Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Afghanischer Soldat erschießt drei Briten

13.07.2010

Afghanischer Soldat erschießt drei Briten

Afghanischer Soldat erschießt drei Briten
Bild: DPA

Kabul (dpa) - Ein afghanischer Soldat hat in einer Militärbasis in Südafghanistan drei Briten erschossen und ist dann geflohen. Das sei ein "ernster Vertrauensbruch", sagte der stellvertretende Kommandeur der Internationalen Schutztruppe ISAF, Nick Parker, in einer Videobotschaft.

Er bestätigte zugleich den Tod von drei britschen NATO-Soldaten. Parker kündigte eine Untersuchung durch die NATO und die afghanischen Sicherheitsbehörden an. Ein Grund für die Tat war zunächst nicht erkennbar.

Der Afghane hatte in der Unruheprovinz Helmand mit seinen Schüssen vier weitere Briten verletzt. In einer Erklärung des britischen Verteidigungsministeriums heißt es, man gehe davon aus, dass es sich um die Tat eines Einzelnen handele, der seine Kameraden von ISAF und afghanischer Armee "verraten" habe.

Der afghanische Armeechef Sher Mohammad Karimi bedauerte den Zwischenfall und versprach, "die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen". Erst im November hatte in Helmand ein afghanischer Polizist fünf britische Soldaten getötet.

Afghanischer Soldat erschießt drei Briten

Nach Informationen des Internetdienstes icasualties.org verloren damit seit Jahresbeginn mindestens 356 ausländische Soldaten in Afghanistan ihr Leben. Der Juni war mit 102 Toten der bislang verlustreichste Monat für die Truppen seit Einsatzbeginn Ende 2001.

Website Internationale Schutztruppe ISAF

iCasualties Afghanistan

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren