarbeitet, um die Nato effektiver zu machen. Spekuliert wird über die Rolle, die Washington unter Joe Biden dabei spielt.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 6. Oktober

Das aktuelle Kalenderblatt für den 6.

Horst Seehofer (CSU) forderte damals eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen. Doch Angela Merkel war der Auffassung, die Flüchtlingskrise müsse mit Solidarität, Kontingenten, und durch die Bekämpfung von Fluchtursachen europäisch gelöst werden.
Figuren der Krise

Antreiber und Getriebene: Was ist aus ihnen geworden?

Die Flüchtlingskrise 2015 wurde maßgeblich gelenkt von Taten und Entscheidungen Einzelner. Was ist fünf Jahre später aus Ihnen geworden? Acht Akteure im Fokus.

„BM Braun“ – der Bundesminister im Kanzleramt steuert zusammen mit der Kanzlerin die deutsche Politik.
Porträt

Plötzlich mächtig! Der Aufstieg von Kanzleramtschef Helge Braun

Helge Braun ist Kanzleramtschef. Vor Corona arbeitet er weitgehend im Verborgenen. Warum er in der Krise einer der wichtigsten Ratgeber für Angela Merkel ist.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 28. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28.

Lothar de Maizière arbeitet noch heute als Rechtsanwalt.
Porträt

Die DDR lässt ihn nicht los: Lothar de Maizière wird 80

Der letzte DDR-Ministerpräsident stand nur kurz im Scheinwerferlicht – und immer im Schatten von Helmut Kohl. Das Zusammenwachsen von Ost und West bewegt ihn noch heute.

BKA-Präsident Holger Münch: «Die starke Zuwanderung der vergangenen Jahre hat uns vor allem mit Blick auf die Identifikation der Menschen, die zu uns kommen, vor einige Herausforderungen gestellt.».
Mehr Kontrollen

BKA-Chef sieht Fortschritt beim EU-Datenaustausch

In den Jahren 2015 und 2016 sorgten Terroristen oder Straftäter für Schlagzeilen, die mit mehreren Identitäten unterwegs waren. Jedes Mal mahnte der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) mehr Datenaustausch in Europa an. Einiges funktioniert jetzt besser.

Todes-Lkw: Der von Anis Amri gekaperte Sattelschlepper nach dem Anschlag.
Aussage im U-Ausschuss

Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Der Vorwurf wiegt schwer. Ein Polizist sagt, das BKA und das damals von de Maizière geleitete Bundesinnenministerium hätten konkrete Hinweise auf die Gefährlichkeit des späteren Attentäters Amri bewusst kleingeredet. Ministerium und BKA weisen diese Darstellung zurück.

Eine Schneise der Verwüstung ist am 20. Dezember 2016 auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin zu sehen, nachdem der Attentäter Anis Amri mit einem Lastwagen über den Platz gerast war.
NRW-Polizist in U-Ausschuss

Weihnachtsmarkt-Anschlag: Vorwürfe gegen Innenministerium

Ein Polizist sorgt mit seiner Zeugenaussage im Bundestag für große Aufregung. Er ist bis heute wütend - weil ein Informant, der schon früh auf die Gefährlichkeit des späteren Attentäters hinwies, vom Innenministerium aus seiner Sicht damals nicht ernst genommen wurde.

Abgeordnete während der ersten namentlichen Abstimmung zu einem Änderungsantrag der FDP. Kurz danach wurde die Sitzung unterbrochen.
Innerhalb weniger Stunden

Zwei medizinische Zwischenfälle im Bundestag

Macht der politische Streit die Abgeordneten krank? Sind die Arbeitsbedingungen im Bundestag unmenschlich? Solche Fragen werden gestellt, nachdem innerhalb eines Sitzungstages gleich zwei Parlamentarier ärztlich behandelt werden mussten.