Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Afghanistan-Politik: Keine Zusage für Aufnahme aus Afghanistan: Claudia Roth kritisiert EU

Afghanistan-Politik
01.09.2021

Keine Zusage für Aufnahme aus Afghanistan: Claudia Roth kritisiert EU

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Claudia Roth kritisiert, dass die EU-Innenminister keine feste Zusage zur Aufnahme von Menschen aus Afghanistan gemacht haben.
Foto: Kay Nietfeld, dpa (Archiv)

Exklusiv Die EU-Innenminister haben keine Zusage gemacht, Menschen aus Afghanistan aufzunehmen. Das kritisiert Claudia Roth als moralische Bankrotterklärung Europas.

Grünen-Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth hat die Beschlüsse des Sondertreffens der EU-Innenminister gegen Zusagen zur Aufnahme von Menschen aus Afghanistan als zynisch kritisiert. „Das Gebaren der EU-Innenminister gegenüber schutzsuchenden Menschen aus Afghanistan ist an menschenfeindlichem Zynismus kaum mehr zu überbieten“, sagte die Grünen-Politikerin unserer Redaktion. „Statt frühzeitig und umfassend Menschen zu evakuieren, statt nun der eigenen humanitären Verantwortung gerecht zu werden und großzügige wie unbürokratische Aufnahmen zu garantieren, setzen die EU Innenminister alles daran, die europäischen Mauern noch höher zu ziehen“, kritisierte die Grünen-Politikerin.

Afghanistan: Claudia Roth spricht von moralischer Bankrotterklärung Europas

„Wir im Westen tragen eine Mitverantwortung an der Katastrophe in Afghanistan, wir haben Verantwortung für all jene Menschen, deren Leben und Freiheit aufgrund ihres Engagements für Demokratie nun bedroht ist“, mahnte Roth. „Im Umgang mit Afghanistan offenbart sich die moralische Bankrotterklärung Europas, gepaart mit der politischen Kurzsichtigkeit und dem menschenrechtlichen Totalversagen dieser Bundesregierung“, betonte sie.

Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan sind Tausende Menschen auf der Flucht. Viele von ihnen sind bereits ausgeflogen worden.
Foto: AP, dpa (Archiv)

Roth warf CSU-Bundesinnenminister Horst Seehofer Kaltherzigkeit vor und kritisierte die Rettungspolitik von SPD-Außenminister Heiko Maas als unzureichend. Seehofer sei der angebliche Schutz der Außengrenzen wichtiger als der Schutz elementarer Menschenrechte und der Schutz von Menschenleben. „An der kaltherzigen Haltung unseres Innenministers ändern auch die außenpolitischen Scheinaktivitäten von Herrn Maas beileibe wenig. Denn wer es nicht bis zum Ende der deutschen Tropfen-Evakuierungen auf die Listen des Auswärtigen Amtes geschafft hat, soll keinen Schutzanspruch mehr haben.“ (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.09.2021

GEORG KR.
Warum ist die Meinung von anders denkenden Menschen schäbig ?
Was ist an einem ewig gestrigen Menschen negativ ?
Darf man bei Ihnen keine eigene Meinung haben ?

Permalink
03.09.2021

"die wertvollen kinderreichen Kulturen"

Was Peter B. damit ausdrücken will grenzt an Fremdenfeindlichkeit und Volksverhetzung.
Beides ist mit dem Grundrecht auf freie Meinungsäußerung, das auch ich in Anspruch nehme, nicht vereinbar.

Permalink
01.09.2021

Claudia Roth hat völlig recht. Es ist eine moralische Bankrotterklärung Europas.
Wie in den Kommentaren zu lesen ist, hat so mancher jetzt schon die Hosen voll wegen ein paar tausend Flüchtlingen. So manche sogenannte Bananenrepublik macht es besser.

Permalink
02.09.2021

Und was machen Bananenrepubliken konkret besser?

Keine Märchen erzählen, dass ein gesichertes Bleiberecht zu besserer Integration führt?

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/syrien-zuwanderer-flucht-arbeit-arbeitsmarkt-hartz-iv-quote

>> Der hohe Anteil syrischer Leistungsbezieher sei "angesichts der hohen Schutzquote und der somit vergleichsweise guten Bleibeperspektive bemerkenswert". Die Annahme, dass ein sicherer Status zu einer schnelleren Integration in den Arbeitsmarkt führe, scheine sich hier nicht zu bestätigen. <<



Permalink
02.09.2021

@ PETER P.

Etwas informativer leuchtet die FAZ die Situation syrischer Flüchtlinge aus:

"Dass der Anteil der Beschäftigten unter den Geflüchteten aus Syrien geringer sei, habe womöglich auch mit dem relativ hohen Anteil von Frauen in dieser Gruppe zu tun. Etwa 40 Prozent der syrischen Geflüchteten seien weiblich. Viele syrische Frauen seien nachgezogen und daher noch nicht lange im Land. Oft stünden sie dem Arbeitsmarkt wegen der Betreuung von Kleinkindern nicht zur Verfügung. Auch kulturelle Gründe könnten hier eine Rolle spielen."

