Newsticker
Söder: Bayern will Maskenpflicht im Unterricht nach den Ferien wieder einführen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Pinneberg - Wahlergebnisse für Kreis Pinneberg mit Elmshorn und Wedel (im Wahlkreis 7)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Pinneberg: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben auch die Menschen im Wahlkreis Pinneberg ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse finden Sie in diesem Artikel.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Am Tag der Bundestagswahl 2021 sehen Sie hier die Ergebnisse für den Wahlkreis Pinneberg mit der Wahlkreisnummer 7. Zum Wahlkreis Pinneberg gehören auch Städte wie Wedel und Uetersen.

Die Bundestagswahl 2021 findet am 26. September 2021 statt. In ganz Deutschland gibt es 299 Wahlkreise, der Landkreis Pinneberg bildet mit insgesamt 13 kreisfreien Städten den Wahlkreis 7.

Hier in diesem Artikel finden Sie am Wahlabend die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Pinneberg. Außerdem finden Sie hier die Ergebnisse der vergangenen Bundestagswahl mit den Kandidaten, welche am meisten Erststimmen erhalten haben und die Parteien mit der höchsten Anzahl an Zweitstimmen.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Pinneberg

Sie suchen nach aktuellen Ergebnissen der Bundestagswahl 2021? Dann werden Sie am Wahlabend an dieser Stelle im Artikel fündig. Unser Datencenter bieten Ihnen aktuelle Ergebnisse zu den Stimmen des Wahlkreises Pinneberg. Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 7 mit Pinneberg, Barmstedt, Elmshorn, Quickborn oder Wedel

Der Kreis Pinneberg umfasst eine Fläche von 664,28 Quadratkilometern und hat 317.085 Einwohner und Einwohnerinnen (Stand Dezember 2020). Zum Wahlkreis Pinneberg gehören Städte wie Barmstedt, Elmshorn, Quickborn und Wedel.

Hier finden Sie alle Gemeinden des Kreises Pinneberg im Überblick.

13 amtsfreie Gemeinden und Städte:

  • Barmstedt, Stadt (10.428)
  • Bönningstedt (4.529)
  • Elmshorn, Stadt (49.948)
  • Halstenbek (17.947)
  • Hasloh (3.767)
  • Helgoland (1.307)
  • Pinneberg, Stadt (43.503)
  • Quickborn, Stadt (21.659)
  • Rellingen (14.388)
  • Schenefeld, Stadt (19.368)
  • Tornesch, Stadt (14.131)
  • Uetersen, Stadt (18.595)
  • Wedel, Stadt (33.935)

1. Amt Elmshorn-Land (13.268)

  • Klein Nordende (3.393)
  • Klein Offenseth-Sparrieshoop (3.117)
  • Kölln-Reisiek (3.426)
  • Raa-Besenbek (538)
  • Seester (1.035)
  • Seestermühe (886)
  • Seeth-Ekholt (873)

2. Amt Hörnerkirchen (4.014)

  • Bokel (596)
  • Brande-Hörnerkirchen (1.664)
  • Osterhorn (412)
  • Westerhorn (1.342)

3. Amt Geest und Marsch Südholstein (23.769)

  • Appen (4.849)
  • Groß Nordende (778)
  • Haselau (1.097)
  • Haseldorf (1.816)
  • Heidgraben (2.709)
  • Heist (2.879)
  • Hetlingen (1.376)
  • Holm (3.254)
  • Moorrege (4.516)
  • Neuendeich (495)

4. Amt Pinnau (13.624)

  • Borstel-Hohenraden (2.490)
  • Ellerbek (4.239)
  • Kummerfeld (2.371)
  • Prisdorf (2.257)
  • Tangstedt (2.267)

5. Amt Rantzau (8.905)

  • Bevern (589)
  • Bilsen (820)
  • Bokholt-Hanredder (1.305)
  • Bullenkuhlen (380)
  • Ellerhoop (1.531)
  • Groß Offenseth-Aspern (463)
  • Heede (762)
  • Hemdingen (1.677)
  • Langeln (598)
  • Lutzhorn (780)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Pinneberg der vergangenen Wahl

Im Wahlkreis Pinneberg nahmen bei der vergangenen Bundestagswahl 187.715 Wähler teil, was einer Wahlbeteiligung von 78,7 Prozent entspricht.

Micheal von Abercron von der CDU wurde bei der Wahl als Direktkandidat gewählt. Mit 39,7 Prozent erhielt er die höchste Anzahl an Erststimmen. Ernst Dieter Rossmann von der SPD landete auf dem zweiten Platz. Er erhielt 30,3 Prozent der Erststimmen.

Hier sehen Sie die Zweitstimmen der vergangenen Bundestagswahl im Wahlkreis Pinneberg im Überblick:

  • CDU: 34,3 Prozent
  • SPD: 22,9 Prozent
  • Grüne: 11,4 Prozent
  • FDP: 13,3 Prozent
  • Die Linke: 7,0 Prozent
  • AfD: 8,6 Prozent
  • Sonstige: 2,5 Prozent

Die CDU war mit 34,3 Prozent auf dem ersten Platz. Anschließend folgt die SPD und die FDP.

(AZ)

Mehr Infos:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.