1. Startseite
  2. Politik
  3. Brexit: Europa braucht einen Deal

Brexit: Europa braucht einen Deal

portraet_peter_schmitz--autorendatebank.jpg
Kommentar Von Gregor Peter Schmitz
09.10.2019

Der britische EU-Austritt steht bevor. Nun heißt es, den schlimmsten Fall beim Brexit zu verhindern.

Na klar, es nervt, dieses endlose Gezerre mit den Briten. Und, klarer noch: er nervt. Boris Johnson, wahlweise Hochstapler, Schwindler, Komiker, Erpresser. Soll man dem nun noch entgegenkommen, etwa indem sein höchst imperfektes Angebot zu einer Kompromisslösung für die Grenze zu Nordirland ernsthaft erwogen wird? Ist nicht die naheliegendere Reaktion, wie offenbar in einem Telefonat von Kanzlerin Merkel mit Johnson, zu signalisieren: es reicht.

Einen ungeregelten Brexit soll es nicht geben

Genau weil es aber wirklich reicht, sollte man den Briten noch einen letzten kleinen Finger reichen. Vom Traum, diese wieder in glühende Europäer zu verwandeln, müssen wir uns verabschieden. Es geht nur noch darum, das Schlimmste zu verhindern, nämlich einen ungeregelten Brexit. Es gilt aber auch das Zweitschlimmste zu verhindern, immer weitere Aufschübe ohne Lösungen.

Die neue Europäische Kommission unter Ursula von der Leyen muss vieles angehen: eine Welt der Trumps und Putins navigieren, den Kontinent auf einen Wirtschaftsabschwung vorbereiten, mehr Kooperation schaffen. Die Europäer müssen sich um sich kümmern, die Briten auch. Damit beide dafür Zeit haben, sollte es einen letzten Deal geben, so schmutzig er sein mag.

Lesen Sie dazu auch: Die wichtigsten Fragen und Antworten vor dem Brexit-Termin

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren