Personen /

Tim Cook

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die neuen iPhone-Modelle iPhone XS und iPhone XS Max stehen in einem Apple Store bereit. Foto: Kirsty O'connor/PA Wire
Prognose enttäuscht Börse

Apple schweigt künftig über iPhone-Absatz

Weihnachten ist die wichtigste Zeit für das Apple-Geschäft. In diesem Jahr sind Börsianer alarmiert: Der Konzern zeigt sich vorsichtig bei der Umsatzprognose, obwohl mehr teure Geräte im Angebot sind. Zudem wird es keine Absatzzahlen zu iPhone, iPad und Mac mehr geben.

Copy%20of%20dpa_5F99FE002A3E2E71.tif
Apple

Prognose enttäuscht Anleger: iPhone-Absatz künftig geheim

Weihnachten ist die wichtigste Zeit für das Apple-Geschäft. Dieses Jahr zeigt sich der Konzern vorsichtig bei der Umsatzprognose. Börsianer sind alarmiert.

Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation in New York. Foto: Bebeto Matthews/AP
Präsentation in New York

Apple erneuert Einstiegs-Laptop MacBook Air und iPad Pro

Zuletzt schien Apple Käufer von Laptops in der Preisklasse um 1000 Euro zu vernachlässigen. Jetzt gibt es schließlich eine neue Version des günstigsten MacBook Air unter anderem mit besserem Bildschirm. Mit den deutlichen Verbesserungen wird es aber auch teurer.

Das MacBook Air gibt es in drei verschiedenen Farben. Foto: Apple
Präsentation in New York

Apple erneuert Einstiegs-Laptop MacBook Air und iPad Pro

Lange haben Apple-Fans auf eine neue Version des in die Jahre gekommenen MacBook Air gewartet. Nun ist sie da - mit aktualisierter Technik. Außerdem verabschiedet sich der Hersteller beim iPad Pro vom Lightning-Anschluss.

apple
Apple Keynote 2018

MacBook Air, iPad Pro, Mac Mini: Das sind die Apple-Neuheiten

Jetzt gibt es bei Apple eine neue Version des günstigsten MacBook Air mit besserem Bildschirm. Mit den deutlichen Verbesserungen wird es aber auch teurer.

Apple-Chef Tim Cook (l) lässt sich am Brandenburger Tor von Entwickler Peter Kolski das Projekt «MauAR» erklären. Foto: Brooks Kraft/Apple
Tim Cook in Berlin

Apple-Chef Cook: DSGVO ist Vorbild für globalen Datenschutz

Manche Passanten am Brandenburger Tor trauten am Sonntag ihren Augen nicht: War das nicht Apple-Chef Tim Cook? Tatsächlich: Der Chef des weltvollsten Konzerns der Welt ließ sich zwei Projekte vorführen und fand auch Zeit zu einem politischen Statement.

Auf der Webseite von Apple erfahren Verbraucher jetzt, wann Daten auf dem Gerät verarbeitet werden und wann sie in der Cloud landen. Foto: Mark Lennihan
Überarbeitete Webseite

Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen

In Sachen Datenschutz versucht Apple verstärkt, sich von der Konkurrenz zu unterscheiden. Auf seinen Webseiten erläutert der Konzern jetzt ausführlicher, wie er in verschiedenen Diensten mit den Informationen der Nutzer umgeht.

Apple betont schon seit einiger Zeit, dass der Konzern sein Geld vor allem mit dem Verkauf von Geräten verdient und nicht auf die Daten seiner Nutzer angewiesen ist. Foto: Yui Mok/PA Wire
Tech-Unternehmen

Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen

Apple verstärkt seine Anstrengungen, sich beim Datenschutz von anderen Tech-Unternehmen abzuheben.

Goldfarbener Rahmen, kleiner Displayrand, großer Preis. Das iPhone XS (rechts) gibt es ab 1149 Euro, das größere XS Max ab 1249 Euro. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Qualität, die kostet

Apple iPhone XS und iPhone XS Max im Test

An die Zungenbrecher-Namen der neuen iPhones muss man sich noch gewöhnen. Doch die Qualität ist wie gewohnt: Das iPhone XS und XS Max überzeugen mit ihrem Display und Innovationen bei der Kamera. Die größeren Varianten sind aber auch so teuer wie nie.

Onavo Protect ist eine Sicherheitsapp von Facebook. Als sogenannte VPN-App stellt sie eine sicherere Online-Verbindung her. Foto: Dominic Lipinski
Datenhungrig

Apple nimmt Sicherheits-App von Facebook aus dem Store

Eine Sicherheitsapp von Facebook ist jetzt nicht mehr im App Store von Apple erhältlich, weil sie Daten zur Nutzung anderer Anwendungen erhebt.