Walter Lübcke
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Walter Lübcke"

Das Haus des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke.
Dritter Verdächtiger

Fall Lübcke: Bundesanwalt gibt Waffenhändler-Verfahren ab

Seit Juni müssen sich Stephan Ernst und sein mutmaßlicher Helfer Markus H. für den Mordanschlag auf Walter Lübcke vor Gericht verantworten. Doch es gab noch einen dritten Verdächtigen.

Eine Teilnehmerin einer Veranstaltung der NPD. Das gesellschaftliche Klima ist nicht erst seit der Corona-Krise angespannt. Verfassungsschutzchef Haldenwang warnt vor „geistigen Brandstiftern“.
Extremismus

Gewaltbereitschaft von Extremisten könnte durch die Corona-Krise steigen

Der Verfassungsschutz beobachtet zunehmende Gewaltbereitschaft bei Extremisten. Ein Politikwissenschaftler warnt, dass die Corona-Krise die Tendenzen verschärfen könnte.

Thomas Haldenwang (vorne), Präsident des Verfassungsschutz, und Bundesinnenminister Horst Seehofer warnen vor wachsender Gewaltbereitschaft bei Extremisten.
Extremismus

Die Gewaltbereitschaft der Linken und Rechten wächst

Der Verfassungsschutz beobachtet eine zunehmende Gewaltbereitschaft im linken und rechten Lager und warnt vor "geistigen Brandstiftern". Dazu zählen auch Vertreter der sogenannten Neuen Rechten.

Thomas Haldenwang (l), Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, und Bundesinnenminister Horst Seehofer stellen in Berlin den Verfassungsschutzbericht 2019 vor.
Verfassungsschutzbericht 2019

Gewaltbereitschaft der Extremisten nimmt zu

Das gesellschaftliche Klima ist nicht erst seit der Corona-Krise angespannt. Verfassungsschutzchef Haldenwang warnt vor "geistigen Brandstiftern". Dazu zählt er auch Vertreter der sogenannten Neuen Rechten.

Schauplatz des Verbrechens: die Terrasse  des Hauses der Familie Lübcke.
Lübcke-Mord

Neues Bild im Lübcke-Prozess

Das Gericht hat sich ein Video der zweiten dokumentierten Vernehmung zeigen lassen, in dem der Angeklagte sein Geständnis widerruft. Doch welche Version stimmt.

Justizministerin Christine Lambrecht: «Senden das ganz klare Signal aus, dass wir diese Taten nicht hinnehmen.».
Meldepflicht und harte Strafen

Bundestag beschließt Gesetz gegen Hass im Netz

Der Ton ist schärfer geworden im Internet - bis hin zur Drohung mit schwersten Straftaten. Aus solchen Worten könnten schnell Taten werden, mahnt die Justizministerin. Künftig drohen empfindlich schärfere Strafen.

Angeklagter Stephan Ernst: «Es stand im Raum, dass man etwas machen muss.».
Zweiter Verhandlungstag

Mordfall-Lübcke: Gericht zeigt Geständnis-Video

Tag zwei im Lübcke-Mordprozess: Das Gericht lässt eines der zentralen Beweismittel vorführen: Eine per Video dokumentierte Vernehmung von Stephan Ernst, in der dieser die Tat gesteht. Die Verteidigung meldet aber Zweifel an.

Stephan Ernst (r.), der des Mordes an dem Politiker Lübcke angeklagt ist, im Gespräch mit mit seinem Anwalt Mustafa Kaplan.
Mordprozess

Gericht zeigt Geständnis-Video von mutmaßlichem Lübcke-Mörder

In einem polizeilichen Vernehmungsvideo spricht der mutmaßliche Mörder des CDU-Politikers Lübcke über seinen rechtsextremistischen Hintergrund.

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) warnt vor Zunahme von Terrorismus.
"Bedrohung unserer Demokratie"

Chef der Innenministerkonferenz: Terroristen früh erkennen

Nach den Anschlägen in Halle und Hanau sowie der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke spricht der Chef der Innenministerkonferenz von einer neuen Phase des Terrorismus. Finden die Innenminister von Bund und Ländern nun eine gemeinsame Linie?

Der Angeklagte (r) wird am ersten Tag des Prozesses mit Mundschutz in einen Gerichtssaal des Oberlandesgerichts gebracht.
Appell an Angeklagte

Zäher Prozessstart im Mordfall Walter Lübcke

Der Prozess um dem Mord am nordhessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke läuft. Der erste Prozesstag in Frankfurt verläuft zäh. Das liegt vor allem an den Verteidigern der beiden Angeklagten.

Der Hauptangeklagte Stephan E. am ersten Tag des Prozesses. Der fand unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt.
Rechtsextremismus

Prozess gegen mutmaßlichen Lübcke-Mörder ist gestartet

Ein Jahr nach dem Mord an dem CDU-Politiker Walter Lübcke muss sich Stephan E. vor dem Oberlandesgericht verantworten. Kann vom Prozess ein Signal ausgehen?

Vor gut einem Jahr ist der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke erschossen auf der Terrasse seines Wohnhauses aufgefunden worden.
Frankfurt

Mordfall Walter Lübcke: Verteidiger wollen Aussetzung des Prozesses

Zum Auftakt des Prozesses gegen den Rechtsextremisten Stephan E. im Mordfall Lübcke haben die Verteidiger den Antrag gestellt, die Verhandlung auszusetzen.

