Personen /

Tom Reichelt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20langenn-klein%20(48).tif
Fußball, Kreisklasse

Welches Spitzenteam strauchelt?

Türkgücü Königsbrunn muss im nächsten Topspiel nach Langerringen. Warum es auch für Verfolger Kleinaitingen kein leichtes Spiel wird. Kellerduell in Großaitingen

Der Norweger Petter Northug hat bei der Tour de Ski die Favoritenrolle inne. Foto: Antonio Bat
Ski nordisch

Tour de Ski: Jagd auf Björgen und Northug beginnt

Das ungekrönte Königspaar des Skilanglaufs, Marit Björgen und Petter Northug, gibt sich die Ehre, doch die deutschen Athleten wollen nicht vor Ehrfurcht erstarren, sondern die Tour-Favoriten ein wenig ärgern.

Tobias Angerer kommt als bester Deutscher ins Ziel. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ski nordisch

Northug feiert ersten Saisonsieg - Angerer 14.

Der mehrfache Weltmeister Petter Northug hat seinen ersten Saisonsieg im diesjährigen Skilanglauf-Weltcup geschafft. Der Norweger kam im finnischen Kuusamo über zehn Kilometer in der freien Technik in 21:49,1 Minuten zum Sieg.

Jochen Behle kann die stärke seines Teams nicht einschätzen. Foto: Gero Breloer
Ski nordisch

Fragezeichen bei Langläufern: Sotschi im Blick

Langlauf-Bundestrainer Jochen Behle ist nicht zu beneiden. Wenn am Samstag im norwegischen Sjusjøen, 20 Kilometer von Lillehammer entfernt, die Weltcup-Saison startet, kann auch der Coach eher wenig über die wahre Leistungsfähigkeit seines Teams sagen.

Nicole Fessel hat beim Weltcup-Finale in Falun ein starkes Rennen hingelegt.
Ski nordisch

Eierlauf am Mörderbacken: Damen überraschen

Für die einen war es ein Eierlauf, die anderen kamen sich vor wie beim Schildkröten-Rennen: Der Prolog für das Weltcup-Finale der Skilangläufer im schwedischen Falun verlangte den Athleten alles ab.

Petter Northug ist in Oslo schneller als alle anderen.
Ski nordisch

DSV-Läufer verkaufen sich bei Northug-Sieg teuer

Der unnachahmliche Antritt von Petter Northug hat Norwegen das dritte Langlauf-Gold bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oslo gesichert.

Erschöpfte Staffel-Dritte: Die deutsche Männer-Staffel in Rybinsk.
Ski nordisch

Deutsche Männer-Staffel in Rybinsk Dritte

Die deutschen Skilangläufer kommen in WM-Form. Im 4 x 10-Kilometer-Staffelrennen beim Weltcup im russischen Rybinsk belegte das DSV-Quartett mit Andy Kühne (Oberwiesenthal), Franz Göring (Zella-Mehlis), Tom Reichelt (Oberwiesenthal) und Tobias Angerer (Vachendorf) Platz drei.

Langlauf-Bundestrainer Jochen Behle hat es derzeit nicht leicht.
Ski nordisch

Langläufer suchen WM-Form - "Müssen Ruhe bewahren"

Bundestrainer Jochen Behle wirft die Auswahlkriterien über den Haufen, Männer-Coach Cuno Schreyl baut individuelle Trainingspläne und die medizinische Abteilung arbeitet mit Hochdruck: Im deutschen Langlauf-Lager macht sich sieben Wochen vor der WM Nervosität breit.

Bester Deutscher bei der Tour de Ski wurde Tom Reichelt als Zwölfter.
Ski nordisch

Versöhnliches Tour-Ende: Reichelt und Zeller 12.

Versöhnliches Ende der (Tor)-Tour de Ski: Die deutschen Skilangläufer haben zum Ende des Acht-Etappen-Rennens nicht nur Lebenszeichen gesendet, sondern mit ansprechenden Ergebnissen den Ruf als kleines, aber leistungsstarkes Team untermauert.

Jens Filbrich wurde Siebter auf der vorletzten Etappe der Tour de Ski.
Ski nordisch

Aufholjagd geht weiter: Langläufer überzeugen

Tour-Spitzenreiter Dario Cologna freute sich über einen wichtigen Schritt zum Gesamtsieg, Jens Filbrich und Tom Reichelt über die gelungene Aufholjagd. Und Katrin Zeller strahlte über Rang acht.