Wolfgang Niersbach
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu Wolfgang Niersbach

Gespräch zwischen DFB und DFL ohne konkretes Ergebnis

Die Spannungen zwischen dem Deutschen Fußball-Bund und der Deutschen Fußball Liga sind ausgeräumt, die Suche nach einem neuen DFB-Sportdirektor geht vorerst weiter.

DFB-Präsident

Reuter und Bruchhagen bringen Niersbach ins Gespräch

Bei der Suche nach einem neuen DFB-Präsidenten haben gleich zwei prominente Vertreter des deutschen Fußballs den Namen Wolfgang Niersbach wieder ins Gespräch gebracht.

Deutscher Fußball-Bund

"Tief erschüttert": DFB-Präsident Grindel tritt sofort ab

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die Konsequenzen aus der wachsenden Kritik gezogen. Der Verbandschef räumt nach knapp drei Jahren seinen Posten. Die Nachfolge übernimmt vorerst wieder eine Doppelspitze.

Nach Grindel-Rücktritt

DFB auf der Suche nach neuem Chef und neuen Strukturen

Wie schon 2015 müssen Reinhard Rauball und Rainer Koch einen neuen Mann für die DFB-Spitze finden. Damals drängte der nun gescheiterte Reinhard Grindel ins Amt. Jetzt geht die Frage über die Personalsuche hinaus - für eine tiefgreifende Reform bleiben nur wenige Monate.

Fragen und Antworten

Chefsuche: DFB nach Grindel-Aus vor Weichenstellung

Seit dem Sommermärchen 2006 verabschiedet sich in Reinhard Grindel schon der vierte DFB-Präsident. Diese Quote demonstriert den schlechten Zustand des Verbandes. Der nächste Chef muss viele Aufgaben erfüllen können. Die Kandidatensuche ist eröffnet.

Zusatzeinkünfte in der Kritik

Dröhnendes Schweigen: Für DFB-Chef Grindel wird es eng

Es wird wohl eng für DFB-Präsident Reinhard Grindel. Die Kritik am Verbandschef wegen angeblich fragwürdiger Zahlungen und einer Serie weiterer Missgeschicke wird lauter. Muss er schon bald sein Amt räumen?

Oktober bis Dezember

Chronologie des Sports im Jahr 2018 - Teil vier

Das war's: Die Deutsche Presse-Agentur blickt auf das Sportjahr 2018 zurück.

Anstehende Wahl

DFB-Chef Grindel ohne Gegenkandidaten für FIFA-Gremium

Reinhard Grindel geht ohne Gegner in die Wahl für seine erste vollständige Amtszeit im Council des Weltverbands. Auch der UEFA-Chef darf sich seiner Wahl sicher sein.

Sommermärchen

Steueraffäre WM 2006: Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft hat Beschwerde gegen die Nichteröffnung des Hauptverfahrens in der Fußball-Sommermärchen-Affäre eingelegt.

WM 2006

DFB-Bosse müssen nicht vor Gericht

Möglicherweise erhält der Verband seine 20 Millionen Euro Steuernachzahlung zurück

Sommermärchen

Gericht entlastet Ex-DFB-Präsident Zwanziger und Co.

In der WM-Affäre werden die ehemaligen DFB-Funktionäre Niersbach, Zwanziger und Schmidt vom Frankfurter Landgericht entlastet.

Europameisterschaft 2024

Von Löw bis Erdogan - Elf Köpfe der EM-Vergabe

Wenn die UEFA am Donnerstag den EM-Gastgeber 2024 kürt, endet für den DFB eine fast fünfjährige Bewerbungsphase. Der Initiator ist längst nicht mehr im Amt, für seinen Nachfolger geht es auch um den Job - und hinter den Kulissen spielt sogar ein Staatschef eine Rolle.

DFB-Präsident unter Druck

Leuchtturmprojekt EM 2024 als Schicksalsfrage für Grindel

Mit Beginn seiner Amtszeit erklärte DFB-Chef Reinhard Grindel die EM-Bewerbung zum "Leuchtturmprojekt". Die Frage des Zuschlags dürfte nun auch seine persönliche Zukunft beeinflussen. Der Generalsekretär des Verbands befürchtet eine Personaldebatte.

Nach WM-Debakel

Machtkampf im DFB: Profivertreter wollen Verband reformieren

Der Ruf nach professionelleren Strukturen im DFB ist nicht neu. Nach dem WM-Fiasko sehen die Profivertreter die Zeit gekommen, dass ihre Forderungen umgesetzt werden.

DFB-Präsident

Als Krisenmanager geholter Grindel nun selbst unter Druck

Reinhard Grindel sollte nach dem Skandal um die WM 2006 in Deutschland als DFB-Präsident den Verband aus der Krise führen und erneuern. In der Foto-Affäre um Mesut Özil hat den in den Sport gewechselten Politiker sein taktisches Geschick verlassen.

DFB-Präsident

Als Krisenmanager geholter Grindel nun selbst unter Druck

Reinhard Grindel sollte nach dem Skandal um die WM 2006 in Deutschland als DFB-Präsident den Verband aus der Krise führen und erneuern. In der Foto-Affäre um Mesut Özil hat den in den Sport gewechselten Politiker sein taktisches Geschick verlassen.

Fußball-WM 2018

Deutsche WM-Debatte kocht weiter: "Ärmste Sau" und "Polierte Bübchen"

Fußball-Deutschland debattiert weiter mit Emotion über den WM-K.o. Nach der Analyse von Lahm geht es um Führung und Mentalität. Bald gibt es den Härtetest gegen den Weltmeister.

WM-Affäre

Auch DFB droht Millionen-Geldbuße in Steuerverfahren

Dass die langjährigen DFB-Funktionäre Niersbach, Zwanziger und Schmidt in der WM-Affäre wegen Steuerhinterziehung angeklagt werden, ist seit Ende Mai bekannt. Jetzt will die Staatsanwaltschaft auch den DFB selbst wegen einer Nebenbeteiligung belangen.

Anklage in WM-Affäre

DFB-Boss Grindel: "Sind nicht unmittelbar Gegenstand"

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat mit Zurückhaltung auf die Anklage der Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen die drei Ex-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und Horst R.

WM-Affäre: Anklage gegen Ex-DFB-Spitze

Staatsanwalt ermittelt wegen Steuerdelikt

Fußball-WM 2006

WM-Affäre: Anklage gegen Niersbach, Zwanziger und Schmidt

Die Staatsanwaltschaft hat in der WM-Affäre Anklage gegen die früheren DFB-Funktionäre Theo Zwanziger, Wolfgang Niersbach und Horst R. Schmidt erhoben.

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 15. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 15.

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 9. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9.

Fußball

Oliver Bierhoff wird Fußball-Direktor beim DFB

Der Deutsche Fußball-Bund will sich selbst reformieren. Großer Gewinner einer Strukturreform ist der bisherige Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff.

30 Millionen "erfunden"

Grindel kritisiert Zwanziger: "Unberechtigte Vorwürfe"

Sechs Jahre lang war Theo Zwanziger Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Doch mittlerweile ist das Verhältnis zu seinem Verband kaputt. Zwanziger attackiert den DFB, sein Nach-Nachfolger Grindel schießt zurück: So geht das schon seit Monaten.