Walter Lübcke wurde vor einem Jahr mit einer tödlichen Schusswunde auf der Terasse seines Hauses gefunden.
Walter Lübcke

Prozess zum Mord an Walter Lübcke beginnt am Dienstag

Der Prozess im Mordfall Lübcke steht unmittelbar bevor. Ab Dienstag müssen sich zwei Angeklagte vor dem Oberlandesgericht Frankfurt verantworten.

Das Konterfei von Walter Lübcke (CDU) hinter einem Bundeswehrsoldaten am Sarg bei einem Trauergottesdienst in der Martinskirche.
Ausschuss kommt

Neue Kritik am Verfassungsschutz zu Lübcke-Mord

Die Sicherheitsbehörden in Hessen sehen sich im Mordfall Walter Lübcke erneut mit Kritik konfrontiert. Sie sollen im Vorfeld der Tat Informationen über den mutmaßlichen Helfer nicht weitergeleitet haben. Zu weiteren Vorwürfen kommt jetzt ein Untersuchungsausschuss.

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke starb am 2. Juni 2019 mutmaßlich durch den Angriff eines Rechtsextremisten.
Datenanalyse

So oft werden Menschen zum Opfer rechter Gewalt

Plus In ganz Deutschland gab es 2019 weniger Vorfälle als im Vorjahr. In Berlin dagegen stieg die Zahl der Straftaten. Der Mordfall Lübcke war einer der Tiefpunkte.

Der damalige nordhessische Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU).
40 Beschuldigte

Durchsuchungen wegen Internet-Hetze im Fall Lübcke

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke war vor und nach seinem Tod Opfer von Hasskommentaren. Monatelang sammelten Ermittler Hinweise. Jetzt gehen sie bundesweit gegen 40 mutmaßliche Hetzer vor.

En Mann mit geschorenem Kopf zwischen schwarz-weiß-roten Fahnen: Momentaufnahme einer Demo.
Bruchteil der Gewaltbereiten

Zahl der rechtsextremen Gefährder steigt

Gibt es heute in Deutschland mehr gefährliche Rechtsextremisten als vor einem Jahr? Oder schauen die Sicherheitsbehörden jetzt einfach genauer hin? Nach Einschätzung von Experten ist beides richtig.

Anlässlich des ersten Todestages gedachte Hessens Ministerpräsident Bouffier des ermordeten Politikers Lübcke an dessen Grab.
Todestag

Trauer um Walter Lübcke - Mordprozess startet bald

Vor einem Jahr wurde Walter Lübcke erschossen. An seinem Todestag erinnern bundesweit Politiker an den nordhessischen Regierungspräsidenten. Außerdem gibt es nun offiziell einen Termin, an dem sein mutmaßlicher Mörder vor Gericht stehen soll.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 2. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 2.

Ein Porträt von Walter Lübcke beim Trauergottesdienst Mitte Juni 2019 in Kassel.
Mord an CDU-Politiker

Vor einem Jahr wurde Walter Lübcke ermordet

Ein Mord als Mahnung: Im Gedenken an den getöteten Walter Lübcke warnen Politiker vor Gefahren für die Demokratie. Und sie mahnen, den Kampf gegen Hass und Extremismus noch entschlossener fortzusetzen.

Hass auf Menschen, die anders aussehen oder anders denken – das ist in Deutschland immer häufiger die Ursache von Straftaten im Internet und von körperlicher Gewalt.
Extremismus

Seehofer warnt: "Die größte Bedrohung kommt von rechts"

Der Innenminister meldet weniger Straftaten, doch die politisch motivierte Kriminalität nimmt zu. Sorgen macht auch ein Anstieg der Kinderpornografie-Delikte.

Stephan E., Tatverdächtiger im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke.
Beweislage vertieft

Gutachten erhärtet Verdacht gegen mutmaßlichen Lübcke-Mörder

Stephan E. soll den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke Anfang Juni vergangenen Jahres mit einem Kopfschuss getötet haben. Ein neues Gutachten bekräftigt nun den Verdacht.

Im Mordfall Lübcke hat der Generalbundesanwalt Anklage gegen den Hauptverdächtigen Stephan E. und dessen mutmaßlichen Unterstützer Markus H. erhoben.
Prozess in Frankfurt am Main

Mordfall Lübcke:Mutmaßlicher Attentäter und Helfer angeklagt

In einer Juni-Nacht 2019 wird der Kasseler Regierungspräsident auf seiner Terrasse erschossen. Für die Ermittler ist das Motiv klar: Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Nun steht der Prozess bevor.

Im Mordfall Lübcke hat der Generalbundesanwalt Anklage gegen den Hauptverdächtigen Stephan E. und dessen mutmaßlichen Unterstützer Markus H. erhoben.
Mordfall Lübcke

Bundesanwaltschaft klagt mutmaßlichen Mörder von Walter Lübcke an

Der Generalbundesanwalt hat Stephan E. und seinen mutmaßlichen Unterstützer Markus H. wegen Mordes am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke angeklagt.

Stephan E., den Tatverdächtigen im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, halten die Ermittler auch nach dessen geänderter Aussage für den Todesschützen.
Attacke auf Flüchtling

Mutmaßlichem Lübcke-Mörder wird wohl wegen zweitem Fall angeklagt

Stephan E. soll den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke erschossen haben. Hat er auch einem irakischen Flüchtling ein Messer in den Rücken gerammt?