Personen /

Ulrike Ebel-Scheufele

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20_WYS2674(1).tif
Augsburg

Friedhofsaffäre: Gericht spricht den Chef frei

Mehrere Arbeiter des Augsburger Nordfriedhofs haben zugegeben, in die eigene Tasche gewirtschaftet zu haben. Ihr ehemaliger Chef Gerd Koller wurde nun aber entlastet.

Copy%20of%20_WYS2671.tif
Augsburg

Friedhofs-Affäre: Wer wusste von den Mauscheleien?

Städtische Arbeiter haben auf dem Nordfriedhof in die eigene Tasche gewirtschaftet. Nun geht es vor Gericht um die Frage, ob ihr Chef darin verwickelt war.

_AKY8800.JPG
Augsburg

25-Jähriger im Asylverfahren: "Ich habe Menschen umgebracht"

Ein 25-Jähriger aus Nigera wird 2016 von Behörden befragt. Es geht um mögliches Asyl. Dabei sagt er einen Satz, der ihn in Schwierigkeiten bringt.

_AKY1893.JPG
Augsburg

Mann behauptet: „Ich habe Menschen umgebracht“

Eine falsche Behauptung in Asylverfahren brachte nun einen Nigerianer vor Gericht. Er behauptete, für „Boko Haram“ getötet zu haben.

Copy%20of%20Hannover2_01.tif
Augsburg

Schwarzfahrten: Hannovers Ultra-Szene beklagt „harte Urteile“

36 Hannover-Fans lösten keinen Fahrschein - und landeten vor Gericht. Die Fanhilfe Hannover kritisiert die Urteile: Es sollte ein "Exempel statuiert werden".

NEF_KKH_Notaufnahme_GZ_Mrz17_32.JPG
Landkreis Augsburg

Ludwig ist ein Wiederholungstäter

Ein Mischlingshund beißt nachts einen Spaziergänger in den Oberschenkel. Das Herrchen streitet ab.

Copy%20of%20Copy%20of%20Hannover2_01.jpg
Augsburg

Massen-Schwarzfahrt kommt für Fußball-Fans teuer

36 Fans mit Stadionverbot aus Hannover lösten keinen Fahrschein. Jetzt müssen die Ultras wegen Leistungserschleichung bis zu 9000 Euro Strafe zahlen.

ADK_8782.jpg
Augsburg

Friedhofsaffäre: Stadt kritisiert langes Strafverfahren

Drei städtische Arbeiter wurden verurteilt, weil sie in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Jetzt droht ihnen der Rauswurf. Die Stadt kritisiert die Justiz.

Copy%20of%20_WYS2732.tif
Justiz

Dubiose Geschäfte hinter Friedhofsmauern

Mehrere städtische Arbeiter sollen auf dem Nordfriedhof in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Drei wurden nun zu Bewährungsstrafen verurteilt. Ein prominenter Zuschauer saß im Gerichtssaal: der Chef des Steuerzahlerbunds

qq38.jpg
Augsburg

Rechtes Transparent vor der Synagoge

Als Augsburg das Synagogen-Jubiläum feierte, war ein 63-Jähriger da. Er rief eine Parole und hatte ein Banner – beides volksverhetzend, so das Gericht.