Newsticker
"Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht": Karl Lauterbach rechnet mit weitergehenden Einschränkungen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Analyse: Missverständnisse, Furcht, Isolation: Entzweit Corona die Generationen?

Analyse
31.03.2020

Missverständnisse, Furcht, Isolation: Entzweit Corona die Generationen?

Auch eine kleine Botschaft kann Freude machen in Zeiten der Corona-Krise. Gerade viele ältere Menschen leiden derzeit unter Einsamkeit und Isolation.
Foto: Fotostand

Plus Betagte Menschen sind durch die Corona-Epidemie stark gefährdet. Ältere erleben eine Welle der Solidarität – aber auch Einsamkeit und Konflikte in den Familien.

Man liest und hört es jeden Tag: Der Schutz der Älteren und Schwachen vor einer Infektion mit dem Coronavirus hat oberste Priorität. Auch wenn immer mehr Fälle von jüngeren Menschen öffentlich werden, bei denen die Krankheit schwer oder gar tödlich verläuft – unter Virologen unumstritten ist, dass das Risiko für Menschen ab 70 Jahren oder mit krankheitsbedingter Vorbelastung stark ansteigt. Ein Blick auf das besonders hart von der Pandemie getroffene Italien spricht eine klare Sprache: Deutlich mehr als zwei Drittel der Todesopfer sind hochbetagt, oft weisen sie auch Vorerkrankungen auf. Das Durchschnittsalter der Menschen, die in Deutschland an Covid-19 gestorben sind, lag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Dienstag bei 80 Jahren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.03.2020

(edit/mod)

Permalink
31.03.2020

Wir haben zwar Meinungsfreiheit, nur sollte das kein Grund sein jeden Mist zu verbreiten.

Permalink