Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Duisburg 1 - Wahlergebnisse für die Stadtbezirke Rheinhausen, Süd & Mitte (im Wahlkreis 115)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Duisburg I: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Wahlkreis Duisburg I ihre Stimme ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Maja Hitij, dpa (Symbolbild)

Wir liefern am Wahltag die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Duisburg I. Dazu gehören die Stadtbezirke Rheinhausen, Süd und Teile des Bezirks Mitte.

Deutschland ist für die Bundestagswahl 2021 in insgesamt 299 Wahlkreise aufgeteilt. Jeder dieser Wahlkreise sollte in etwa die gleiche Anzahl an Einwohnern haben. So kann gewährleistet werden, dass ein per Direktmandat gewählte Bundestagsabgeordneter auch die selbe Anzahl an Bürgerinnen und Bürgern vertritt. Aus diesem Grund werden größere Städte wie Duisburg in mehrere Wahlkreise aufgeteilt. Meist geschieht das anhand der Stadtbezirke oder Stadtteile. Am Tag der Bundestagswahl 2021 haben wir hier die Ergebnisse für den Wahlkreis Duisburg I für Sie. Informationen zu den vergebenen Erst- und Zweitstimmen liefert unser Datencenter.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Duisburg I

Alle vier Jahre wird der deutsche Bundestag durch Wahlen neu besetzt. Dazu erhalten alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik zwei Stimmen: Die Erst- und die Zweitstimme. Letztere ist jedoch ihrem Namen entgegen nicht zweitrangig, sondern beeinflusst die Sitzverteilung in den kommenden vier Jahren. Mit der Zweitstimme wird eine Partei gewählt, während mit der Erststimme ein Kandidat gewählt wird. Die letztendliche Sitzverteilung im neuen Bundestag hängt davon ab, wie viele Zweitstimmen eine Partei erhält - je mehr Stimmen desto mehr Sitze im Parlament.

Nachdem die Wahllokale am 26. September geschlossen haben beginnen die Wahlhelfer in ganz Deutschland mit der Auszählung der Stimmen. Sobald die ersten Zahlen vorliegen finden Sie hier in unserem Datencenter das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Duisburg I.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021 in Duisburg: Wahlkreis 115 mit den Bezirken Rheinhausen, Süd und Mitte

Mit knapp 500.000 Einwohnern (Stand Dezember 2020) ist Duisburg zu groß, um allein einen Wahlkreis zu bilden. Deshalb wird die kreisfreie Stadt an der Ruhr für die Bundestagswahl 2021 in zwei Wahlkreise eingeteilt. Im Wahlkreis 115 sind die Stadtbezirke Rheinhausen und Süd sowie Teile des Bezirks Mitte vertreten. Die nachfolgende Übersicht verrät, welche Stadtteile des Bezirks Mitte zum Wahlkreis Duisburg I gehören:

Stadtbezirke:

  • Rheinhausen
  • Süd

Die Stadtteile des Bezirks Mitte:

  • Altstadt
  • Neuenkamp
  • Kaßlerfeld,
  • Neudorf-Nord
  • Neudorf-Süd
  • Dellviertel,
  • Hochfeld
  • Wanheimerort

Die anderen Bezirke gehören zum Wahlkreis Duisburg II.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Duisburg I der vergangenen Wahl

2017 waren im Wahlkreis Duisburg I 167.998 Personen wahlberechtigt. Von ihnen gaben 121.638 ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 72,4 Prozent entspricht.

Die SPD-Politikerin Bärbel Bas erhielt die meisten Erststimmen und hat damit ein Direktmandat für den Bundestag erhalten. Der Erstunterlegene Thomas Mahlberg von der CDU erhielt 28,7 Prozent der Stimmen. Die Verteilung der Erststimmen im Überblick:

Direktkandidat Partei Erststimmen (in %)
Bärbel Bas SPD 38,3
Thomas Mahlberg CDU 28,7
Guido Krebber AfD 11,5
Carlos Gebauer FDP 7
Özden Ateş Die Linke 6,9
Anna von Spiczak‐Brzezinski Die Grünen 5,6

So verteilten sich 2017 im Wahlkreis Duisburg I die Zweitstimmen:

  • SPD: 31,7 Prozent
  • CDU: 25,7 Prozent
  • AfD: 11,3 Prozent
  • FDP: 10,4 Prozent
  • Die Linke: 8,7 Prozent
  • Grüne: 6,6 Prozent
  • Sonstige: 5,6 Prozent

(AZ)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.