Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021: Datum - Wann ist der Bundestagswahl-Termin? Öffnungszeiten der Wahllokale

Termin
15.09.2021

Datum: Wann ist die Bundestagswahl 2021?

In diesem Artikel bekommen Sie alle Informationen rund um den Termin der Bundestagswahl 2021.
Foto: Florian Schuh, dpa (Archiv)

Wann ist der Termin der Bundestagswahl 2021? Hier erfahren Sie nicht nur das Datum, sondern auch die Öffnungszeiten der Wahllokale und weitere Informationen.

Die Bundestagswahl 2021 ist für die deutsche Politik der wichtigste Termin des Jahres. Dann werden die Bürger entscheiden, wie viel Macht die einzelnen Parteien bekommen - und damit indirekt auch, wer die nächste Bundeskanzlerin oder der nächste Bundeskanzler wird. Fest steht: Angela Merkel wird das Amt nach 16 Jahren nicht noch einmal übernehmen. Sie hatte schon frühzeitig angekündigt, kein weiteres Mal zu kandidieren.

In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, an welchem Datum die nächste Bundestagswahl stattfindet. Sie finden hier auch weitere Informationen wie die Öffnungszeiten der Wahllokale.

Datum: Wann ist die Bundestagswahl 2021?

Ende 2020 hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Datum für die nächste Bundestagswahl den 26. September 2021 festgelegt. Damit folgte er der Empfehlung der Bundesregierung.

Der Zeitraum für eine Bundestagswahl ist im Grundgesetz genau vorgeschrieben. Die Wahl muss frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach Beginn der laufenden Wahlperiode stattfinden. Für die Bundestagswahl 2021 hat das ein mögliches Zeitfenster zwischen dem 25. August und dem 24. Oktober bedeutet.

Der Wahltermin muss außerdem auf einen Sonntag oder einen gesetzlichen Feiertag fallen. Außerdem wird laut Bundeswahlleiter darauf geachtet, dass außerhalb der Hauptferienzeit gewählt werde. Damit soll sichergestellt werden, das möglichst viele Menschen an der Wahl teilnehmen können. Bei dem 26. September 2021 handelt es sich daher um einen Sonntag nach den Sommerferien in Deutschland.

Bundestagswahl 2021: Öffnungszeiten der Wahllokale

Die Wahlräume haben am Tag der Bundestagswahl von 8 bis 18 Uhr geöffnet. In diesem Zeitraum können also die Stimmen abgegeben werden. Danach beginnt sofort die Auszählung.

Lesen Sie dazu auch

Wer am 26. September zu den Öffnungszeiten seine Stimme nicht in einem Wahllokal abgeben kann oder möchte, kann vorher schon die Briefwahl nutzen. Bei der vergangenen Bundestagswahl im Jahr 2017 hatten 28,6 Prozent der Wähler ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.

Wie oft ist die Bundestagswahl?

Der Bundestag wird normalerweise alle vier Jahre gewählt - auch das ist im Grundgesetz genau geregelt. Zu kürzen Zeiträumen kommt es, wenn vorgezogene Neuwahlen nötig werden. Seit der ersten Bundestagswahl im Jahr 1949 kam das insgesamt drei Mal vor: 1972, 1982 und 2005. In diesen Fällen wurde bereits nach drei Jahren wieder gewählt.

1972 hatte die Koalition aus SPD und FDP keine handlungsfähige Mehrheit mehr im Bundestag, nachdem Abgeordnete zur Union gewechselt waren. Bundeskanzler Willy Brandt stellte die Vertrauensfrage, was letztendlich zur Neuwahl führte - die für SPD und Brandt mit einem Erfolg endete.

Der Neuwahl im Jahr 1983 war der Bruch zwischen den Regierungsparteien SPD und FDP vorausgegangen. Am Ende setzten sich die Union und Helmut Kohl durch.

2005 wurde nach einer verlorenen Vertrauensfrage von Bundeskanzler Gerhard Schröder vorzeitig gewählt. Die SPD hatte die Neuwahl bewusst herbeigeführt und diese Pläne schon nach der verlorenen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen angekündigt. Begründet wurde das damit, dass in der Bevölkerung kein Vertrauen mehr in die Regierung von SPD und Grünen erkennbar gewesen sei. Die Wahl führte dazu, dass Angela Merkel erstmals zur Bundeskanzlerin gewählt wurde.

Hier geben wir eine Übersicht über die Termine aller Bundestagswahlen - die letzten sechs fanden genau wie 2021 im September statt:

  • Bundestagswahl 2021: 26. September
  • Bundestagswahl 2017: 24. September
  • Bundestagswahl 2013: 22. September
  • Bundestagswahl 2009: 27. September
  • Bundestagswahl 2005: 18. September (vorgezogene Neuwahl)
  • Bundestagswahl 2002: 22. September
  • Bundestagswahl 1998: 27. September
  • Bundestagswahl 1994: 16. Oktober
  • Bundestagswahl 1990: 2. Dezember
  • Bundestagswahl 1987: 25. Januar
  • Bundestagswahl 1983: 6. März (vorgezogene Neuwahl)
  • Bundestagswahl 1980: 5. Oktober
  • Bundestagswahl 1976: 3. Oktober
  • Bundestagswahl 1972: 19. November (vorgezogene Neuwahl)
  • Bundestagswahl 1969: 28. September
  • Bundestagswahl 1965: 19. September
  • Bundestagswahl 1961: 17. September
  • Bundestagswahl 1957: 15. September
  • Bundestagswahl 1953: 6. September
  • Bundestagswahl 1949: 14. August

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.