1. Startseite
  2. Politik
  3. Bis zu einer halben Million Flüchtlinge in Deutschland nicht registriert

Flüchtlingskrise

05.04.2016

Bis zu einer halben Million Flüchtlinge in Deutschland nicht registriert

Die Bild hat jetzt veröffentlicht, dass bis zu 500.000 Flüchtlinge in der Bundesrepublik nicht registriert sind.
Bild: Swen Pförtner, dpa

Flüchtlingskrise: Laut einem Zeitungsbericht sollen bis zu 500.000 Flüchtlinge in Deutschland nicht registriert sein. Bundesinnenminister Thomas De Maiziere weit das zurück.

Bis zu einer halben Million Flüchtlinge sollen laut einem Bericht der Bild-Zeitung leben, ohne registriert zu sein. Nach Angaben der Zeitung gehe davon das Bundesinnenministerium aus. "Viele Migranten melden sich nicht bei den Behörden aus Angst, abgewiesen zu werden", zitierte das Blatt Ministeriumskreise. Bundesinnenminister Thomas De Maiziere wies diese Zahlen zurück. Er könne diese Zahlen nicht bestätigen, sagte De Maiziere im ARD-Morgenmagazin und nannte die Schätzungen sogar absurd.

Unregistrierte Flüchtlinge: De Maiziere nennt Zahlen absurd

Der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Frank-Jürgen Weise, hatte Mitte März gesagt, die deutschen Behörden würden im Laufe des Jahres einen genauen Überblick darüber bekommen, wer sich als Flüchtling in Deutschland aufhalte. Die Zahl der Menschen, die binnen der vergangenen drei Jahre als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen und auch geblieben seien, schätzte Weise auf 1,2 Millionen.

Im Morgenmagazin kündigte De Maiziere außerdem an, dass er am Mittwoch im Bundeskabinett eine eine Zwischenbilanz des Bundeskriminalamtes (BKA) zur Flüchtlingssituation vorlegen werde. AZ, afp, kna

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren