Thomas de Maizière
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „Thomas de Maizière“

Bundespolizisten in Garmisch-Partenkirchen: Der G7-Gipfel ist vom 26. bis 28. Juni 2022 auf Schloss Elmau geplant.
Extremismus

Leak bei Polizeidokumenten über G7-Sicherheit in Elmau

Sicherheit für den G7-Gipfel - das ist für die Behörden derzeit eines der wichtigsten Themen. Kurz vor dem Treffen auf Schloss Elmau sind geheime Polizeidokumente zum Gipfel 2015 im Internet aufgetaucht.

Nathanael Liminski ist der Mann hinter Armin Laschet: Sollte die Union die Wahl gewinnen, könnte er mit seinem Chef ins Kanzleramt nach Berlin wechseln.
Union

Der Mann hinter Armin Laschet: Wer ist Nathanael Liminski?

Nathanael Liminski hält in der Staatskanzlei von Nordrhein-Westfalen für Armin Laschet die Fäden in der Hand. Vielleicht tut er das künftig von Berlin aus.

Seit 1990 sitzt er im Bundestag, doch so einsam war es um Volker Kauder wohl selten. Der ehemalige Fraktionsvorsitzende von CDU/CSU ist etwas zu pünktlich zur 90. Sitzung des Parlaments erschienen.
Bundestagswahl

Kauder, Schmidt, Schulz: Diese Abgeordneten sind dann mal weg

Mit der Legislaturperiode im Herbst endet auch die Karriere einiger Abgeordneter, die teilweise schon zu Bonner Zeiten im Bundestag die große politische Bühne betreten hatten.

Nathanel Liminski leitet die Staatskanzlei in Düsseldorf.
Porträt

Nathanael Liminski ist der Strippenzieher hinter Armin Laschet

An Nathanael Liminski kommt keiner vorbei, der etwas von Armin Laschet möchte. Er hat großen Einfluss auf den Kanzlerkandidaten – und nun großen Druck.

Politische Krisen wie die Corona-Pandemie gibt es immer wieder. Braucht es dafür einen Sicherheitsrat?
Analyse

Krisenmanagement: Braucht die Politik einen Nationalen Sicherheitsrat?

Unklare Kompetenzen und strukturelle Mängel: Die Pandemie hat gefährliche Defizite im Zusammenspiel von Wissenschaft und Politik, Bund und Ländern offenbart.

Das Lachen ist vielen Ministerpräsidenten inzwischen vergangen: Tobias Hans, Malu Dreyer, Winfried Kretschmann, Armin Laschet  und Markus Söder während einer Konferenz auf Schloss Elmau.
Corona-Pandemie

Corona macht deutlich: Darum brauchen wir eine staatliche Revolution

Plus Die Corona-Pandemie hat die strukturellen Probleme der Republik gnadenlos offengelegt. Der frühere Innenminister fordert seit langem grundlegende Reformen. Wie die aussehen könnten.

Thomas de Maizière ist einer der erfahrensten deutschen Politiker.
Corona-Pandemie

De Maizière: "Das sollte die letzte Krise sein, die uns so unvorbereitet erwischt hat"

Exklusiv Der CDU-Politiker fordert umfassende staatliche Reform nach der Krise: "Der Bund muss die Zuständigkeit für überregionale Katastrophen bekommen."

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe verzeichnet nach Angaben seines Leiters aktuell ein hohes Interesse an seinen Leitfäden für den Notfall.
Bundesamt vernetzt Impfzentren

Mehr Interesse an Krisenvorsorge in Deutschland

Wer zu Hause Medikamente, Wasser und Nudeln für den Krisenfall hortet, wurde früher oft belächelt. Das ist in Zeiten der Corona-Pandemie, die Menschen weltweit in den Krisenmodus versetzt hat, anders.

Hofft auf eine berechenbarere USA: Außenminister Heiko Maas ist vorsichtig optimistisch was die transatlantischen Beziehungen angeht.
Nato

Zukunft der Nato: Wie viel USA braucht das Bündnis?

Eine Expertengruppe hat Vorschläge erarbeitet, um die Nato effektiver zu machen. Spekuliert wird über die Rolle, die Washington unter Joe Biden dabei spielt.

Horst Seehofer (CSU) forderte damals eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen. Doch Angela Merkel war der Auffassung, die Flüchtlingskrise müsse mit Solidarität, Kontingenten, und durch die Bekämpfung von Fluchtursachen europäisch gelöst werden.
Figuren der Krise

Antreiber und Getriebene: Was ist aus ihnen geworden?

Die Flüchtlingskrise 2015 wurde maßgeblich gelenkt von Taten und Entscheidungen Einzelner. Was ist fünf Jahre später aus Ihnen geworden? Acht Akteure im Fokus.

„BM Braun“ – der Bundesminister im Kanzleramt steuert zusammen mit der Kanzlerin die deutsche Politik.
Porträt

Plötzlich mächtig! Der Aufstieg von Kanzleramtschef Helge Braun

Helge Braun ist Kanzleramtschef. Vor Corona arbeitet er weitgehend im Verborgenen. Warum er in der Krise einer der wichtigsten Ratgeber für Angela Merkel ist.

