Personen /

Waldemar Altvater

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20IMG_6589.tif
Gewichtheben

Die Einzigen ihrer Art

Der Sport wird in der Region nur noch beim ASV Neu-Ulm betrieben. In seiner langen Geschichte hat der Verein viele Erfolge gefeiert. Unvergessen sind ein Weltrekord und eine olympische Medaille

Copy%20of%20IMG_6589.tif
Gewichtheben

Die Einzigen ihrer Art

Der Sport wird in der Region nur noch beim ASV Neu-Ulm betrieben. In seiner langen Geschichte hat der Verein viele Erfolge gefeiert. Unvergessen sind ein Weltrekord und eine olympische Medaille

Copy%20of%20Kategorie_Kinder_Junioren.tif
Neu-Ulm

Diese Sportler sind ausgezeichnet

Von klein bis groß, von Tennis bis Cheerleading: Die Stadt ehrt 221 ihrer eifrigsten und erfolgreichsten Bürger – einer fiel durch besonderen Mut auf.

Copy of Lukas_Grotz,_Simon_Müller,_Josef_Mauritius.tif
Ehrung

Nadeln für Erfolge im Sport

Stadt Neu-Ulm zeichnet 109 Sportlerinnen und Sportler aus, darunter viele Kinder und Jugendliche

Höchstädter treten am Wochenende gegen Ex-Weltmeister an

Höchstädter treten am Wochenende gegen Ex-Weltmeister an

Die Höchstädter Bayernliga-Gewichtheber starten am kommenden Samstag, 16. Oktober, um 18 Uhr in der Mehrzweckhalle in Höchstädt gegen den TSV Forstenried, der mit Ex-Weltmeister Manfred Nerlinger an den Start geht, in die neue Saison. Noch im Mai zählten die SSVler zu den Favoriten, aber in der Zwischenzeit haben Bundesligaabsteiger ESV Eichenau, der TSV Erding und der TSV Regen unheimlich aufgerüstet, sodass es fast unmöglich ist, die Meisterschaft zu erringen. Mit Alexandr Papuschin, der noch im Urlaub ist, konnten sich die Höchstädter selbst verstärken, aber der Jugendliche Max Nemak hörte von einem Tag zum anderen auf, sodass die geplanten 50 Relativpunkte wieder fehlen. Von den sieben Wettkämpfen werden fünf in Höchstädt ausgetragen, was wiederum ein kleiner Vorteil ist.

Starker Saisonauftakt

Starker Saisonauftakt

Die Höchstädter Gewichtheber haben beim traditionellen "Spießlturnier" in Landshut mit elf Startern sieben 1. und drei 2. Plätze sowie einen 3. Platz geschafft. Und das obwohl aufgrund Ferienzeit die Beteiligung seitens der SSV nicht optimal war und der Trainingsrückstand bei einigen noch sehr groß war. Für Lothar Ebermann und Waldemar Altvater war die Erholungsphase von der Weltmeisterschaft zu kurz, sie traten nicht in Landshut an.