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arbeitsmarkt-fuer-fluechtlinge-mehrheit-der-syrer-bekommt-hartz-iv-17436764.html

Permalink
02.09.2021

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-06/migration-kinder-schutzstatus-geburten-deutschland

>> Die Zahl der pro Jahr in Deutschland geborenen Kinder von Schutzsuchenden hat sich ab 2015 stark vergrößert. Ein Drittel von ihnen hat die syrische Staatsangehörigkeit. <<

Das passt schon alles zusammen - Abschaffung Ehegattensplitting - höherer Druck zur Arbeitsaufnahme - Kindergrundsicherung damit die wertvollen kinderreichen Kulturen gefördert werde…

Permalink
02.09.2021

"Und was machen Bananenrepubliken konkret besser?"
Wenn ich einige der Kommentare hier sehe, ist die Frage einfach nur überflüssig.

Permalink
03.09.2021

@ PETER P.

"Das passt schon alles zusammen - Abschaffung Ehegattensplitting - höherer Druck zur Arbeitsaufnahme - Kindergrundsicherung damit die wertvollen kinderreichen Kulturen gefördert werde…"

Gälte hier amerikanisches Recht - in diesem Falle wäre es zu wünschen - hätten alle diese Kinder die deutsche Staatsangehörigkeit.
Sie sind hier geboren, werden in der Regel hier aufwachsen und können rein gar nichts dafür. Ihr junges und auch späteres Leben wird kaum etwas so erschweren wie die Tatsache, dass es immer noch ewig gestrige Menschen gibt, für die sie trotzdem nicht wie Katharina & Maximilian sind.

Erklären Sie doch mal, was die höhere Geburtenrate bei Migranten, bzw. die niedrigere bei Nativ-Deutschen mit der evtl. "Abschaffung des Ehegattensplittings" oder einem "höheren Druck zur Arbeitsaufnahme" zu tun haben.

Je näher der Wahltag kommt, um so deutlicher erkennbar ist eine gewisse Verzweiflung über die Erfolglosigkeit Ihrer ständigen Kommentare (um eine deutlichere Vokabel zu vermeiden) gegen Flüchtlinge und Migranten.

Dass Sie nun nicht einmal vor Kindern halt machen ist besonders schäbig.

Permalink
01.09.2021

>> Wir im Westen tragen eine Mitverantwortung an der Katastrophe in Afghanistan … <<

Verantwortung tragen nur jene, die fortwährend den politischen Islam verharmlosen.

Es gibt auf dieser Welt kein Land mit islamischer Bevölkerungsmehrheit, in dem Demokratie, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und Gleichberechtigung der Frau gelebt werden. Von gleichgeschlechtlicher Partnerschaft wollen wir gar nicht reden.

Frau Roth sollte dahingehend in ihrer geliebten Türkei aktiv werden und diese Beleidigungen gegen die Menschen in Deutschland unterlassen.

Permalink
01.09.2021

Frau Roth, wir können wirklich nicht alle Menschen aufnehmen, wo der Radikale Islam wütet. Wir haben schon 2015 so viele Flüchtlinge vor Ort und es ist noch lange nicht alles OK bei uns und wir schafften es eben nicht! Ich denke Länder die nicht in Kriege verwickelt sind, aber trotzdem sich so viele Menschen auf den Weg nach Europa machen, kann man doch nicht alle in Deutschland oder EU unterbringen, denn das schafft irgendwann auch Frust und Wut in Europa, man sieht es doch schon in der Corona Kriese die wir auch noch zu stemmen haben. Bei allem Verständnis, da müsste man die Menschen die kein Asylrecht und Kriminelle die angeblich abgeschoben werden sollten, mal schneller in Ihre Länder zurück führen, oder?

Permalink
01.09.2021

Sie hat schon Recht. Wenn es um andere Länder geht, dann schreit die EU sehr laut Menschenrechte, wenn es um die EU oder Nato Mitglieder selbst geht, wird man dann schnell leise. Das ist tatsächlich eine Bankrotterklärung, auch wenn die Gründe nachvollziehbar sind.

Permalink
01.09.2021

Durch die fehlerhafte und feige Politik deutscher Politiker ist es nur logisch, dass Deutschland die Zeche anderer bezahlen muss. Dafür bekommt Frau Angela Merkel dann auch eines Tages den Nobel-Friedenspreis.

Permalink
01.09.2021

Wen sollen wir denn noch alles aufnehmen? Deutschland (oder die EU) kann nicht das Leid des gesamten Planten schultern.-

Permalink
01.09.2021

Himmelschreiend, Frau C Roth nehmen Sie welche auf mit allem drum und dran, es reicht schon dass sie von Steuerzahlern ihr Einkommen genießen , aber bitte Nebeneinkünfte das nächste mal schon vorher versteuern.

Permalink