Personen /

Usain Bolt

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Sprintstar Usain Bolt spielte im Trikot der Mariners. Foto: Steve Christo
Central Coast Mariners

Ex-Sprint-Star Bolt debütiert als Fußballer in Australien

Jamaikas achtmaliger Sprint-Olympiasieger Usain Bolt hat in Australien sein Debüt als Fußballer gegeben.

Sprintstar Usain Bolt versucht sich im Fußball. Foto: Brendan Esposito/AAP
Sprint-Olympiasieger

Bolt nervös vor erstem Fußball-Einsatz für die Mariners

Der achtmalige Sprint-Olympiasieger Usain Bolt sehnt voller Aufregung seinem ersten Fußball-Match für den australischen Klub Central Coast Mariners entgegen.

Usain Bolt (l) kann auch mit dem Ball umgehen. Foto: Dan Himbrechts/AAP
Blitz auf dem Rasen

"Superman" Bolt trainiert erstmals in Australien

Kein Mensch weiß, wie viele Stunden Training Sprint-Superstar Usain Bolt schon hinter sich hat. Jetzt allerdings schwitzte er erstmals bei den Mariners, einem Fußball-Profiverein in Australien. Und das an einem ganz besonderen Tag.

Mit einem Schal der Central Coast Mariners über die Schultern gelegt verlässt Usain Bolt den Flughafen von Sydney. Foto: Erik Anderson/AAP
Bei Central Coast Mariners

Usain Bolt zum Fußball-Probetraining in Australien

Der achtmalige Sprint-Olympiasieger Usain Bolt ist im australischen Sydney angekommen, um ein Probetraining beim Profi-Fußballverein Central Coast Mariners zu bestreiten.

Die deutsche 4 x 100 m Staffel der Frauen gewann bei der Leichtathletik-EM in Berlin Bronze. Foto: Michael Kappeler
Einschaltquoten

Leichtathletik mit über 5 Millionen Zuschauern

Die European Championships in Berlin und Glasgow waren ein voller Erfolg. Auch für die TV-Sender.

Der Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF vermisst in der Leichtathletik Typen mit Persönlichkeit. Foto: Sven Hoppe
IAAF-Präsident

Sebastian Coe: "Vielen fehlt es an Persönlichkeit"

IAAF-Präsident Sebastian Coe beklagt nach dem Rücktritt von Sprintstar Usain Bolt einen Mangel an Typen in der Leichtathletik.

35860347(1).jpg

Leichtathletik-EM:Gänsehaut im halb gefüllten Stadion

Hans-Wilhelm Mueller-Wohlfahrt beendet seine Tätigkeit als Arzt der Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Federico Gambarini
Erster Rücktritt nach WM

Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Team-Arzt auf

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wird beim Neubeginn der Nationalelf nach der Fußball-WM nicht mehr zum Stab von Bundestrainer Löw gehören. Der 75-Jährige hört auf, bleibt aber Bayern-"Doc".

Usain Bolt will mindestens noch drei Jahre der schnellste Mann der Welt bleiben. Foto: Ian Langsdon

Bolt will bis 2016 "dominierender Sprinter" bleiben

Weltrekordler Usain Bolt will bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Sprint-Konkurrenten in Schach halten.

Jelena Issinbajewa beherrscht das Spiel mit dem Publikum. Foto: Michael Kappeler

Issinbajewa, Vlasic, Gay: Altstars heiß auf WM-Gold

Es ist nicht nur WM-Jahr in der Leichtathletik, sondern auch das Jahr der Comebacks und Altstars. Vor allem Stabhochsprung-Königin Jelena Issinbajewa will es in Moskau noch einmal wissen.