Lothar de Maizière arbeitet noch heute als Rechtsanwalt.
Porträt

Die DDR lässt ihn nicht los: Lothar de Maizière wird 80

Der letzte DDR-Ministerpräsident stand nur kurz im Scheinwerferlicht – und immer im Schatten von Helmut Kohl. Das Zusammenwachsen von Ost und West bewegt ihn noch heute.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier während seiner Rede beim Eröffnungsgottesdienst.
Kirchentag

Wie der evangelische Kirchentag über Migration diskutiert

Beim Evangelischen Kirchentag in Dortmund werden viele Themen diskutiert. Dabei geht es auch um die Frage, wie Integration aussehen muss.

Ex-Innenminister de Thomas Maziére fiel das überraschende Ausscheiden aus der Bundesregierung anfangs schwer, heute fühlt er sich frei.
Interview

De Maizière über Abschied aus Kabinett: "Das war nicht leicht zu verdauen"

Exklusiv Thomas de Maizière fiel das überraschende Ausscheiden aus der Bundesregierung anfangs schwer, heute fühlt er sich frei. Was macht er jetzt?

Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) spricht über seinen Abschied aus dem Kabinett.
Ex-Innenminister

De Maizière ist der Verzicht auf den Dienstwagen anfangs schwer gefallen

Exklusiv CDU-Politiker Thomas de Maizière musste den Abschied aus dem Kabinett lange verdauen. Rückblickend verrät er, welchen Satz seiner Laufbahn er bereut.

Die Bundeswehr ist eine politische Dauerbaustelle.
Kommentar

Ursula von der Leyen trägt Schuld am Chaos bei der Bundeswehr

Die Bundeswehr bekommt ihre Probleme nicht in den Griff und wird zum Risiko für das Bündnis. Grund dafür sind nicht die Mitarbeiter an der Basis, sondern die Politik.

Im Untersuchungsausschuss war auch über Aufnahmen vom Tatort an der Gedächtniskirche gesprochen worden, auf denen angeblich Bilal Ben Ammar zu sehen sein soll.
Bilal Ben Ammar

Abgeschobener Freund von Amri war mit vielen Identitäten unterwegs

Bilal Ben Ammar war ein Vertrauter des Weihnachtsmarkt-Attentäters Amri und traf sich am Vorabend des Anschlags mit ihm. Seine Abschiebung gibt Rätsel auf.

Hort Seehofer zeigt sich unglücklich über die Aussagen von Thomas de Maizière.
Asyl

Seehofer: De Maizières Darstellung der Flüchtlingskrise ist "objektiv falsch"

Exklusiv Thomas de Maizière begründet in seinem Buch, warum er 2015 gegen eine Zurückweisung von Flüchtlingen war. Horst Seehofer widerspricht der Darstellung.

Innenminister bis 2018: Thomas de Maizière (CDU).

De Maizière verärgert Landräte

Neuer Streit mit CSU um Flüchtlingspolitik

Innenminister Horst Seehofer (CSU) sieht sich in Berlin zunehmend interner Kritik ausgesetzt 
Innenministerium

"Seehofers Spukschloss": Insider kritisieren Unmut im Innenministerium

Plus Insider berichten von schlechter Stimmung im Innenministerium, seit dort Horst Seehofer amtiert. Von der neuen Abteilung Heimat ist nichts zu sehen und zu hören.

Er ist ein politischer Mensch und kann das auch nach seinem Abschied aus dem Ministeramt nicht abstellen: Sigmar Gabriel, der frühere SPD-Vorsitzende und Vizekanzler, nimmt regelmäßig zu politischen Fragen Stellung.
Hintergrund

Sauna, Garten, Schreiben

Was machen die ehemaligen GroKo-Minister, die seit März offiziell „a. D.“ sind? Füße hochlegen und sich um die Familie kümmern liegt nicht allen

Zuhause ist es doch immer am schönsten. Bundesinnenminister Horst Seehofer genießt die seltener gewordenen Auftritte in Bayern.
Innenminister

Ist Horst Seehofer nur ein Di-Mi-Do-Minister?

In Berlin wächst die Kritik an Seehofer. Er sei nur drei Tage in der Woche an seinem Schreibtisch anzutreffen und ließe seinen Ankündigungen keine Taten folgen.

Thomas de Maizière (CDU) und Hans-Peter Friedrich (CSU).
Bamf-Affäre

De Maizière übernimmtVerantwortung

Ex-Innenminister räumt Fehler ein

Hinter den Mauern des Innenministeriums in Berlin wächst der Ärger über die Personalpolitik von Minister Horst Seehofer.
CSU-Chef

Horst Seehofer baut um: Im Innenministerium grummelt's

Insider berichten von Grabenkämpfen im Bundesinnenministerium. Dabei geht es nicht nur um die Bamf-Affäre.

Die FDP will mit einem Untersuchungsausschuss im Bundestag Licht in die Vorgänge rund um das Nürnberger Bundesamt für Migration und Flüchtlinge der vergangenen drei Jahre bringen.
Bamf-Affäre

FDP will in Asylskandal auch Merkel befragen

Parteichef Lindner fordert einen Untersuchungsausschuss, bei dem es auch um die Grenzöffnung 2015 geht. Welche Chancen sein Antrag hat und welche Rolle die AfD spielt.