1. Startseite
  2. Podcasts
  3. Bayernversteher
  4. Bayerns Asylplan - Verkraftet Donauwörth ein Ankerzentrum?

Podcast

08.06.2018

Bayerns Asylplan - Verkraftet Donauwörth ein Ankerzentrum?

In der Donauwörther Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Protesten. Nun soll aus der ehemaligen Kaserne ein Ankerzentrum werden.
Bild: Wolfgang Widemann (Archiv)

Die Ankerzentren für Bayern sind beschlossene Sache - nun will Söder mit einem Asylplan nachlegen. Kann die CSU damit die AfD stoppen? Die Themen im "Bayernversteher".

Mit einer strikten Flüchtlingspolitik will Ministerpräsident Markus Söder vor der Landtagswahl im Oktober 2018 in Bayern punkten. Die umstrittenen Ankerzentren für Asylbewerber hat bereits sein Vorgänger Horst Seehofer auf den Weg gebracht und sucht nun von Berlin aus Mitstreiter in anderen Bundesländern - bisher allerdings mit wenig Erfolg. Söder will unterdessen in Bayern zum Musterbeispiel für die schnelle Abarbeitung von Asylverfahren und konsequente Abschiebungen werden. Dafür hat er eigens einen Asylplan auf den Weg gebracht.

Podcast "Bayernversteher": Hier reinhören!

Welche Auswirkungen hat das Ankerzentrum auf Donauwörth?

Was bedeutet das für die bayerischen Städte, die Standort eines Ankerzentrums werden - wie das schwäbische Donauwörth mit gerade einmal 19.000 Einwohnern? Lokalredakteur Thomas Hilgendorf beobachtet die Entwicklungen der bisher einzigen schwäbischen Erstaufnahmeeinrichtung bereits seit mehreren Jahren. Im Podcast erklärt er, was er von dem Modell der Ankerzentren hält und wie die Verantwortlichen in Donauwörth darauf reagiert haben.

Das deutlich größere Kempten mit knapp 70.000 Einwohnern bekommt nun doch kein Ankerzentrum. Woran das liegt - und was von der Argumentation des CSU-Fraktionschefs im Landtag, Thomas Kreuzer, zu halten ist, darüber spricht AZ-Chefredakteur Gregor Peter Schmitz mit Michael Böhm aus der Bayern-Redaktion.

Die Rolle der Asylpolitik im Wahlkampf

Doch warum setzt Markus Söder so massiv auf das Thema Flüchtlinge im Wahlkampf? Datenexperte Niklas Molter aus der Digital-Redaktion hat in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey eine Umfrage dazu ausgewertet. Diese zeigt deutlich, was die Wähler der verschiedenen Parteien bewegt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

08.06.2018

Wir bräuchten gar keine Ankerzentren wenn wir überhaupt keine Flüchtlinge aufnehmen und die ,die schon da sind sofort abschieben würden!!

Permalink
Lesen Sie dazu auch
2661.jpg
Donauwörth

Rathauschef: Ankerzentrum belastet Stadt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden