Personen /

Willi Weirather

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20L%c3%a4rmschutzwand0160.tif
Laugnakreuzung

Stadt bemüht sich um Lärm- und Sichtschutz

Bau der Lärmschutzwand hatte sich verzögert. Stadtbaumeister Anton Fink klärt auf

Copy%20of%20WeiratherLaugnakreuzung_mit_Winter1864.tif
Laugnakreuzung Wertingen

Adieu auf einer Großbaustelle

 Baudirektor Willi Weihrather wird am Ort seiner aufreibendsten Tätigkeit verabschiedet

Copy%20of%20Radwegunterf%c3%bchrung_GZ_Nornheim.tif
Eröffnung

Freie Fahrt für Radfahrer

Helle und luftige Unterführung an der Staatsstraße Richtung Offingen wurde jetzt freigegeben

Verkehrsprojekte im Fokus

Verkehrsprojekte im Fokus

Deutliche Verbesserungen trotz eingeschränkter Bundesmittel in der verkehrlichen Infrastruktur Nordschwabens zu erreichen, ist das gemeinsame Ziel von IHK, Politik und Straßenbauverwaltung. Bei einem von MdL Georg Winter initiierten Gespräch im Gundelfinger Rathaus wurde laut Pressemitteilung von IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton die überaus notwendige Verbesserung der überörtlichen Straßenverbindungen angemahnt.

Hohe Förderung machte Radwegebau möglich

Hohe Förderung machte Radwegebau möglich

Binswangen/Eppisburg Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, nun können die Radler von Binswangen bis Eppisburg auf einem geteerten Radweg fahren. Bisher mussten sie auf der Staatsstraße selbst radeln, eine gefährliche Angelegenheit. Oder auf einem Schotterweg, der Via Danubia, die durch die Fluren führte, allerdings nicht direkt an der Staatsstraße entlang.

Der Verkehr rollt, aber ein wichtiges Detail fehlt noch

Der Verkehr rollt, aber ein wichtiges Detail fehlt noch

Günzburg Seit gestern Mittag rollt der Verkehr wieder in alle Richtungen. Der neue Kreisverkehrsplatz mit zwei Bypässen (Sonderspuren) an der Einmündung der Bundesstraße 10 in die B 16 in Günzburg ist eine Woche früher fertig geworden als geplant. Nicht termingerecht fertig geworden ist hingegen die Beschilderung aus Richtung Gundelfingen (Norden). Eine Warntafel "Vorsicht Staugefahr in der Ortsdurchfahrt Günzburg", ein gelbes Blinklicht sowie eine empfohlene Ausweichstrecke weiter über die B 16 auf die A 8 in Richtung Westen werden voraussichtlich erst in vier Wochen installiert. Sie sollen verhindern, dass über die Sonderspur ("Bypass") Autos und Lastwagen, die Richtung Leipheim wollen, regelrecht in die Günzburger Unterstadt hineingespült werden.

Brücke entsteht im "Loch von Steinheim"

Brücke entsteht im "Loch von Steinheim"

Dillingen Die Männer der Bissinger Baufirma ziehen instinktiv die Köpfe ein, wenn der Regionalzug auf der Donautalbahn über ihnen die stählerne Behelfsbrücke donnernd passiert. Seit knapp zwei Wochen überquert das tonnenschwere Bauwerk die künftige neue Bundesstraße, die an dieser Stelle - von Norden kommend - Richtung alte B 16 verläuft, um dann weiter nach Höchstädt den alten Trassenverlauf aufzunehmen.