Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Brexit: Merkel lädt Johnson nach Berlin ein

Brexit
26.07.2019

Merkel lädt Johnson nach Berlin ein

Angela Merkel lädt Boris Johnson nach Berlin ein.
Foto: Guido Bergmann, Bundesregierung, dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Freitag mit dem britischen Premierminister Boris Johnson telefoniert. Dabei ging es auch um den Brexit.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den neuen britischen Premierminister Boris Johnson zu einem baldigen Besuch nach Berlin eingeladen. Dies teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Freitag mit. Johnson habe die Einladung angenommen. Merkel telefonierte demnach am Freitag mit dem Premierminister und sprach mit ihm über die bilateralen Beziehungen sowie vor allem über den bevorstehenden Ausstieg Großbritanniens aus der EU.

Boris Johnson will am 31. Oktober aus der EU austreten

Johnson hatte seinen Landsleuten angekündigt, spätestens zum 31. Oktober aus der EU auszutreten, notfalls mit einem Brexit ohne Abkommen. Er pochte zugleich darauf, das zwischen seiner Vorgängerin Theresa May und der Europäischen Union vereinbarte Austrittsabkommen nachzuverhandeln. Brüssel lehnt jedoch Nachverhandlungen strikt ab.

Die Kanzlerin gratulierte Johnson zum neuen Amt und wünschte ihm eine "glückliche Hand bei der Erfüllung dieser verantwortungsvollen Aufgabe". (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.