Personen /

Ursula von der Leyen

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Ein Artillerie-Raketenwerfer vom Typ MARS feuert während einer Informationslehrübung ein Geschoss ab. Foto: Peter Steffen/Archiv
Drohnen und Hubschrauber

Neue Waffen für die Bundeswehr

Hubschrauber, Transportflugzeuge, Raketenwerfer und die umstrittene Drohne "Heron TP" - das Verteidigungsministerium will mit neuen Bestellungen die Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr lindern. Aber Finanzministerium und Bundestag müssen das Geld noch freigeben.

Eine israelische Kampfdrohne des Typs Heron TP. Foto: Abir Sultan/EPA
Bundeswehr

Ministerium plant offenbar Millionenaufträge für neue Waffen

Der Bundeswehr mangelt es an Ausrüstung. Das Verteidigunsministerium hat eine Wunschliste aufgesetzt. Darauf steht unter anderem eine umstrittene Waffe.

Sie hält Nachgiebigkeit gegenüber Wladimir Putin für einen Fehler: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Foto: Holger Hollemann
Ministerin fordert harten Kurs

Von der Leyen: "Putin schätzt keine Schwäche"

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen plädiert für einen harten Kurs gegenüber Moskau.

Helen Langehanenberg ist beim CHIO mit Damon Hill ganz stark. Foto: Rolf Vennenbernd

Langehanenberg dominiert Dressur in Aachen

Helen Langehanenberg hat beim CHIO in Aachen einen Dreifach-Erfolg in der Dresssur gefeiert. Bei ihrem Sieg in der Kür stahl ihr Isabell Werth ein wenig die Show. Beide sind in jedem Fall für die EM gesetzt.

Rekruten der Bundeswehr im Juli 2009 beim öffentlichen Gelöbnis: Die Abschaffung der Wehrpflicht machte eine grundlegende Bundeswehr-Reform nötig. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
Alternative für Deutschland

"Verweichlichung": AfD kritisiert Bundeswehr und will Wehrpflicht zurück

Die AfD sieht eine "Verweichlichung" der Bundeswehr-Soldaten und kritisiert die Ausbildung. Außerdem wünscht sich die Partei die Wehrpflicht für Männer zurück.

Militärschläge gegen Syrien
Syrien

USA drohen mit weiteren Angriffen in Syrien

Mehr als 100 Marschflugkörper und Raketen haben die USA und Verbündete auf Syrien abgefeuert. Russland verurteilte das, scheiterte aber mit einer Resolution.

Die Umfragewerte von Bundeskanzlerin Angela Merkel sinken. Foto: Christophe Gateau
ARD-"DeutschlandTrend"

Umfrage: Sinkende Zustimmung für Kanzlerin Merkel

Nur noch 57 Prozent der Deutschen halten Angela Merkel einer Umfrage zufolge für eine gute Besetzung als Bundeskanzlerin.

Ein Trupp mit Stinger-Raketen ausgerüsteter Bundeswehrsoldaten auf dem Schießplatz im schleswig-holsteinischen Todendorf. Foto: Carsten Rehder/Archiv
Militärkooperation

Deutsche Soldaten kommen unter niederländisches Kommando

Die enge Verzahnung der Streitkräfte beider Länder soll unter anderem die Einsatzbereitschaft und Durchhaltefähigkeit der Luftverteidigung vom Boden aus erhöhen. Geplant sind auch eine gemeinsame Ausbildungsakademie sowie Absprachen bei Rüstungsprojekten.

Soldaten in der Grundausbildung: 20 Prozent der Offiziersanwärter quittieren in den ersten sechs Monaten den Dienst. Foto: Stefan Sauer
Wettbewerb mit der Wirtschaft

Viele Offiziersanwärter brechen nach wenigen Monaten ab

Die Bundeswehr liefert sich mit der Wirtschaft einen Wettbewerb um die besten Köpfe. Offenbar gerät sie dabei ins Hintertreffen: 20 Prozent aller Offiziersanwärter werfen schon nach sechs Monaten hin.

Zwei Recce-Tornados der Luftwaffe der Bundeswehr starten im Rahmen des Einsatzes Counter DAESH in Incirlik. Inzwischen starten die Aufklärungsjets von Jordanien aus. Foto: Bundeswehr/Falk Bärwald
Medienbericht

Deutsche Tornados sind nicht Nato-tauglich

Deutschland kann nach "Spiegel"-Informationen wegen der altersschwachen Kampfjets der Bundeswehr seine Nato-Bündnisverpflichtungen nicht einhalten.