Personen /

Veronique Hronek

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Felix Neureuther will bei der WM in Are im Slalom glänzen. Foto: Michael Kappeler
Ski alpin

Neureuther und Rebensburg kehren in Weltcup zurück

Die deutsche Ski-Asse Felix Neureuther und Viktoria Rebensburg kehren nach dreiwöchigen Wettkampfpausen im Anschluss an die WM in den Weltcup zurück.

Die Schweizerin Wendy Holdener holte sich im möglicherweise letzten Kombinations-Rennen bei einer WM den Sieg. Foto: Michael Kappeler
Zum zweiten Mal

Schweizerin Holdener Kombi-Weltmeisterin - Pfister 22.

Wie 2017 in St. Moritz holt Wendy Holdener auch in Are Gold in der Kombination. Zwei Titel in dieser Disziplin holten vor ihr nur sechs Fahrerinnen - aber nicht nur deswegen geht dieser Sieg wohl in die Geschichte ein.

Siegreich in Garmisch: Nicole Schmidhofer. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Super-G

Deutsches Debakel in Garmisch - Abfahrt ohne Rebensburg

Das hatten sich die deutschen Skirennfahrerinnen anders vorgestellt: Beim Heim-Rennen in Garmisch scheiden Viktoria Rebensburg und Co. gleich reihenweise aus, am Ende schafft es keine in die Punkteränge. Die beste deutsche Rennfahrerin wird nun auf die Abfahrt verzichten.

Einer von drei deutschen Abfahrern in Kitzbühl: Josef Ferstl. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE
Nach Verletzungen

Nur drei deutsche Abfahrer für Kitzbühel nominiert

Wegen der jüngsten Verletzungsmisere gehen nur drei deutsche Speed-Fahrer bei den traditionellen Hahnenkammrennen in Kitzbühel an den Start.

Verpasste am Kronplatz das Podium: Viktoria Rebensburg. Foto: Marco Trovati/AP
Weltcup in Südtirol

Keine Krone von Tomba: Rebensburg im Riesenslalom Fünfte

Geschwächt nach einer Woche im Bett kommt Viktoria Rebensburg beim Riesenslalom am Kronplatz nicht über Rang fünf hinaus. Die kleine Serie mit zuletzt zwei Podestplätzen ist gerissen. Aber selbst kerngesund wäre eine andere am Dienstag wohl unschlagbar gewesen.

Fuhr in St. Moritz in die Top-10: Viktoria Rebensburg. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE
Weltcup in St. Moritz

Rebensburg bei Shiffrins nächstem Super-G-Sieg in Top-10

Eine Woche nach dem ersten Podestplatz im WM-Winter hat Viktoria Rebensburg in St. Moritz schon früh im Rennen keine Chance mehr auf eine Wiederholung. Den Sieg holt sich erneut die beste Skifahrerin der Welt, eine Deutsche sorgt für eine schöne Überraschung.

Copy%20of%20dpa_5F9AF800C877A388.tif
Ski Alpin

Neureuther muss passen

Wegen eines Daumenbruchs sagt er das Rennen in den USA ab. Die Frauen fahren in Kanada

Startet wie erwartet nich in Beaver Creek: Felix Neureuther. Foto: Michael Kappeler
Nach seinem Daumenbruch

Neureuther verzichtet auf Start in Beaver Creek

Felix Neureuther verzichtet wie erwartet auf einen Start im Riesenslalom von Beaver Creek und verschiebt sein Comeback im alpinen Ski-Weltcup erneut.

Viktoria Rebensburg ist beim Riesenslalom in Killington ausgeschieden. Foto: Charles Krupa/AP
Riesenslalom

Erstmals seit vier Jahren bleibt Rebensburg ohne Punkte

29 Riesenslaloms in Serie ist Viktoria Rebensburg immer mindestens in die Punkteränge gerast - diese Serie ist seit Samstag vorbei. In Killington war die Gesamtsiegerin der vergangenen Saison zwar wieder schnell, doch dann kam ein Patzer.

Abfahrts-Ass Thomas Dreßen geht in Kanada an den Start. Foto: Alessandro Trovati/AP
Weltcup in Lake Louise

Deutsches Skiteam mit sechs Herren bei ersten Speed-Rennen

Angeführt von Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen geht das deutsche Skiteam mit sechs Männern in die ersten Speed-Rennen der neuen Weltcup-Saison.