Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 - Berlin: Ergebnisse für alle Wahlkreise - Wahlergebnisse und Direktmandate

Wahlergebnisse
29.09.2021

Bundestagswahl 2021 in Berlin: Ergebnisse für alle Wahlkreise

Wer sitzt im Bundestag? Hier finden Sie die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für alle Wahlkreise in Berlin.
Foto: Kay Nietfeld, dpa (Archivbild)

Wie wählten die Menschen in Berlin bei der Bundestagswahl 2021? Hier finden Sie die Ergebnisse für alle Wahlkreise in der Stadt.

Berlin ist so groß, dass die Stadt zur Bundestagswahl 201 in zwölf Wahlkreise eingeteilt wurde. Wie die Ergebnisse der Wahl ausfallen, erfahren Sie hier.

In jedem Wahlkreis gab es zwei Entscheidungen: Zum einen zog jeweils eine Direktkandidatin oder ein Direktkandidat in den Bundestag ein. Zum anderen wählten die Menschen mit ihren Zweitstimmen auch ganze Parteien. Weiter unten sehen Sie, welche Parteien überhaupt eine Landesliste aufgestellt hatten, um auf dem Stimmzettel zu stehen. Davor finden Sie die Wahlergebnisse.

Bundestagswahl 2021 in Berlin: Ergebnisse für alle Wahlkreise

Deutschland war insgesamt in 299 Wahlkreise aufgeteilt, die alle dieselbe Einwohnerzahl umfassen sollten. Um das zu erreichen, bildeten teilweise mehrere Landkreise zusammen einen Wahlkreis. In Berlin mit seinen rund 3,7 Millionen Einwohnern ist das ganz anders: Der Stadtstaat wurde in zwölf Wahlkreise mit den Nummern 75 bis 86 eingeteilt. Wenn Sie die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 in Berlin für einen bestimmten Wahlkreis interessieren, dann klicken Sie einfach auf den jeweiligen blauen Link:

Berlin: Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2021 mit Erststimme für Kandidaten und Zweitstimme für Parteien

Berlin ist die Stadt mit den meisten Einwohnern in Deutschland und hat den Status als Bundesland. Der Stadtstaat besteht aus diesen zwölf Bezirken:

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • Lichtenberg
  • Marzahn-Hellersdorf
  • Mitte
  • Neukölln
  • Pankow
  • Reinickendorf
  • Spandau
  • Steglitz-Zehlendorf
  • Tempelhof-Schöneberg
  • Treptow-Köpenick

Die Wahlkreise in Berlin bei der Bundestagswahl 2021 entsprechen nicht genau den Bezirken. Die Verteilung der Ortsteile ist etwas anders, da jeder Wahlkreis dieselbe Einwohnerzahl haben soll.

In jedem Wahlkreis hatten die Parteien Direktkandidatinnen und Direktkandidaten aufgestellt. Wer die meisten Erststimmen bekam, sitzt auf jeden Fall im neuen Bundestag. Zusätzlich zogen Bewerber von den Landeslisten ins Parlament ein. Wie viele das zusätzlich zu den Direktkandidaten waren, hing von den Zweitstimmen ab. Sie entschieden darüber, wie viele Sitze einer Partei zustehen.

Lesen Sie dazu auch

In den vergangenen vier Jahren waren die folgenden Parteien im Bundestag vertreten: CDU / CSU, SPD, AfD, FDP, Linke und Grüne. Die Regierung wurde von der Union und der SPD unter Bundeskanzlerin Angela Merkel gebildet. Merkel trat zur Bundestagswahl 2021 nicht noch einmal an. Um ihre Nachfolge hatten sich Annalena Baerbock von Bündnis 90 / Die Grünen, Armin Laschet von der CDU und Olaf Scholz von der SPD beworben. Gewählt wird der neue Bundeskanzler von den Abgeordneten im Bundestag.

Landeslisten: Diese Parteien ließen sich in Berlin bei der Bundestagswahl 2021 wählen

Damit eine Partei in einem Bundesland überhaupt auf dem Wahlzettel stand, musste sie eine Landesliste mit Kandidaten aufstellen. Hier bekommen Sie einen Überblick über die 24 Parteien, die sich bei der Bundestagswahl 2021 in Berlin mit der Zweitstimme wählen ließen:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Die Grauen – Für alle Generationen (Die Grauen)
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
  • Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (du.)
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo)
  • Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale (SGP)
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Volt Deutschland (Volt)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Die Diskussion ist geschlossen.