Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. 9/11: Rudy Giuliani: Vom Helden zum Mister Peinlich

9/11
10.09.2021

Rudy Giuliani: Vom Helden zum Mister Peinlich

Rudy Giuliani (hier mit dem damaligen US-Vizepräsidenten Cheney, links, und Gouverneur George Pataki) vor den Ruinen des World Trade Centers. „Die Zahl der Opfer wird höher sein, als jeder von uns ertragen kann“, sagte er. Und packte mit an.
Foto: dpa

Plus Nach dem 11. September 2001 galt New Yorks damaliger Bürgermeister als Macher, mutig und mitfühlend. Heute halten ihn ehemalige Weggefährten für eine Witzfigur. Wie konnte es so weit kommen?

Andrew Kirtzman erinnert sich gut an jenen Morgen im September 2001. Der Lokalreporter sah es im Fernsehen. Kurz darauf schickte ihn sein Chef zum World Trade Center im Süden Manhattans, er solle Bürgermeister Rudy Giuliani finden. Kirtzman sprang in ein Taxi. Sobald sie in der Nähe der Zwillingstürme waren, schmiss ihn der Fahrer raus: Der Südturm des weltbekannten Hochhauskomplexes war soeben eingestürzt. Weißer Staub hing in der Luft. Ein Polizist schrie: „Runter von der Straße!“ Kirtzman wedelte mit seinem Presseausweis. „Ich muss Giuliani finden“, sagte er. „Der ist da drüben“, antwortete der Polizist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.