Personen /

Wolfgang Holzhäuser

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Wolfgang Holzhäuser fordert eine Modifizierung der 50+1-Regel. Foto: Federico Gambarini
Ex-Leverkusen-Geschäftsführer

Wolfgang Holzhäuser fordert Modifizierung der 50+1-Regel

Der ehemalige Bayer-Leverkusen-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser hat den Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen dessen Umgang mit der 50+1-Regel kritisiert.

Der FC Bayern München stoppt sich irgendwann selbst - oder er wird nicht zu stoppen sein. Foto: Sven Hoppe
Langeweile in der Meisterfrage

Bundesliga-Rivalen des FC Bayern München lehnen Playoffs ab

Der 28. Meistertitel des FC Bayern könnte am 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga perfekt sein. Es wird der sechste in Folge, die Münchner standen stets schon vor dem letzten Spieltag als Titelträger fest. Die Konkurrenz lehnt neue Wettbewerbsmodelle ab.

Copy%20of%20Copy%20of%20imago_sp_0814_13300014_23955401.tif
Fußball

Macht ein Playoff-Modus in der Bundesliga Sinn?

Mit einem Playoff-Modus wie im Basketball oder Eishockey soll die Bundesliga wieder spannend werden, so die Idee. So würden die Playoffs funktionieren.

Wolfgang Holzhäuser brachte die Playoffs ins Spiel. Foto: Federico Gambarini
Modus kaum umsetzbar

Playoff-Debatte nur Thema für Bayern-Jäger

Die Idee klingt revolutionär. Der Bundesliga-Meister soll in Playoffs gekürt werden. Immer wieder einmal wird das Thema im überhitzten Fußball-Business aufgewärmt. Doch wie realistisch ist eine Umsetzung? Immerhin mancher Bayern-Jäger macht sich neue Hoffnungen.

Fußball-Trainer Sascha Lewandowski wurde tot in seiner Bochumer Wohnung aufgefunden. Foto: Patrick Seeger
Fußball

Bundesliga trauert um toten Trainer Lewandowski

Mit großer Bestürzung und Anteilnahme hat der deutsche Fußball auf den Tod von Sascha Lewandowski reagiert.

Das Team von Roger Schmidt gewann das Playoff-Hinspiel gegen Kopenhagen mit 3:2. Foto: Federico Gambarini
Fußball

Bayer Leverkusen vor "wichtigstem Spiel der Vorrunde"

Auf dem Spiel stehen mindestens 15 bis 20 Millionen Euro. Schon deshalb ist es für die Fußballprofis von Bayer Leverkusen Pflicht, zum neunten Mal die Gruppenphase der Champions League zu erreichen.

Der neue Geschäftsführer von Bayer will mehr Zuschauer in die Arena nach Leverkusen locken. Foto: Jan-Philipp Strobel
Fußball

Bayer-Chef Schade: "Bin weder Calli noch Weltmeister"

Der neue Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen will nicht die Rolle des Volkstribuns übernehmen und auch nicht als Fußball-Autorität auf die Bundesliga-Bühne drängen. "Ich bin weder Calli noch Weltmeister", erklärte Michael Schade zum Arbeitsbeginn.

Die Spieler von Bayer Leverkusen beim Absnchlusstraining. Foto: Federico Gambarini
Fußball

Bayer gegen San Sebastian - "Es ist nicht Barça"

Bayer Leverkusens Mittelfeldspieler Stefan Reinartz erinnerte an die dunkelste Stunde in der Champions League - und gab zugleich leichte Entwarnung. "Es ist nicht Barça", sagte er vor dem Spiel gegen Real Sociedad am Mittwoch.

Emre Can, Transfer vom FC Bayern zu Bayer Leverkusen
FC Bayern

Emre Can für sechs Millionen Euro nach Leverkusen

Emre Can verlässt den FC Bayern. Der Mittelfeldspieler wechselt für rund sechs Millionen Euro zu Bayer Leverkusen.

Stefan Kießling ist für Leverkusen unverzichtbar. Foto: Marius Becker
Fußball

Leverkusen belohnt Kießling mit Vertrag bis 2017

Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen hat seinen Top-Torjäger für dessen Leistungen und Vereinstreue mit einem Langzeitvertrag belohnt.