Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Zollernalb - Sigmaringen - Wahlergebnisse für Kreis Sigmaringen mit Bad Saulgau & Zollernalbkreis mit Albstadt & Balingen (Wahlkreis 295)

Bundestagswahl
09.09.2021

Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Wie wählen die Menschen im Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen bei der Bundestagswahl 2021? Die Ergebnisse gibt es hier.
Foto: Arne Dedert, dpa (Symbolbild)

Für den Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen bekommen Sie hier die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021. Dazu gehören viele Orte aus dem Landkreis Sigmaringen und aus dem Zollernalbkreis.

Sigmaringen, Bad Saulgau, Albstadt, Balingen - das sind alles Orte aus dem Wahlkreis Zollernalb – Sigmaringen. Wie fallen in diesem Gebiet die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 aus? Das erfahren Sie nach der Auszählung am 26. September in diesem Artikel.

Der Landkreis Sigmaringen und der Zollernalbkreis bilden zusammen den Bundestagswahlkreis Zollernalb - Sigmaringen. Beide gehören aber nicht komplett dazu. Hier finden Sie nicht nur die Wahlergebnisse, sondern auch eine Übersicht über die Orte.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen

Das folgende Datencenter zeigt für den Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen sowohl das Ergebnis für die Erststimmen als auch das Wahlergebnis für die Zweitstimmen. Zur Erklärung: Mit der Erststimme wird eine Direktkandidatin oder ein Direktkandidat aus dem Wahlkreis gewählt. Wer das beste Ergebnis holt, zieht in den Bundestag ein. Die Zweitstimme fließt in das Ergebnis für die gesamte Partei ein. Je besser eine Partei abschneidet, desto mehr Sitze stehen ihr im Parlament zu.

Damit eine Partei überhaupt im Bundestag vertreten ist, muss sie bundesweit mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen holen - das ist die sogenannte Fünf-Prozent-Hürde. Alternativ gelten die Zweitstimmen auch dann, wenn die betreffende Partei mindestens drei Direktkandidaten ins Parlament bringen kann.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 295 mit Landkreis Sigmaringen und Zollernalbkreis

Im Landkreis Sigmaringen leben insgesamt rund 130.000 Menschen, im Zollernalbkreis etwa 190.000. Sie gehören beide aber nicht komplett zum Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen. Welche Städte und Gemeinden ein Teil davon sind, zeigt diese Übersicht:

Landkreis Sigmaringen

  • Bad Saulgau
  • Beuron
  • Bingen
  • Gammertingen
  • Herbertingen
  • Hettingen
  • Hohentengen
  • Inzigkofen
  • Krauchenwies
  • Leibertingen
  • Mengen
  • Meßkirch
  • Neufra
  • Ostrach
  • Sauldorf
  • Scheer
  • Schwenningen
  • Sigmaringen
  • Sigmaringendorf
  • Stetten am kalten Markt
  • Veringenstadt

Die anderen Orte aus dem Landkreis Sigmaringen gehören zum Wahlkreis Bodensee.

Zollernalbkreis

  • Albstadt
  • Balingen
  • Bitz
  • Dautmergen
  • Dormettingen
  • Dotternhausen
  • Geislingen
  • Haigerloch
  • Hausen am Tann
  • Meßstetten
  • Nusplingen
  • Obernheim
  • Ratshausen
  • Rosenfeld
  • Schömberg
  • Straßberg
  • Weilen unter den Rinnen
  • Winterlingen
  • Zimmern unter der Burg

Die weiteren Orte aus dem Zollernalbkreis liegen im Wahlkreis Tübingen.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für den Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen der vergangenen Wahl

Vor vier Jahren fiel das Ergebnis bei den Erststimmen im Wahlkreis Zollernalb - Sigmaringen sehr klar aus: Bei der Bundestagswahl im Jahr 2017 kam der CDU-Direktkandidat Thomas Bareiß auf ein Wahlergebnis von 45,0 Prozent. Auf Platz zwei lag Stiliani Kirgiane-Efremidou mit 14,4 Prozent.

Die CDU holte 2017 im Bundestagswahlkreis Zollernalb - Sigmaringen auch die meisten Zweitstimmen. So sahen die Ergebnisse aus:

  • CDU: 38,0 Prozent
  • SPD: 14,1 Prozent
  • AfD: 13,7 Prozent
  • FDP: 13,4 Prozent
  • Grüne: 11,5 Prozent
  • Linke: 5,1 Prozent

Damit lag die CDU vor SPD, AfD, FDP, Bündnis 90 / Die Grünen und Linkspartei - hatte im Vergleich zu 2013 aber auch fast 15 Prozentpunkte verloren. (sge)

Mehr Infos:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.