Personen /

Thomas Schneider

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Nach 50 Jahren ausgedient

Nach 50 Jahren ausgedient

Landsberg Die 50 Jahre alte Stromversorgung der Hütte hat ausgedient. Diese Nachricht überbrachte Elektromeister Thomas Schneider vom Elektrizitätswerk Schattwald nach einer Bestandsaufnahme der Alpenvereinssektion Landsberg. Der Hauptfreileitungsmast an der Bergstation, der Transformator - Baujahr 1936 - und die Erdleitung zur Hütte seien zu erneuern, damit die Hütte gesichert mit Strom versorgt werden könne, teilte er mit.

Tag des offenen Tores

Tag des offenen Tores

Gleich 34 Treffer fielen in den gestrigen sechs Spielen. Überraschend ist auf den ersten Blick der Kantersieg des SV Amerdingen gegen den SC Wallerstein, wobei sich die Gäste aus dem Nordries nicht im Griff hatten und gleich drei Platzverweise kassierten. Tabellenführer Lehmingen/Dornstadt hielt sich schadlos, ebenso wie seine Verfolger aus Mönchsdeggingen, Huisheim und Wolferstadt.

Eine Woche Tennis

Eine Woche Tennis

Die Tennis-Vereinsmeisterschaften des TSV Wittislingen waren auch in diesem Jahr ein großer Erfolg - trotz schlechten Wetters. Die Organisatoren Rudi Schäffler, Rainer Lemmer und Holger Oberfrank gestalteten ein spannendes Turnier. Es wurden neun Disziplinen ausgeschrieben, sodass mit der B-Meisterschaft bei den Herren zehn Meister ermittelt wurden. Die Meisterschaften standen aber auch im Zeichen des Nachwuchses, der von den Routiniers alles abverlangte. Nur zwei Vorjahressieger konnten ihren Meistertitel verteidigen. Abteilungsleiter Harald Lemmer bedankte sich für hochklassige Spiele, zahlreiche Anmeldungen und bei den vielen Zuschauern. (pm)

Da steht die Kiste Kopf
Sielenbach-Raderstetten

Da steht die Kiste Kopf

Turbulent und spektakulär war die Rallye des Motorclubs Sielenbach am Sonntag in Raderstetten. Bei den Rennen stand so manche Kiste Kopf. Ein alter MC-Haudegen entschied die Autocross-Veranstaltung für sich.

Doll erlöst sich und Aindling

Doll erlöst sich und Aindling

Aindling Der TSV Aindling kann doch noch Tore erzielen - und gewinnen. Das war die wichtigste Erkenntnis, die Trainer Manfred Paula aus dem Bayernligaspiel gestern Abend zwischen seinen Aindlingern und dem Freier TuS Regensburg gewinnen konnte. Erbaulich war es nicht, was seine Fußballer über weite Strecken zeigten. Am Ende zählte der 2:0 (0:0)-Heimsieg.

Fan-Ultimatum sorgt für Irritation bei DFL und DFB

Fan-Ultimatum sorgt für Irritation bei DFL und DFB

Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Anstoß zur neuen Bundesligasaison laufen die vier großen Fanorganisationen Sturm gegen die Deutsche Fußball Liga (DFL) und den Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Fan-Ultimatum sorgt für Irritation bei DFL und DFB

Fan-Ultimatum sorgt für Irritation bei DFL und DFB

Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Anstoß zur neuen Bundesligasaison laufen die vier großen Fanorganisationen Sturm gegen die Deutsche Fußball Liga (DFL) und den Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Fünf Medaillen: Super-Sonntag für DLV-Team
Leichtathletik-EM

Gold, Silber, Bronze: Super-Sonntag für DLV-Team

Die deutschen Leichtathletik-Asse haben am finalen Super-Sonntag der Europameisterschaft in Barcelona noch einmal mächtig aufgedreht.

Zwölfmal die Eins vor dem Komma

Zwölfmal die Eins vor dem Komma

Wallerstein Auch in diesem Schuljahr konnten alle 34 Absolventen der zehnten Klasse der Maria-Ward-Realschule in Wallerstein ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen und freuen sich nun auf ihre weiteren Aufgaben in einer Berufsausbildung oder an der Fachoberschule.

Aretsried feiert mit klassischer Blasmusik
Fischach-Aretsried

Aretsried feiert mit klassischer Blasmusik

Großartige Stimmung hat sich beim Dorffest in Aretsried im Festzelt verbreitet, das sich nach dem Abendgottesdienst zusehends füllte. Schließlich stand auf der Bühne die bekannte Dinkelscherbener Kapelle "Pro Böhmisch". Die Bläsermanufaktur von Dirigent Ralph Mocker hatte ein bunt gemischtes Musikprogramm mit Stücken aus dem Egerland und dem Böhmerwald dabei, außerdem wurden beliebte Klassiker und Evergreens gespielt. Die Organisatoren des Dorffestes, das alljährlich am letzten Juliwochenende gefeiert wird, sind die Aretsrieder Buschelberg-Schützen mit ihrem Vorsitzenden Fridolin Ringler und der Musikverein Aretsried unter der Leitung von Christian Sirch.