1. Startseite
  2. Politik
  3. AfD-Abgeordneter Gedeon: Rechtsextremer Terror "Vogelschiss"

Eklat im Stuttgarter Landtag

27.06.2019

AfD-Abgeordneter Gedeon: Rechtsextremer Terror "Vogelschiss"

Hält rechtsextremistischen Terror für einen «Vogelschiss»: Der AfD-Politiker Wolfgang Gedeon im baden-württembergischen Landtag.
Bild: Christoph Schmidt (dpa)

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat der baden-württembergische AfD-Politiker Wolfgang Gedeon die politische Bedeutung des rechtsextremistischen Terrors in Deutschland relativiert.

Natürlich gebe es Extremismus auf allen Seiten, auch mit Gewaltanwendung, sagte Gedeon am Donnerstag im Stuttgarter Landtag in einer Debatte über Rechtsextremismus. "Aber wenn wir die Sache politisch sehen, dann müssen wir ganz klar sagen: Im Vergleich zum islamistischen Terror und auch im Vergleich zum linksextremistischen Terror ist politisch gesehen in Deutschland der rechtsextremistische Terror ein Vogelschiss."

Gedeon ist in seiner Partei umstritten. Antisemitismusvorwürfe gegen ihn hatten 2016 vorübergehend zur Spaltung der AfD-Fraktion im Landtag geführt. Gedeon ist noch Mitglied der Partei, aber nicht mehr der Fraktion.

AfD-Bundesparteichef Alexander Gauland hatte im Juni 2018 mit einer Äußerung zur Nazi-Zeit für Empörung gesorgt: "Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte", sagte er. Später bezeichnete Gauland seine Äußerung als "missdeutbar und damit politisch unklug". (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.06.2019

Straftaten Rechtsextreme 2017: 20.422, Gewaltstraftaten 1.113
Straftaten Linksextreme 2017: 6.724, Gewaltstraftaten 1.188

Die Gewaltstraftaten Rechtsextremer richtet sich stärker gegen Personen (Körperverletzung, (versuchte) Tötung, Linksextremer eher gegen Sachen (Brandstiftung, Sachbeschädigung). Wobei auch bei Sachbeschädigung, insbesondere Brandstiftung, der Tot anderer zumindest in Kauf genommen wird.

Gewalt ist solange Vogelschiss, wie sie einen nicht selber betrifft.

In den letzten Jahren gab es die NSU, die mindestens 8 Morde (teilweise im Beiseins von Verfassungsschutzmitarbeiter), Sprengstoffanschläge und zahlreiche Banküberfälle begangen hat. Nur Vogelschiss.
Es werden massenhaft Personen, die gegen Rechtsradikale die Stimme erheben und unsere Demokratie und Freiheit verteidigen, bedroht. Vogelschiss.
Es gab laut sächsischer Polizei in Chemnitz Hetzjagden und gezielte Angriffe auf Kultureinrichtungen und eine israelische Gatsstätte. Nur Vogelschiss.

Wer die AfD wählt, solange diese Partei solche Abgeordneten stellt, braucht sich nicht über Nazikeule oder die Bezeichnung Nazi beklagen. Sollte sich nicht darüber beschweren als Nazi beschimpft zu werden, sondern seine eigene Einstellung zu Demokratie und Menschenrechte überdenken.
Es gibt keine Ausreden mehr! Soviel Ignoranz, dass man diese Aussagen überhört, kann man gar nicht haben!

Für Herr Godeon, dem ehemaligen bekennenden Maoisten, sind rechtsextreme Gewalttaten nur Vogelschiss. Vielleicht ist sein Verständnis zu unserer freiheitlich und demokratischen Grundordnung selbiges.

P.S: Sind die Toten durch Islamisten in Deutschland - 12 Tote in 3 Jahre, im Vergleich zu den Toten, die von Rasern und Verkehrsrodwys verursacht werden - mindestens 3.000 in den letzten 3 Jahren, auch Vogelschiss?

Für die Angehörigen ganz sicher nicht!!!

Permalink
29.06.2019

>> Sind die Toten durch Islamisten in Deutschland - 12 Tote in 3 Jahre, im Vergleich zu den Toten, die von Rasern und Verkehrsrodwys verursacht werden ... <<

Sobald ein Blick nach Europa nicht das gewünschte Ergebnis bringt, ist so eine rein "nationale" Betrachtungsweise natürlich vollkommen richtig - ich glaube die Afd macht das ähnlich ;-)

Wenn wir schon bei merkwürdigen Vergleichen sind:

Persönlich sehe ich mich übrigens durch Krankenhauskeime wesentlich stärker als durch Neonazis bedroht.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/96369/Mehr-als-500-Tote-durch-Krankenhauskeime-in-Berlin

Permalink
29.06.2019

Selbst in ganz Europa hat es keine 3.000 Tote durch Islamisten in den letzten 3 Jahren gegeben. Ausserdem verharmlosen Verkehrstote noch Krankenhauskeime keinen politischen Mord. Jeder einzelne Mord ist eine Kathastrophe für sie Angehörigen. So etwas zu verharmlosen oder zu relativieren ist einfach nur menschenverachtend. Ausserden ist das kein komischer Vergleich gewesen. Sondern das was Herr godeon gemacht hat. Nur das er keine Toten gegen Tote aufgewogen hat, sondern Mord mit Sachbeschädigung. Aber für seinen Geist sind Andersdenkende vermutlich auch keine Menschen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren