Personen /

Uli-Gerd Prillinger

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

DSC09648.JPG
Dillingen/Wertingen

Neue Pflegedirektorin in den Kreiskliniken

Ute Bollig hat ihr Amt in Dillingen und Wertingen angetreten. Wie sie sich die Pflege vorstellt.

Copy%20of%20DSC09648.tif
Dillingen/Wertingen

Klinik-TÜV: Eine Minute führt zu schlechter Note

Den Kreiskliniken Dillingen und Wertingen wird „unzureichende Qualität“ unterstellt. Dennoch sieht der Geschäftsführer keinen Handlungsbedarf.

DSC_2135.JPG
Wertingen

Die Leichtigkeit des Seins und Pfleger Klaus

Was 17 Krankenpflege-Absolventen der Wertinger Berufsfachschule mit Drafi Deutscher verbinden.

Copy%20of%20DSC09642(1).tif
Dillingen

Doch eine Geburt in der Dillinger Kreisklinik

Die Entbindung war „ein absoluter Notfall“. Geburtshilfe bleibt weiter geschlossen. Suche nach Gynäkologen und Hebammen läuft auf Hochtouren.

DSC09638.JPG
Medizin

Die vorerst letzten Babys in Dillinger Klinik

Am Freitag hat die Geburtsstation im Kreiskrankenhaus geschlossen. In gut drei Monaten soll sie wieder öffnen. Bis dahin muss die Leitung zusätzliches Personal finden.

20180319_212557.jpg
Landkreis

Geburtenstation Dillingen: Ein Schwarzer Freitag

Das die Geburtenstation in Dillingen nun vorerst geschlossen ist, stellt für Schwangere und ihre Babys eine Zumutung da. Jetzt ist die Politik gefordert.

DSC09638.JPG
Landkreis

Die vorerst letzten Babys im Dillinger Krankenhaus

Am Freitag hat die Geburtsstation in der Kreisklinik geschlossen. In gut drei Monaten soll sie wieder öffnen. Bis dahin muss die Leitung mehr Personal finden.

Copy%20of%20IMG_1218.tif
Kreiskliniken

Stabwechsel in der Pflegedirektion

Hartmut Hippich folgt auf Max Kapfer

Copy%20of%20Kreisklinik-6812(1).tif
Dillingen/Günzburg

Geburtshilfe: „Man hätte reden müssen“

Dr. Steffen Gass aus Günzburg saß in dem Zulassungsausschuss, der dem Dillinger Frauenarzt den Kassensitz zusprach.

Copy%20of%20Kreisklinik-6812.tif
Landkreis

Dillinger Geburtshilfe: „Wo nehmen Sie die Hoffnung her?“

In einer außerordentlichen Sitzung nahmen am Mittwochabend mehrere Kreisräte zu der Situation an der Kreisklinik Stellung. Karl Hurler stellte die Schlüsselfrage