Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Arbeitsmarkt: DGB-Chef Hoffmann: "Rente mit 70? Das ist Unfug!"

Arbeitsmarkt
25.10.2016

DGB-Chef Hoffmann: "Rente mit 70? Das ist Unfug!"

„Rente mit 70? Das ist Unfug!“, meint DGB-Gewerkschaftsboss Reiner Hoffmann.
Foto: Michael Kappeler, dpa (Archivfoto)

DGB-Gewerkschaftsboss Reiner Hoffmann fordert Kurswechsel in der Rentenpolitik. Er spricht von „gewaltigen sozialen Konfliktstoff“.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund macht sich für einen Kurswechsel in der Rentenpolitik stark. In einem Interview mit unserer Zeitung sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann: „Wir sollten die Riester-Rente auslaufen lassen und die betriebliche Altersversorgung stärken.“ Der Gewerkschafter warnte die politisch Verantwortlichen davor, so weiterzumachen, wie die gesetzliche Lage das vorsieht: „Dann wird das Rentenniveau weiter absinken, von rund 48 auf dann 43 bis 44 Prozent.“ Hoffmann sprach von einem „gewaltigen sozialen Konfliktstoff“, wenn die Menschen den Eindruck hätten, immer mehr in die Rente einzuzahlen, aber immer weniger rauszubekommen.

Die Rente mit 70 "ist Unfug"

Auf die Frage, ob die Rente mit 70 kommt, antwortete der DGB-Chef: „Das ist Unfug!“ Schon heute würden 30 Prozent der über 60-Jährigen nicht mehr am Erwerbsleben teilnehmen. Viele seien ausgelaugt und könnten nicht mehr.

Hoffmann äußerte sich auch zum Aufstieg populistischer Parteien. Er räumte ein, dass auch viele Gewerkschaftsmitglieder die AfD gewählt haben. Das sei ärgerlich. Aber diese Wähler, deren Sorgen man ernst nehmen müsse, seien nicht nur Rechtspopulisten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.