Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Podcasts
  3. Augsburg meine Stadt
  4. Eine Oberbürgermeisterin für Augsburg: Was Eva Weber nun anpacken will

Podcast

30.03.2020

Eine Oberbürgermeisterin für Augsburg: Was Eva Weber nun anpacken will

Eva Weber ist die neue Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg.
Bild: Stefan Puchner, dpa

Eva Weber gewinnt auch die Stichwahl. In einer Sonderfolge unseres Podcasts hören Sie, was das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl für Augsburg bedeutet.

Dieser Wahlsieg geht in die Geschichte ein: Eva Weber regiert künftig Augsburg . Die CSU-Politikerin setzte sich in der Stichwahl klar gegen ihren Konkurrenten Dirk Wurm (SPD) durch – und löst im Mai ihren Parteikollegen Kurt Gribl ab. Doch was bedeutet dieser Wechsel? Und welche Themen wird Weber zuerst angehen? In einer Sonderfolge unseres Podcasts "Augsburg, meine Stadt" analysieren wir den Ausgang der Kommunalwahl und ihre Folgen.

Jetzt im Podcast: Die Stichwahl in der Analyse

Im Gespräch mit Nicole Prestle, Leiterin der Lokalredaktion Augsburg, geht es außerdem um die Fragen: Wie hat sich der Wahlkampf inmitten der Corona-Krise verändert? Wie hat sich die Wahlbeteiligung entwickelt? Und mit wem wird Weber nun Koalitionsgespräche führen?

Anmerkung der Redaktion: Um unsere Gäste und uns selbst in der Corona-Krise zu schützen, legen wir mit dem Podcast "Augsburg, meine Stadt" eine Pause ein. Die nächste Folge ist für Donnerstag, 7. Mai, geplant.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Podcast "Augsburg, meine Stadt" auf Spotify, iTunes und Co.

Den Podcast "Augsburg, meine Stadt" finden Sie bei Spotify, iTunes – und überall sonst, wo es Podcasts gibt.

Sie haben eine Frage, Kritik oder Anmerkungen? Dann schreiben Sie uns eine E–Mail an podcast@augsburger-allgemeine.de.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

11.05.2020

Wir wollen wieder unsere Freiheit. Sorry diese Hysterie ist ein Schmarrn.
Alte schützen und normales Leben wieder beginnen.
Ich bin 66 Jahre alte 2 Bypässe aber hab null , nulll Lust auf diese Coronascheiße.
4 Wochen war ok aber jetzt reicht es total.
Es lebe die Demokratie

Permalink
05.04.2020

Auf alle Fälle wird sie nach wie vor mehr Finanz- und Wirtschaftsreferentin als OB-Meisterin sein, den Baustellen wie Theater und HBF sind ihr ja vom ade Gribl geblieben, da wird ihr ihr filmreiches Lächeln manchmal sicher vergehen.

Permalink
01.04.2020

Was Eva Weber anpacken will, sieht man leider ja schon in der Sommestraße. Kulturzerstörung.

Permalink
31.03.2020

Wie bei allen längeren Regierungszeiten ist danach die Beseitigung der Leichen im Keller durch den Nachfolger eminent wichtig. Da ist Eva Weber jetzt gefordert, denn wenn sie das nicht schafft wird sie geschafft, auch durch den parteilichen Fleckerlteppich im Rathaus.
Da weit und breit keine Alternative in Sicht, hat Eva Weber meine vollste Unterstützung, Sympathie und guten Wünsche. Glückauf!

Permalink
30.03.2020

Super, dann kann ja weiter so gewurstelt werden wie unter Gribl. Das hat Augsburg nicht verdient...

Permalink
31.03.2020

So lange nicht weiter die mündigen Augsburger Bürger drangsaliert werden, kann und wird die Mehrheit der Augsburger Bürger zufrieden sein. Es war eine alternativlose Entscheidung, nicht für die CSU sondern für Frau Weber in der Hoffnung das sie dafür sorgt das in der Stadt und dem Ämtern wieder mit mehr Augenmaß hinsichtlich der Bürgerinteressen agiert wird. Die Alternative (Wurm) war bekannt, aber aus gutem und offensichtlichen Grund nicht gewollt!

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren