Personen /

Volker Bouffier

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Nach seiner Wahl zum Ministerpräsidenten wird Volker Bouffier (CDU) von Fraktionskollegen bejubelt und beklatscht. Foto: Boris Roessler/dpa-Pool
Hauchdünne Mehrheit

Mit schwarz-grüner Disziplin bleibt Bouffier Regierungschef

Hessens Landtag konstituiert sich neu. Die Anspannung im Plenarsaal ist nicht nur wegen der Frage groß, ob die hauchdünne Mehrheit von Schwarz-Grün für die Wahl des Ministerpräsidenten reicht.

Konstituierende Sitzung Landtag Hessen
CDU

Volker Bouffier bleibt hessischer Ministerpräsident

Schwarz-Grün in Hessen kann wie geplant weiterregieren. Ministerpräsident Volker Bouffier wird im Amt bestätigt.

Prima Klima bei Schwarz-Grün: Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (l, CDU) und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) mit dem unterzeichneten Koalitionsvertrag. Foto: Frank Rumpenhorst
Koalitionsvertrag steht

Neuauflage von Schwarz-Grün in Hessen auf der Zielgeraden

Hessens CDU und Grüne wollten mit ihrem neuen Koalitionsvertrag bis Weihnachten fertig werden - und es hat geklappt. Nach einem aufreibenden 2018 geht das politische Hessen in eine kurze Winterpause. Spätestens am 18. Januar wird es wieder spannend.

Hessens Ministerpräsident Bouffier (l) und sein Stellvertreter Al-Wazir geben in Wiesbaden eine Pressekonferenz zum Abschluss der Koalitionsverhandlungen. Foto: Boris Roessler
Koalitionsvertrag steht

Hessens Regierung setzt bisherige Politik fort

Wochenlang haben Hessens CDU und Grüne im Stillen verhandelt, nun ist der Koalitionsvertrag für die neue hessische Landesregierung fertig. An der politischen Grundausrichtung des Bündnisses ändert sich wenig.

CDU und Grüne wollen ihr Regierungsbündnis in Hessen fortsetzen. Foto: Silas Stein
Nach Verhandlungsmarathon

Koalitionsvertrag in Hessen steht

Der zweite Koalitionsvertrag von CDU und Grünen in Hessen steht. Bekannt ist bisher nur die Verteilung der Ressorts. Und es gibt schon Kritik.

Mutmaßliches rechtes Netzwerk bei Frankfurter Polizei
Frankfurter Polizei

Rechtes Netzwerk bei Polizei soll Anwälten von NSU-Opfern gedroht haben

Mehrere Polizisten sollen rechtem Gedankengut nahe stehen und auch türkischstämmige Anwälte von NSU-Opfern bedroht haben. Die Ermittlungen laufen mit Hochdruck.

Copy%20of%20dpa_5F9B2200CF9D765E.tif
Hintergrund

Rechtes Polizei-Netzwerk entdeckt

Landeskriminalamt in Hessen ermittelt. Ausmaß unklar

Streifenwagen vor dem 1. Polizeirevier auf der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil. Foto: Boris Roessler
Landeskriminalamt ermittelt

Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt

Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut.

akk merkel
CDU-Parteitag

AKK folgt auf Angela Merkel: Übergabe geglückt

Wochenlang haben sich die CDU-Mitglieder die Köpfe heißgeredet, wer die Partei führen soll. Merz? Spahn? Kramp-Karrenbauer?Auf dem Parteitag schließlich entscheiden wenige Sätze.

CDU Bundesparteitag
CDU-Parteitag

Sieg für Merkels Wunsch-Kandidatin

Mit einem knappen Ergebnis setzt sich Annegret Kramp-Karrenbauer durch. CSU-Chef Seehofer gratuliert via Twitter. In ihrer Abschiedsrede mahnt Angela Merkel die CDU zur Einigkeit.